Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Gefühlte Momente und Emotionen

Gefühlte Momente und Emotionen Gedichte über Stimmungen und was euch innerlich bewegt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 15.08.2019, 09:49   #1
männlich Nöck
 
Dabei seit: 12/2009
Ort: In den Auen des Niederrheins
Beiträge: 1.940

Standard Einklang

Wenn früh am Tag die Nebel steigen
und Wiesen glitzern wie Kristall,
sich erste Sonnenstrahlen zeigen,
spür ich die Schöpfung überall.

Hier draußen zwischen hohen Bäumen,
mit einer Hütte nah am See,
kann ich enspannen, dichten, träumen,
hier ist’s so schön, es tut fast weh.

Das Auge hat so viel zu schauen,
tief in mein Fühlen fließt es ein,
und ich darf mich daran erbauen,
dies Fleckchen Erde, es ist mein.

Bleich liegen frisch gefällte Birken,
und Pilze leuchten gelb im Moos.
Der Biber kann hier nachts frei wirken,
die Elchkuh zieht ihr Kälbchen groß.

Gleich ringsherum auf grünen Hängen
prangt Beerenobst in Rot und Blau,
als wollt es mich zum Pflücken drängen,
noch glänzt auf allem Morgentau.

Wenn langsam in der Dämmrung Kühle
das Abendrot im See versinkt
und ich mich wie ein König fühle,
ist mir, als ob mir Freya winkt.
Nöck ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2019, 01:03   #2
männlich Wortklauber
 
Benutzerbild von Wortklauber
 
Dabei seit: 08/2019
Ort: Österreich
Beiträge: 287

Hallo

Sehr poetisch und voller Gefühle eine Idylle beschreibend. Ich habe die Zeilen genossen, selbst wenn es diese Landschaft nur im Kopf des Autors geben sollte.

LG HERBERT
Wortklauber ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2019, 20:47   #3
männlich Nöck
 
Dabei seit: 12/2009
Ort: In den Auen des Niederrheins
Beiträge: 1.940

Diese Idylle gibt es in der Tat und mein Gedicht ist zu 100 % identisch.

Danke, Nöck
Nöck ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2019, 21:05   #4
männlich stephanius
 
Dabei seit: 06/2016
Ort: Sachsen
Beiträge: 382

Lieber Nöck,
ein sehr schönes Bild, Natur pur mit ein paar
Pinselstrichen ganz gut aufgezeichnet.
Hab ich sehr gern gelesen.
Eventuell in S2 Z4 der Schluss, den hätt ich vielleicht
anders gemacht, aber eine Idee hab ich auch nicht.
Vielleicht irgendwas mit Klee, kann dann aber auch
schon wieder kitschig wirken.
Beste Grüße
St.
stephanius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2019, 21:08   #5
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.578

na ja der NEBEL steigt planetenweit nur in diesem text, ansonsten sinkt der immer. was mich ein wenig wundert ist, dass du (der residente wassermann) derart schwere aerodynamsiche dichtungsfehler begehst.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2019, 10:10   #6
männlich Nöck
 
Dabei seit: 12/2009
Ort: In den Auen des Niederrheins
Beiträge: 1.940

Lieber stephanius,

wie gefällt dir diese Version?

Hier draußen zwischen hohen Bäumen,
mit einer Hütte nah am See,
kann ich enspannen, dichten, träumen,
hier treff ich Muse und auch Fee.

Schön, dass du vorbeigeschaut hast.

LG Nöck



Unbelehrbarer Ralfibubi,

Theodor Storm (1817-1888)

Der Nebel steigt, es fällt das Laub;
Schenk ein den Wein, den holden!
Wir wollen uns den grauen Tag
Vergolden, ja vergolden!

Merke:

Wem faules Gas zu Kopf gestiegen,
den werden bald die Motten kriegen.
Nöck ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2019, 22:40   #7
männlich stephanius
 
Dabei seit: 06/2016
Ort: Sachsen
Beiträge: 382

Lieber Nöck,
ich denke das ist gelungen,
jetzt ist es rund.
Besten Dank und Grüße
St.
stephanius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2019, 06:33   #8
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.798

Auszug aus dem Wetterbericht: Hier und da ist in den Morgenstunden mit aufsteigendem Nebel zu rechnen. Heißt, dieser Nebel entsteht aus Verdunstung der Feuchtigkeit am/im Boden.

Lieber Nöck,
die Stimmung in deinem Gedicht erreicht mich auf zweierlei Weise.
Einmal schafft sie mir Frieden und stilles Glück, auf der anderen Seite befällt mich Gram vor der Einsamkeit des Herbstes.

Naturbeschreibungen gelingen dir immer sehr gut.

Sommergruß
Unar
Unar die Weise ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Einklang

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Im Einklang klaatu Gefühlte Momente und Emotionen 0 04.02.2019 17:01
Einklang heine953 Gefühlte Momente und Emotionen 0 10.07.2017 21:22
2 Körper im Einklang buhzz Liebe, Romantik und Leidenschaft 4 28.03.2016 17:31
Im Einklang der Nacht dem Seelenheil entgegen rabensohn Düstere Welten und Abgründiges 3 11.12.2014 19:40
Einklang TheShape89 Düstere Welten und Abgründiges 7 07.12.2014 01:32


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.