Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Liebe, Romantik und Leidenschaft

Liebe, Romantik und Leidenschaft Gedichte über Liebe, Herzschmerz, Sehnsucht und Leidenschaft.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 23.12.2012, 15:09   #1
männlich Briefmarke
 
Dabei seit: 04/2011
Ort: Die leere Fernbedienung
Alter: 31
Beiträge: 230

Standard Wann immer Du im Duft von Ländern bist

Wann immer Du im Duft von Ländern bist,
um unsren Horizont in Zwei zu teilen,
wann Reiher fern der Nordgefilde weilen,
der Mond im Himmel noch der gleiche ist,

wann Einsamkeit wie Wehmut mich zerfrisst,
wann Sehnsucht und Verfall sich fest verkeilen,
nicht Wein, nicht Rum die Schmach des Leidens heilen,
mein morsches Herz stets weiß, was es vermisst,

gedenke ich der Wärme deiner Nähe,
in der ich mich zum Schlafen zugedeckt,
und schlummernd durch Satinpaläste gehe,

wo dunstumhüllt dein Antlitz sich versteckt,
das ich mit einem welken Wort verwehe -
wie wünsche ich, dass mich dein Kitzeln weckt.
Briefmarke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2013, 16:16   #2
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.268

Hallo Briefmarke,

welch ein bezauberndes Gedicht! Ich würde da keine Briefmarke draufkleben und es verschicken - ich wollte es auf jeden Fall behalten!

Danke dafür und Gruß
A.D.
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2013, 16:26   #3
männlich hopi
 
Benutzerbild von hopi
 
Dabei seit: 12/2012
Ort: Bayern
Alter: 65
Beiträge: 298

Briefmarke,Briefmarke,Briefmarke

5mal hintereinander habe ich dieses Gedicht jetzt gelesen und hatte schwierigkeiten mich von den Träumereien wieder loszureissen.
Sehr schön geschrieben.

Einen schönen Sonntag.

LG. hopi
hopi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2013, 21:23   #4
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 65
Beiträge: 10.783

Hallo Briefmarke,

das gefällt mir ausnehmend gut. Fein abgestuft gefühlt und formuliert. Reißt bei mir manches auf.

LG gummibaum
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2013, 21:41   #5
weiblich Daisy
 
Dabei seit: 10/2010
Beiträge: 890

Hallo Briefmarke,

was für ein herrlich zärtliches Beschreiben von Gefühlen.
Du bedienst dich einer hervorragenden, gewählten Sprache und das macht dein
zauberhaftes Gedicht so besonders.

LG Daisy
Daisy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2013, 22:50   #6
männlich Briefmarke
 
Dabei seit: 04/2011
Ort: Die leere Fernbedienung
Alter: 31
Beiträge: 230

@ AndereDimension

Das kann man doch abschreiben und dann versenden.

@ hopi

Das hört man gerne.

@ gummibaum

Aber lass es nicht zu sehr aufreißen.

@ Daisy

Bei dem Sonett habe ich gezielt eine schlichte Wortwahl genutzt um klare Bilder zum Ausdruck zu bringen, worauf sich ja die Aussage aufbaut.
Seit längerem schon habe ich bemerkt das in gewählter Simplizität
eine enorme Eleganz steckt (Schönheit muss (und sollte) nicht kompliziert sein), und diese kann man effektiv anwenden.


Vielen Dank euch allen.
Liebe Grüße, Briefmarke.
Briefmarke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2013, 17:21   #7
weiblich Ex-Nitribitto
abgemeldet
 
Dabei seit: 08/2011
Ort: Berlin
Beiträge: 408

Standard Wann immer du im Duft von Ländern bist

Hallo Briefmarke,

ein bisschen gewöhnungsbedürftig dieses "wann", weil du es falsch gebrauchst. Es handelt sich um eine adverbiale Bestimmung des Grundes und nicht der Zeit. Es müsste also "wenn immer ... dann ..." heißen.
Haben unsere famosen "Experten" gar nicht bemerkt. Ein hübsch zu lesendes Sonett. Habs gern gelesen.

Lieben Gruß
Nitribitto
Ex-Nitribitto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2013, 05:52   #8
männlich Briefmarke
 
Dabei seit: 04/2011
Ort: Die leere Fernbedienung
Alter: 31
Beiträge: 230

Hallo Nitribitto!

Das -wann- wurde schon ein mal als seltsam/falsch genannt, teils aber auch als richtig empfunden. Nun bin ich verwirrt.

Ich werde erstmal Forschungen betreiben und mein Unwissen etwas beleuchten.

Liebe Grüße, Briefmarke.
Briefmarke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2013, 06:51   #9
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City
Beiträge: 20.399

Lass Dich nicht wuschig machen und Dir die Freude an Deinem schönen Gedicht nehmen, Briefmarke. "Wann immer" ist eine Temporalbestimmung, als solche üblicher Sprachgebrauch und auch mühelos ins Englische übersetzbar (whenever, at whatever time).

LG
Ilka
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2013, 10:54   #10
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 73
Beiträge: 35.400

Ein wunderschönes, zärtlich-wehmütiges Sonett.
Kompliment!
wann oder wenn: Das spielt hier keine große Rolle. Mit der Sprache darf man spielen, wenn man es so gekonnt macht wie Du.


LG
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2013, 10:59   #11
weiblich Ex Tanja Wagner
abgemeldet
 
Dabei seit: 09/2012
Beiträge: 106

Ich schließe mich den Komplimenten an!
Ein sehr schönes Gedicht, Briefmarke!!!
Gerne gelesen!

LG Tanja
Ex Tanja Wagner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2013, 21:45   #12
männlich Briefmarke
 
Dabei seit: 04/2011
Ort: Die leere Fernbedienung
Alter: 31
Beiträge: 230

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Lass Dich nicht wuschig machen und Dir die Freude an Deinem schönen Gedicht nehmen, Briefmarke. "Wann immer" ist eine Temporalbestimmung, als solche üblicher Sprachgebrauch und auch mühelos ins Englische übersetzbar (whenever, at whatever time).
Hallo, Ilka!

Es ist mühsam, sich der Verwirrung zu entziehen, wenn mehrere Parteien verschiedenes sagen und man selbst nur ungenügende Kenntnis um das bestrittene Thema aufweisen kann, um eine "endgültige" Gewissheit der anliegenden Dinge zu verschaffen.
Aber deswegen werde ich mich dahingehend nun, wie schon länger vorgehabt, dem Klärungsbedarf widmen und die deutsche Grammatik noch mal pauken. Was man damals, aus Bequemlichkeit und Faulheit, als uninteressant und nicht als notwendig betrachtet hat, somit nur flüchtig wahr nahm, hat nun doch an Gewichtigkeit gewonnen und muss, zum Leid des "Angeklagten," von neuem erlernt werden. Tolles Süppchen, das ich mir da kochte.

Die Freude trüben mir allein schon die beiden Dreizeiler, mit denen ich immer wieder unzufrieden bin. Eine adäquate Alternative ist mir aber bis heut noch nicht in den Kopf und aufs Papier gekommen.


Hallo, Romolus!

Für gekonnt gespielt halte ich das Ganze noch nicht.
Dafür fehlt noch einiges.

Danke für deinen Zuspruch.


Hallo, Tanja!

Das freut mich.



So, Ich danke euch allen herzlichst für eure Kommentare.

Gruß, Briefmarke.
Briefmarke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2013, 21:51   #13
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 73
Beiträge: 35.400

Zitat:
Zitat von Briefmarke Beitrag anzeigen
gedenke ich der Wärme deiner Nähe,
in der ich mich zum Schlafen zugedeckt,/mit der ich mich.....
und schlummernd durch Satinpaläste gehe,

wo dunstumhüllt dein Antlitz sich versteckt,
das ich mit einem welken Wort verwehe - /mit einem trägen....:
wie wünsche ich, dass mich dein Kitzeln weckt./Wie wünsche ich, dass mich Dein Lächeln weckt!
Nur eine vorläufige Anregung.

LG
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2013, 22:08   #14
weiblich Ex-Nitribitto
abgemeldet
 
Dabei seit: 08/2011
Ort: Berlin
Beiträge: 408

Standard Wann immer du im Duft von Ländern bist

Briefmarke,

das ist ein schönes Sonett, ein bisschen zu süßlich vielleicht. Formale Fehler weist es meiner Ansicht nach nicht auf, von daher ist es sehr gut geschrieben. Du kannst nachprüfen, ob es wann oder wenn heißen muss, nämlich wenn du die Bildung wenn - dann zu Rate ziehst. Die erste Verszeile stimmt, aber die Wann-Form trifft logisch nicht auf jede Zeile zu, du müsstest dir das also ansehen, wo es wann und wo es wenn heißen muss.
Aber du schreibst bestimmt noch ein nächstes Sonett, und ich bin werde bestimmt reinsehen.

Lieben Gruß
Nitribitto
Ex-Nitribitto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2013, 00:01   #15
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City
Beiträge: 20.399

Zitat:
Zitat von Briefmarke Beitrag anzeigen
Hallo, Ilka!

Es ist mühsam, sich der Verwirrung zu entziehen, wenn mehrere Parteien verschiedenes sagen und man selbst nur ungenügende Kenntnis um das bestrittene Thema aufweisen kann, um eine "endgültige" Gewissheit der anliegenden Dinge zu verschaffen.
Aber deswegen werde ich mich dahingehend nun, wie schon länger vorgehabt, dem Klärungsbedarf widmen und die deutsche Grammatik noch mal pauken.
Das halte ich für überflüssig. Du hast instinktiv richtig geschrieben, weil Du dieses Wissen schon in Dir hast. Wenn jeder Literat bei jedem seiner geschriebenen Worte immer wieder die Meßlatte anlegen müsste, käme nie etwas zustande. Oder glaubst Du wirklich, dass mach ein deutscher Klassiker seine Schaffenskraft entwickelt hätte, wenn er immer mit dem Zollstock nachgemessen hätte?
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2013, 00:04   #16
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 73
Beiträge: 35.400

Zitat:
Zitat von Nitribitto Beitrag anzeigen
, nämlich wenn du die Bildung wenn - dann zu Rate ziehst.
Nitribitto
Doll!
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2013, 00:45   #17
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 65
Beiträge: 10.783

Bitte lass das "Wann". Mit diesem Wort, das ein Fragepronomen ist, wird von Anfang an die Sehnsucht vermittelt, die bestimmend bleibt.

LG gummibaum
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2013, 00:49   #18
männlich Briefmarke
 
Dabei seit: 04/2011
Ort: Die leere Fernbedienung
Alter: 31
Beiträge: 230

@ Romolus

Danke für deine Vorschläge, aber ich tendiere mehr und mehr dazu die Terzetten komplett neu zu schreiben.
Vereinzelte Änderungen werden sicher nicht den faden Beigeschmack der Zeilen ganz verschwinden lassen und so hätte es immer einen Nachhall der momentanen Unzufriedenheit.

Gruß, Briefmarke.



@ Nitribitto

Ein bisschen süß, da gebe ich dir recht. Das ist es auch was mir die Terzetten so unbekömmlich macht.

Eigentlich erklären sich die wann´s aus der Weiterführung von Vers 1
und sind alles temporäre Bestimmungen, wo das immer aus Vers 1 nur weggelassen wurde.

Sonette werde ich noch einige schreiben, wenn mich die gute Muse lässt und einwilligt. Ich bekenne mich als begeisterter Sonett Leser und Schreiber, so zu sagen ein Fan.



Gruß, Briefmarke.


@ Ilka

Überflüssig ist es ganz und gar nicht. Das ist das technische Verständnis für unser Handwerk. Fürs Auto fahren ist es ja auch angebracht die Verkehrsregeln zu kennen, um keinen Unfall zu bauen.
Das sollte man schon in gewissen Zügen beherrschen, was ich leider nicht tue.
Ehrlich gesagt schäme ich mich sagen zu müssen das ich bis gestern, als ich mich mal kurz damit wieder beschäftigt habe, nicht mal mehr wusste was 1.Fall, 2.Fall, Akkusativ, konjugieren und der ganze andere Schnickschnack sind. Ich halte es für wichtig. (wie heuchlerisch)
Aber jeder wie ihm beliebt

Zu deiner Frage. Nein das glaub ich nicht.


Gruß, Briefmarke.


@ Gummibaum

Ich vermute schwer das ich es mit denn wann lasse.
Da hast du vollkommen recht, mit dem was du da schreibst.


Gruß, Briefmarke.
Briefmarke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2013, 06:59   #19
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City
Beiträge: 20.399

Zitat:
Fürs Auto fahren ist es ja auch angebracht die Verkehrsregeln zu kennen, um keinen Unfall zu bauen.
Ich weiß, wie Du es meinst. Dennoch: Sprache ist etwas Lebendiges, in vielen Fällen Experimentierfreudiges, und hat mit den starren und meist selbsterklärenden Verkehrsregeln nichts zu tun.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2018, 10:53   #20
männlich Ex-Eisenvorhang
abgemeldet
 
Dabei seit: 04/2017
Beiträge: 844

Satinpaläste ist ja wahnsinnig schön ausgedrückt! Wusste gar nicht, dass Du hier bist, Pinny!

Für mich eins Deiner Besten und kommt bei mir als Favorit in die Liste!

vlg

EV
Ex-Eisenvorhang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2018, 22:00   #21
männlich Briefmarke
 
Dabei seit: 04/2011
Ort: Die leere Fernbedienung
Alter: 31
Beiträge: 230

Danke für den kräftigen Zuspruch, Eisenvorhang.
O wie ist das seltsam mal wieder seine vergessenen Werke aus der "Jugend" zu lesen. Momentan würde ich es sohin gehend ändern:



Wann immer Du im Duft von Ländern bist,
um unsren Horizont in Zwei zu teilen,
wann Reiher fern der Nordgefilde weilen,
der Mond im Himmel noch der gleiche ist,

wann Einsamkeit wie Wehmut mich zerfrisst,
wann Sehnsucht und Verfall mich übereilen,
nicht Rausch und Traum die Schmach des Duldens heilen,
mein strenges Herz stets weiß, was es vermisst,

gedenke ich der Wärme deiner Nähe,
in der ich mich zum Schlafen zugedeckt,
und schlummernd durch Satinpaläste gehe,

wo dunstumhüllt dein Antlitz sich versteckt,
das ich mit einem müdem Wort verwehe -
wie wünsche ich, dass mich dein Kitzeln weckt.


Danke fürs vorbei schaun.
Briefmarke ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Wann immer Du im Duft von Ländern bist

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Duft muse Gefühlte Momente und Emotionen 13 31.07.2017 05:58
Ihr Duft FrauBiene Gefühlte Momente und Emotionen 0 11.05.2012 09:57
Duft Thing Tanka-, Haiku- & Senryu-Gedichte 2 25.06.2011 17:31
Wo auch immer Du bist befi Düstere Welten und Abgründiges 1 03.05.2011 22:43
Duft der Kohlsuppe Distel Düstere Welten und Abgründiges 5 05.08.2008 19:35


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.