Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Düstere Welten und Abgründiges

Düstere Welten und Abgründiges Gedichte über düstere Welten, dunkle und abgründige Gedanken.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 14.05.2012, 14:56   #1
weiblich Zicke
 
Benutzerbild von Zicke
 
Dabei seit: 04/2012
Beiträge: 204

Standard Das Dunkle in Dir

Ich bin geblendet, von Deiner Schönheit,
Deinem alles überstrahlendem Glanz.
Du bist so hell und wunderbar,
Um Dich herum gibt’s keine Schatten.

Nur in Deinem Herzen ist ein kleiner Fleck,
Der auszubreiten sich versucht.
Er will haben Deine Pracht,
Will verschlingen all das Licht.

Mit Macht versucht er zu besitzen,
Was einst er selbst gewesen war.
Das Böse wächst in ihm zu schnell,
Es lässt ihn stark und dunkel werden.

Wenn er erlangt die Oberhand,
Dann ist’s vorbei, mit dem Licht.
Dann wird alles Hell verschwinden,
Dunkel wird von da an herrschen.

Du hättest ihn töten sollen,
Als er noch klein gewesen.
Doch nun ist es zu spät,
Nun wird er uns verschlingen.
Zicke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2012, 16:47   #2
männlich Ex-Peace
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2011
Beiträge: 3.450

Das gefällt mir auch wieder gut.
So, wie geht jetzt der Gesichtsausdruck... O . O
Ungefähr...

Liebe Grüße
Peace
Ex-Peace ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2012, 16:52   #3
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Halli Hallo, Zicke -

wozu sollen die vielen Inversionen gut sein?
Da hier kein Reimzwang besteht, verschönern sie die Zeilen in meinen Augen ganz und gar nicht, sondern wirken gequält und verzerrend.


Lieben Gruß
von
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2012, 05:34   #4
männlich Ex-Gamma
abgemeldet
 
Dabei seit: 01/2011
Beiträge: 1.196

Liebe Poetin

Das klingt mir fast wie bei, ach ich sags beim richtigen Namen, Maria. Was innen so mächtig wird in den Stimmungen ist nicht das Böse selbst, im Leib bleibt alles "unschuldig". Im Handeln, im Objektiven gibt es zu inneren Impulsen viele Möglichkeiten, die man regulieren kann. Dazu kann der holistische Imperativ, bevor gehandelt wird viel beitragen. Diesem Gedankengut kann man entsprechen, es einüben, sodass ich nicht mehr überlegen muss, soll ich jetzt meinem "Feind" den Kopf einschlagen oder nicht. Das sogenannte "Böse" ist mir dann, wenn ich vor meinem Handeln nicht refelktieren kann. Manchmal ist auch das, im Tun und lassen nur Menschentierwerk.

Alamatöchterchen kommt langsam zur Besinnung:

- Menschenethik: Logos zentriert
- Öko Ethik
- λύπη = Leid Ethik: Albert Schweizer
- Holon Ethik: seit zwanzig Jahren wird an der Uni darüber räsoniert.

lgGamma
Ex-Gamma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2012, 11:55   #5
weiblich Ex-Fünfzehn
abgemeldet
 
Dabei seit: 02/2012
Beiträge: 158

Einige der Inversionen hätte ich rausgelassen, wie Thing schon meinte. Aber so finde ich es auch gut, vorallem weil ich mir (momentan) nicht vorstellen kann, wie es ohne diese Inversionen klingen könnte.
Ex-Fünfzehn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2012, 11:59   #6
männlich Ex-Gamma
abgemeldet
 
Dabei seit: 01/2011
Beiträge: 1.196

Wer nicht umkehren will, wird sich nie finden.
Ex-Gamma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2012, 12:02   #7
weiblich Ex-Fünfzehn
abgemeldet
 
Dabei seit: 02/2012
Beiträge: 158

Da will ich einmal nicht nur 'Ich mags.' schreiben und schon kommt es so böse rüber! Das meinte ich gar nicht!
Ex-Fünfzehn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2012, 12:05   #8
männlich Ex-Gamma
abgemeldet
 
Dabei seit: 01/2011
Beiträge: 1.196

Mir gackern die Hühner in meinem Hirn, mein Wicht in mir kehrt mir den Rücken, das dumme Ding.
Ex-Gamma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2012, 12:17   #9
männlich Ex-Gamma
abgemeldet
 
Dabei seit: 01/2011
Beiträge: 1.196

Meine liebe Fünfzehn

Du nennst mich böse, mit was denn, was ich stammle, sag es mir geschwind.

lgGamma
Ex-Gamma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2012, 12:41   #10
weiblich Ex-Fünfzehn
abgemeldet
 
Dabei seit: 02/2012
Beiträge: 158

Zitat:
Zitat von Gamma Beitrag anzeigen
Meine liebe Fünfzehn

Du nennst mich böse, mit was denn, was ich stammle, sag es mir geschwind.

lgGamma
Nein, falsch. Ich wollte nicht, dass ich böse wirke. Warum sollte ich dich böse finden?
Ex-Fünfzehn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2012, 12:59   #11
männlich Ex-Gamma
abgemeldet
 
Dabei seit: 01/2011
Beiträge: 1.196

Das darfst Du Dir innigst mein Liebchen, mich böse dir meinen. Du bist eine süsse Poetin im wirk.
Ex-Gamma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2012, 13:04   #12
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 12.789

ein mühsam zu lesender text. wie ROMchen sagt: die inversionen treiben den leser in ne einbahnstrasse der verzweiflung.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2012, 18:36   #13
weiblich Zicke
 
Benutzerbild von Zicke
 
Dabei seit: 04/2012
Beiträge: 204

@ Peace:
Danke, wenn du die Leerzeichen weglässt, dann ist es richtig XD

@ Thing:
Ich weiß, ich finds auch nicht soooo berauschend und dass es sich so 'gequält und verzerrend' anhört liegt wohl daran, dass ich es zu oft verändert habe, und nicht einfach runter geschrieben habe, wie ich es hätte tun sollen...

@ Gamma:
Ist das positiv oder negativ gemeint?

@ Fünfzehn:
...

@ Ralfchen:
Vielleicht ist Verzweiflung ja genau das, was ich hervorrufen möchte?
Zicke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2012, 19:06   #14
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Zitat:
Zitat von Zicke Beitrag anzeigen
Ich bin geblendet, von Deiner Schönheit,
Deinem alles überstrahlendem Glanz.
Du bist so hell und wunderbar,
Um Dich herum gibt’s keine Schatten.

Nur in Deinem Herzen ist ein kleiner Fleck,
Der auszubreiten sich versucht.
Er will haben Deine Pracht,
Will verschlingen all das Licht.

Mit Macht versucht er zu besitzen,
Was einst er selbst gewesen war.
Das Böse wächst in ihm zu schnell,
Es lässt ihn stark und dunkel werden.

Wenn er erlangt die Oberhand,
Dann ist’s vorbei, mit dem Licht.
Dann wird alles Hell verschwinden,
Dunkel wird von da an herrschen.

Du hättest ihn töten sollen,
Als er noch klein gewesen.
Doch nun ist es zu spät,
Nun wird er uns verschlingen.


Liebe Zicke,

ich zeige Dir, wie ich persönlich - also subjektiv - geschrieben hätte:


Ich bin geblendet von Deiner Schönheit,
Deinem allesüberstrahlenden Glanz.
Du bist so hell und wunderbar!
Um Dich herum gibt es keine Schatten.

Nur in Deinem Herzen sehe ich einen kleinen Fleck,
der versucht, größer zu werden.
Deine Pracht will er haben.
Er will alles Licht verschlingen!

Mit aller Macht versucht er, zu besitzen,
Was ihm einst selbst gehörte.
Das Böse wächst in ihm zu rasch;
Es läßt ihn stark und dunkel werden.

Wenn er die Oberhand erlangt,
dann ist es zu Ende mit dem Licht;
Dann wird alles Helle verschwinden.
Dunkel wird von da an herrschen.

Du hättest ihn töten sollen,
Als er noch klein war.
Doch nun ist es zu spät:
Nun wird er uns verschlingen.


***

Du siehst, daß ich nur winzige Änderungen eingebaut habe.
Was Du daraus machst?
Es ist D e i n Gedicht,
und da es weder auf die Metrik noch auf die Zeilenlänge ankommt, sind Inversionen leicht zu umgehen.


Weiter so!


Ich habe das Gefühl, daß hier Luzifer im Herzen eines gläubigen Christen angeklagt wird.


Lieben Gruß
von
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2012, 19:28   #15
männlich Ex-Gamma
abgemeldet
 
Dabei seit: 01/2011
Beiträge: 1.196

Standard Wie kann

ich Dir so etwas meinen mein Liebchen
Ex-Gamma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2012, 17:21   #16
weiblich Zicke
 
Benutzerbild von Zicke
 
Dabei seit: 04/2012
Beiträge: 204

Ich mag Inversionen...
Zicke ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Das Dunkle in Dir

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Das dunkle der Welt Michael_Bender Gefühlte Momente und Emotionen 4 17.01.2008 20:58
Der dunkle Pfad Der Wanderer Düstere Welten und Abgründiges 1 27.10.2007 10:25
Dunkle Rosen sturmstill Gefühlte Momente und Emotionen 3 20.07.2007 13:48
Das Dunkle Kit Düstere Welten und Abgründiges 2 03.10.2005 10:48


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.