Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Gefühlte Momente und Emotionen

Gefühlte Momente und Emotionen Gedichte über Stimmungen und was euch innerlich bewegt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 21.04.2012, 08:23   #1
weiblich Rosenblüte
abgemeldet
 
Dabei seit: 05/2010
Beiträge: 2.163

Standard Single

Bin Single schon das vierte Jahr
erfreu mich keiner Kinderschar,
hab keinen Handwerksmann im Haus,
muss selbst zum Müllcontainer raus.

Kein Mensch, der meine Kreise stört,
sich über meine Spleens empört,
ich sitz entspannt auf meinem Klo
und lese Bücher mit Niveau.

Weil Papa mich zur Arbeit schuf,
ruft mich des morgens mein Beruf.
Kann mich ihm widmen ohne Hast,
hab keine Fortbildung verpasst.

Kann abends kochen oder nicht,
schreibe bei Vollmond ein Gedicht
und diskutiere nachts mit Chris,
berauscht von Kampf und Cannabis.

Nach einer langen Samstagnacht,
wenn Ali schon am Kiosk wacht,
schleiche ich müde, bleich und fett
nach Haus zu meinem weichen Bett.

Ins Bett geh ich nicht gern allein,
doch werd ich niemals einsam sein
dank Katerchen und Brüderchen,
die schnurrend mit mir schlafen gehn.

Falls mich die Sehnsucht übermannt,
zieh ich nen Jungen mir an Land
für eine Nacht und selten mehr,
sonst würde mir das Herz bloß schwer.

Ja, und bevor ich mich liier,
sage ich dir: "Mein Herz schlägt queer,
und wenn du Fraun und Transen hasst,
bist du ein ungebetner Gast."

Ein richtiges Piratenkind
fährt über Meere hart am Wind,
freut sich des Lebens und ist frei
und bleibt dabei sich selber treu.
Rosenblüte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2012, 08:50   #2
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 67
Beiträge: 10.909

So ist das Leben überschaubar. Für mich zu eben. Die Darstellung ist dir gut gelungen.

LG gummibaum
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2012, 09:17   #3
männlich Ex-Peace
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2011
Beiträge: 3.450

Da sind sehr viele gute Sachen drin.
Gefällt mir.

Liebe Grüße
Peace
Ex-Peace ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2012, 09:34   #4
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Beiträge: 35.071

Oh, Rosenblüte!

Endlich wieder entfaltet und das noch mit einem herrlich freien, typischen Piratenbrautgedicht!

Mach Dich bitte nicht wieder so lange rar, ich habe Dich vermißt.

Ganz liebe Grüße
von
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2012, 19:58   #5
weiblich Rosenblüte
abgemeldet
 
Dabei seit: 05/2010
Beiträge: 2.163

Hallo gummibaum,

zu eben - wie meinst du das? Weil nicht viel passiert? Das scheint nur so. Oder ist die äußere Form gemeint?

Lieben Gruß
Rosenblüte

***

Hallo Peace,

habe es noch ergänzt. Jetzt sind noch mehr Gedanken drin.

Lieben Gruß
Rosenblüte

***

Hallo Thing,

die Piratenbraut ist wieder da. Um ein paar Vorlese- und Schauspielerfahrungen reicher. Und geläutert, wie du siehst.

Habe dich und die Anderen auch vermisst.

Lieben Gruß
Rosenblüte

***

Single (neue Fassung)

Bin Single schon das vierte Jahr
erfreu mich keiner Kinderschar,
hab keinen Handwerksmann im Haus,
muss selbst zum Müllcontainer raus.

Kein Patriarch, der mir befiehlt,
kein Strolch, der mit dem Feuer spielt,
kein Sündenbock für meinen Mist,
kein Tröster, wenn man traurig ist.

Kein Mensch, der meine Kreise stört,
sich über meine Spleens empört,
ich sitz entspannt auf meinem Klo
und lese Bücher mit Niveau.

Weil Papa mich zur Arbeit schuf,
ruft mich des morgens mein Beruf.
Kann mich ihm widmen ohne Hast,
hab keine Fortbildung verpasst.

Kann abends kochen oder nicht,
verfass im Mondschein ein Gedicht
und diskutiere nachts mit Chris,
berauscht von Kunst und Cannabis.

Nach einer langen Samstagnacht,
wenn Ali schon am Kiosk wacht,
schleiche ich müde, bleich und fett
nach Haus zu meinem weichen Bett.

Ins Bett geh ich nicht gern allein,
doch werd ich niemals einsam sein
dank Katerchen und Brüderchen,
die schnurrend mit mir schlafen gehn.

Falls mich die Sehnsucht übermannt,
zieh ich nen Jungen mir an Land
für eine Nacht und selten mehr,
sonst würde bloß das Herz mir schwer.

Bevor ich mich noch mal liier,
erklär ich dir: "Mein Herz schlägt queer,
und wenn du Fraun und Transen hasst,
bist du ein unwillkommner Gast."

Ich leb mein Leben jetzt allein,
ich kann und muss ich selber sein.
Das war gewiss nicht immer leicht,
doch habe ich mein Ziel erreicht.

Ein richtiges Piratenkind
fährt über Meere hart am Wind,
freut sich des Lebens und ist frei
und bleibt dabei sich selber treu.
Rosenblüte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2012, 21:27   #6
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 67
Beiträge: 10.909

Hallo, Rosenblüte,

das Gedicht ist im Zeilenstil verfasst, was immer eine gewisse Monotonie mit sich bringt. Dieser Stil ist aber einem Leben, das ebenso abgesteckt ist, weil es allen Unwägbarkeiten ausweicht, völlig adäquat. Daher finde ich dieses Gedicht gelungen.

Schön, dass du wieder im poetischen Land weist.

LG gummibaum
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2012, 21:43   #7
männlich Ex-Gamma
abgemeldet
 
Dabei seit: 01/2011
Beiträge: 1.194

Sehr schön gesagt und vernünftig. Besser allein, als zu zweit verlassen und einsam. Leidenschaft bis zum bitteren Ende, im Verzicht vor jeder Berührung. Ich gehe immer nur mit meiner Seele ins Bett. Inzwischen vertragen wir uns bestens. Alles andere ist unnötige verschwenderische Sozialarbeit.
Ex-Gamma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2012, 22:19   #8
weiblich Rosenblüte
abgemeldet
 
Dabei seit: 05/2010
Beiträge: 2.163

Hallo Gummibaum,

ja, das leuchtet mir ein. War zwar nicht bewusst so geschrieben, aber es passt.

Schön, wieder im Reich der Poeten zu sein.

Lieben Gruß
Rosenblüte

***

Hallo Gamma,

stimmt. Es hat eine Weile gedauert, bis ich allein sein konnte, aber jetzt fühle ich mich gar nicht mehr einsam in meiner Gesellschaft.

Unnötige Sozialarbeit, ja, da ist was dran.

Lieben Gruß
Rosenblüte
Rosenblüte ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Single

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Single Life Rollce Zeitgeschehen und Gesellschaft 0 30.12.2009 13:39


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.