Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Geschichten und sonstiges Textwerk > Kolumnen, Briefe und Tageseinträge

Kolumnen, Briefe und Tageseinträge Eure Essays und Glossen, Briefe, Tagebücher und Reiseberichte.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 23.06.2012, 17:03   #100
männlich Jeronimo
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2011
Alter: 66
Beiträge: 4.220

Hallo WUI,

das weiß ich doch sehr wohl!
Jeronimo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2012, 16:09   #101
männlich Jeronimo
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2011
Alter: 66
Beiträge: 4.220

Rettungsschirm für Dummies

Moody hat 28 spanische Banken herabgestuft, das muss aber nichts heißen. Ich selbst wurde auch in der vierten Klasse von 4a nach 4b heruntergestuft, und aus mir ist trotzdem nichts geworden.
Die Herabstufung heißt lediglich, dass die Kredite für die Banken teurer werden. Müssen sie sich halt nichts mehr pumpen. Wozu sind sie Banken? Haben die so viele Darlehen vergeben, dass sie jetzt selbst nichts mehr haben? Nein, natürlich nicht. Sie haben sich nur wieder verzockt bei anderen Banken, die sich verzockt haben. Zum Beispiel bei zyprischen Banken, die sich bei griechischen Banken verzockt haben, die sich bei italienischen Banken verzockt haben, die sich mit Berlusconi verzockt haben. So einfach ist das.

Die spanische Regierung, der König, der Rittmeister oder wer weiß ich hat sich auch gleich beeilt, zu erwähnen, dass sie selbst nichts damit zu tun hat, und das nur die Banken Kohle aus dem „Rettungsschirm“ haben wollen.
Tage später jammert aber der Hofmarschall rum, er braucht auch so circa 60 Milliarden mal eben, aber das hätte überhaupt nichts mit dem Land Spanien zu tun. Das Geld würde auch bloß zur Strandreinigung gebraucht, weil die Touristen ja immer alles vollscheißen. Hauptsächlich deutsche natürlich. Seitdem die nicht mehr Griechenland versiffen, haben sie sich an Spaniens Stränden eingenistet. Und das kostet eben, basta.

Und nur ein Häufchen später meldet sich der Bürgermeister von Zypern, dass auch seine Banken mal eben kurzfristig fünf Milliarden brauchen. Pippifax sozusagen, denn 235 Milliarden sind noch unter dem Rettungsschirm, und die werden ja auch sonst schlecht.

Und wenn erst die Italiener kommen und ihren Paten schicken und um einen kleinen Gefallen bitten für die armen Weinbauern und ihre Bambini auf Sizilien, dann geben doch alle gerne die lausigen hundert Milliarden.
Streng genommen haben die betroffenen Länder überhaupt keine Probleme und weisen diesen Vorwurf ja auch empört zurück, sondern eben nur die Banken. Bis auf die Griechen, die müssen alle in den Dschungel zu RTL, nicht nur Costa Cordalis. Denen ist nicht mehr zu helfen, nicht mal mehr mit einer Hilfsladung Oliven.

Das Schlimme ist, das eigentlich keiner so genau weiß, wo die ganzen Milliarden eigentlich herkommen, die da angeblich unter dem Rettungsschirm trocknen. Von den Banken natürlich, möglicherweise sogar von spanischen, die nur deshalb pleitegehen, weil sie ihre Milliarden dem Rettungsschirm gespendet haben. Und wo lagern die? Doch wohl nicht etwa bei Banken, die damit womöglich wieder investieren und sich verzocken, und die dann unter den Rettungsschirm müssen, der dann aber weg ist?

Wie gesagt, es ist besser, nicht darüber nachzudenken und dumme Fragen zu stellen, denn so ganz genau kann es nicht mal der Schäuble erklären, und der kennt den Finanzminister. Überhaupt ist das Prinzip des Rettungsschirms eine geniale Idee. Man braucht selbst nur ein wenig Eigenkapital. Das heißt, man braucht jemanden, der einem bestätigt, dass man es hätte, wenn man es bräuchte. Sagen wir vierhundert Milliarden. Die erklärt man dann aber zu einer Billion, in dem man den Steuerzahler für die Restsumme bürgen lässt. Dafür nimmt man dann einen beliebigen Bürger. Zum Beispiel Frau Merkel. Und wenn dann noch etwas fehlt, verspricht man, dieses im Bedarfsfalle drucken zu wollen, so wie es die Amerikaner immer machen, wenn sie Geld brauchen.
Und schon hat man eine Billion. Kann ich die mal sehen? Na, klar! Einfach einen Hubakkuschrauber mit Rundflug buchen und rausschauen. Und da sind sie auch schon: zweiundachtzig Millionen Bundesbürger und ihre Steuergelder …

Jeronimo
Jeronimo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2012, 16:13   #102
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Beiträge: 35.077

Sprachlos und leider schirmlos:

Thing.
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2012, 23:25   #103
männlich Jeronimo
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2011
Alter: 66
Beiträge: 4.220

Hallo Thing,

vielen Dank, dass Du hier immer wieder hineinschaust.
Ich verabschiede mich jetzt bis Donnerstag.
Eine schöne, gesunde Woche für Dich!

Jeronimo
Jeronimo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2012, 18:23   #104
männlich Jeronimo
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2011
Alter: 66
Beiträge: 4.220

Gedankensplitter an trüben Tagen


Ein sonniger Morgen biedert sich durch die Fensterscheiben an und prahlt mit Perspektiven,
die ich mit dem Klogang als unerwünscht wegspüle.

*

Pessimismus ist eine Form der Geißelung, die ich mir noch leisten kann.

*

Es gibt noch Welten vollkommener Lustlosigkeit in unsagbarer Stille, die nur ich vernehme.
Welten, in denen Verzweiflung so stumpfsinnig und stupide wird, dass nur noch ein immerwährender stoischer Gesichtsausdruck übrig bleibt, der eine Resonanz auf einfach alles ist.
*

Erzähle niemals anderen deine Sorgen. Ich meine richtige Sorgen. Denn sobald du es tust, wissen die anderen, wie gut es ihnen geht.

*

Es ist eine Unerträglichkeit, diesen Tag zu ertragen. Am Bahnhof steht ein dicker Mann in Shorts und Sandalen, der ungeniert in seinen Hosentaschen wühlt. Wer hat den da hingestellt? An der Bierbude rülpsen sich nackte Bierbäuche durch nichtige Gespräche, als wollten sie ihre eigene Überflüssigkeit zur Schau stellen.


Könnte ich mit Zynismus bezahlen, ich könnte mir alles leisten.

*

Ich weiß, dass es mich gibt. Aber weiß Gott das auch?

*

Zusammenhanglose Sätze, scheinbar sinnentleerte Phrasen, proletenhaftes Gejammer, Mitleidheischende Kalendersprüche. Stil hat das nicht.

*

Hundert Mal am Tag: Menschen treffen sich flüchtig und lassen die ewig ausgekotzte Frage zurück: Wie geht’s? Siebzig antworten meist resignierend mit „gut“, neunundzwanzig hilfesuchend in diesem unbedeutenden Moment mit „Muss ja“ und einer versteht die als Phrase gemeinte Pflichthöflichkeit nicht und antwortet: „Meine Tochter ist tot. Und selbst?“

*

Man hat immer nur für andere Lösungen parat, nur für sich selbst nicht. Totschlafen ist die Lösung, immer weiter schlafen. Das funktioniert nur solange man schläft. Irgendwann tut der Rücken weh und man ist hellwach. Wie albern zu glauben, man könne einfach so einschlafen.


Wie schreit man sich an, wenn man nicht mehr zuhören mag?

*

Manche Menschen sterben ihr Leben lang.

*

Wenn man das Schlimmste annimmt und das Schlimmste passiert dann, das ist die schlimmste Enttäuschung.

*

Wie gut es die Gläubigen haben: Sie bemerken ihren Irrtum nicht mehr.

*

Die Tage ziehen mir nach,
mahnend, dass ein unausgesprochenes Wort
eine Seele zerbrach.

*

Da plant man eine superteure Reise zu den Malediven, mit allem Pimp und Pomp, und dann kommt das böse Erwachen: die Frau will mit!

Jeronimo
Jeronimo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2012, 18:28   #105
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Beiträge: 35.077

Könnte ich mit Zynismus bezahlen, ich könnte mir alles leisten.

Ich auch.
(Der Spruch ist bestechend gut!)
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2012, 13:20   #106
männlich Jeronimo
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2011
Alter: 66
Beiträge: 4.220

Zuvor noch mein Dank an Thing, der sich diesen Thread immer wieder antut.

*

Eigentlich hatte ich ja nach dem „Diskussionsgedicht“ „Hase und Tiger“ von Thing sofort eine Parodie nachschieben wollen, hatte mich dann aber im „Torero-Thread“ zu sehr aufgeregt und dann keine Lust mehr gehabt.
Man muss die Menschen, auch die virtuellen, eben nehmen, wie sie sind: Jene, die gleich die große Keule rausholen, um die Richtigkeit ihrer eigenen Meinung zu demonstrieren, die Schleimer, die mangels Charakter auf eine eigene Meinung verzichten, die Angepassten, die für einfach alles Verständnis haben, die Saboteure, meist weiblich und denunzierend, die ein paar arrogante Zeilen vorgeben und sich dann mangels Argumente verpissen, und jene, die ichbezogen sowieso immer alles besser wissen müssen. Sonst würde auch ihre Scheuklappenwelt zusammenbrechen.

Aber so eine Diskussion ist auch sehr lehrreich: wer zettelt sie an, wer spricht dagegen, wer verzieht sich vornehm, wer steht zu seiner Meinung, wer versucht zu mäßigen, wer ist nachtragend, wer nimmt etwas übel, und wer mailt dem Admin „Du, ich weiß was …“
Ich habe ein dickes Fell, und wie ich lese konnte, bin ich auf dem Weg zu einer bescheidenen Intelligenz, wenn ich nur den beschränkten Horizont der Spaßwelt des Einzelnen akzeptiere.
Man muss nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen, und nach der Diskussion ist vor der Diskussion und alles beginnt von Neuem.
Und wie Risiko so schön sagte: Schalawiner sind wir alle …

Meinen Nachbrenner zu „Hase und Tiger“ hatte ich somit in der Schublade gelassen und jetzt ist es viel zu spät. Deshalb hier nun das seinerzeit schnell Hingeschmierte, das natürlich nicht an das Original heranreicht, aber auch nicht den Anspruch hat:

Ein Hase und ein Igel,
die trafen sich bei Lidl. (weil ALDI sich noch weniger reimt)
„Verzieh dich, alter Stachelwaldi,
und kauf dein Shampoo bloß bei ALDI. (hier reimt sich Lidl nicht)

Ich warte nämlich auf Johannes.
Das ist ein Tiger, kommt vom Ganges.
Wir wollen um die Wette pfoten,
Wer schneller rennt als einen Knoten!“

Der Igel wurde bleich und fahl.
„Ich gehe höchstens zu REAL, (wie verhext: hier passen weder Lidl noch Aldi)
Und wo ihr rennt, ist mir egal,
in Buxtehude steht der Gral!“

*


Islamisches Poesiealbumblatt:

Wenn einst in vielen Jahren
mein Name wird genannt,
dann denk an mich und sage:
Den hab ich auch verbrannt.

Auch für das hohe C braucht man keinen Notenständer.

Der Klavierlehrer war wieder verstimmt.

Der Auflauf für den Magen,
der Einlauf für den Darm,
der Flintenlauf zum Jagen,
der Dauerlauf hält warm.

Für nächsten Freitag wird ein heißer Sommer angekündigt.

Tomatensoße gibt es immer dann, wenn man ein neues Hemd anhat.

Was mich schon lange störte,
ist, dass man „Frau“ nicht trennen kann.
Doch wie ich neulich hörte,
trennt sich die Frau vom Mann.


In Lappland gibt es auch Computer. Sie heißen dort Laptops.

Ich schreibe kein Gedicht, ich gründe eins.
Damit auch jeder weiß:
Ich hafte für den Scheiß,
denn schließlich ist es meins!

Manche Orte sind derart deprimierend, dass man eine Umgehungsstraße gebaut hat.

Wenn ich noch mal leben könnte – ich würde sterben dafür.


Nachts bei Poetry

Ich sitz vor Monis Tor
Und schau ins Forum rein.,
Nun kommt es mir so vor,
als wär ich ganz allein.

Muss ich nun Monologe rauchen,
verblöden ganz allein;
in Selbstmitleid fast tauchen
und gar um Hilfe schreien?

Wer wird denn heut der Erste sein,
der den Kaffee vernichtet
und haut hier in die Tasten rein:
und wieder wird ein Tag verdichtet.


Beim Onanieren fühl ich mich immer so allein.

„Ich bin heute hinter dem Bus hergelaufen, so habe ich drei Euro gesparrt.“
„Wärste mal hinter einem Taxi hinterher gelaufen, dann hättste 20 Euro gespart!“

Jeronimo
Jeronimo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2012, 17:57   #107
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Beiträge: 35.077

Beim Onanieren fühl ich mich immer so allein.

(Was ist Masturbation? - die Liebe an und für sich.)

Jeronimo, es wäre wieder alles zitierenswert.
Deine Laberecke ist eine Schatzkammer.
Zum ernsten ersten Teil kann ich nur gratulieren, so treffend ist er.


Weiter so. Und ohne die entstzlich langen Pausen!

Lieben Gruß
von
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2012, 23:17   #108
männlich Jeronimo
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2011
Alter: 66
Beiträge: 4.220

Lieber Thing,

vielleicht übertreibst Du ein wenig in Deinem Lob. Das Meiste fällt mir spontan ein oder wenn ich an etwas ganz anderem schreibe.
Und ich bin nicht so eitel, dass jedes "Werk" gleich in die Gedichte-Ecke muss. Da fehlt meistens das Niveau.
Und was die Pausen betrifft, die lege ich nicht freiwillig ein ...

Lieben Dank an Dich!

Lieber Risiko,

ja, hier führe ich meinen Schalk spazieren oder meinen Frust.
Hab lieben Dank, dass Du hier reingeschaut hast.
Und Konkurrenz würde mich freuen. Als Konkurrenz würde ich es gar nicht bezeichnen, sondern als Bereicherung, wenn Du Dir auch so eine Ecke einrichtest.
Ich würde da immer lesen. Thing hatte auch mal etwas ähnliches begonnen zum aktuellen Tagesgeschäft, aber dann ist es eingeschlafen.

Ich danke Dir!

Jeronimo
Jeronimo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2012, 23:21   #109
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Beiträge: 35.077

ja, hier führe ich meinen Schalk spazieren oder meinen Frust.

Und genau das ist es es - die Mischung macht es!
Ich übertreibe nie.
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2012, 20:43   #110
weiblich marlenja
 
Dabei seit: 11/2010
Beiträge: 3.204

Standard erhellender Gedanke

Der Erschaffer
kennt sein erschaffenes Werk
das Brot, den Stuhl, den PC......

Das Werk ist nicht lebendig
kennt den Erschaffer nicht

Menschen sind das lebendige Werk
sie können Ihn erkennen
den Erschaffer der sie erschuf
marlenja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2012, 22:34   #111
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Beiträge: 35.077

Standard marlenja!

Zitat:
Zitat von marlenja Beitrag anzeigen

Das Werk ist nicht lebendig

Ich kann Dir nicht zustimmen!
Für mich ist eine Bachfuge lebendiger als zehn gemerkelte Politiker!
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2012, 22:59   #112
männlich Jeronimo
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2011
Alter: 66
Beiträge: 4.220

Liebe marlenja,

ich freue mich sehr, wieder von Dir ein paar Zeilen zu lesen!
Und das Wort zum Sonntag passt auch schön zu meinen "besinnlichen" und törichten Texten.
Nur wie es so bei mir ist: So recht weiß ich nicht, was Deine Zeilen mir sagen sollen.
Du wirst ja einen Grund gehabt haben, sie ausgerechnet hier einzustellen.
Vielleicht, wenn Du magst, erklärst Du es mir.

Jeronimo
Jeronimo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2012, 19:19   #113
weiblich marlenja
 
Dabei seit: 11/2010
Beiträge: 3.204

Standard Es war eine Antwort...

...auf das von Dir:

Zitat:
Zitat von Jeronimo Beitrag anzeigen
Ich weiß, dass es mich gibt. Aber weiß Gott das auch?
marlenja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2013, 23:21   #114
männlich Jeronimo
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2011
Alter: 66
Beiträge: 4.220

Nachdem die Heugeige Jeronimo hier nichts mehr schreibt, werde ich nun als rechtmäßiger Erbe diesen Faden fortführen und wieder auf den Pfad (meiner) Tugend bringen.
Der Risiko ist auch nicht mehr da, ist das alles traurig hier.
Keine WUI, kein Martho, keine Typen, nur sterile Freundlichkeit oder selbstherrliche Abneigung.

Hier schreibe ich den Blödsinn, der es in den erlauchten Kreis der Edel-Kommentatoren mit moralischem Anspruch ohnehin nicht schafft, aber die Robots, die stehen darauf.

Wie dieses Werk, das beschreibt, wie die Wiedergeburt funktioniert:

Der Storch bringt die Babys,
beglückt alle Ladys,
hält große Familien auf Trab.
Ich frag mich: wer holt die wieder ab,
wenn sie alt und gebrechlich,
so krank und so unsäglich
allein auf den Herzinfarkt warten? Horch,
mir dücht, da klappert grad ein Storch,
kommt schnell und verstohlen,
den Alten zu holen,
fliegt durch Raum und Zeit,
für Andre zu weit,
durch Paradies und dem Gericht
zurück wieder ins Licht.
Der Alte unterdessen,
verstorben und vergessen,
ward auf dieser Reise
auf kosmische Weise
wieder zum Kind. Und mit einem Schrei*,
gleich ist es vorbei,
gebärt grade eben
eine Mutter ein ganz neues Leben.

*Die Mutter schreit den Schrei. der löst üblicherweise die "Entrunzelung" des ehemals Alten aus, jedoch nicht vollkommen.
Deshalb sieht man die verräterrischen Spuren noch in den süßen Fältchen, die Babys haben.

So ist das nämlich.

Jeronimo
Jeronimo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2013, 00:14   #115
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 67
Beiträge: 10.909

Jeronimo und Jeronimo sind ja gewiss aus einer Wurzel wie Jakob und Joseph, das merkte fast jeder, der Humor und ein großes Herz liebt. In diesem Faden war ich kein Schreiber, aber oft erheiterter Leser und werde es wohl wieder sein.

Wünsche hiermit einen guten Neustart.

LG gummibaum
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2013, 09:35   #116
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Beiträge: 35.077

Lieber Jeronimo -

ist das süß!
Macht gar nix, daß es von Tippfehlern wimmelt....
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2013, 10:29   #117
weiblich marlenja
 
Dabei seit: 11/2010
Beiträge: 3.204

Zitat:
Zitat von Jeronimo Beitrag anzeigen
...nur sterile Freundlichkeit oder selbstherrliche Abneigung.
Das ist schon arg...
marlenja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2013, 10:43   #118
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Beiträge: 35.077

Was ist eine Heugeige?
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2013, 13:24   #119
männlich Jeronimo
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2011
Alter: 66
Beiträge: 4.220

Zitat:
Zitat von Thing Beitrag anzeigen
Was ist eine Heugeige?
Hallo Thing,

das ist eine Art Kosename so wie Schneebrunzer oder Erdnuckel.
Und Tippfehler? Ich?? Und dann noch als Wimmelbild? Hätte ich das erst in Word vorschreiben sollen? Kannst du nicht so diskret sein wie Gummibaum?

Hallo marlenja,

Das ist schon arg...

Was für liebe Worte du für "böse" kennst. Schau, ich bin nur ehrlich und sage, was ich denke. Allein das ist arg, ich weiß. Aber du musst nicht in meine schwarze Seele schauen, sondern auch die kleinen Teelichter in meinem Herzen sehen.

Hallo Gummibaum,

ich danke dir zunächst, dass du deinen roten Stift in der Schule gelassen hast. Du bist ein Mann von Welt und weißt, wie man mit sensiblen Naturen umgeht.
Und jetzt danke ich dir für deine guten Wünsche und für die Aussicht, dass du hier weiter mitliest!

Jeronimo
Jeronimo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2013, 14:43   #120
weiblich BABSvomKUTSCHI
gesperrt
 
Dabei seit: 03/2011
Beiträge: 3.074

Zitat:
Zitat von Thing Beitrag anzeigen
Was ist eine Heugeige?
Die Heugeige ist die größere Schwester der Arschgeige und wird vorliebsweise von Furzklempnern gespielt.
BABSvomKUTSCHI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2013, 14:45   #121
männlich Jeronimo
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2011
Alter: 66
Beiträge: 4.220

Jeronimo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2013, 14:48   #122
weiblich marlenja
 
Dabei seit: 11/2010
Beiträge: 3.204

Zitat:
Zitat von Jeronimo Beitrag anzeigen
Schau, ich bin nur ehrlich und sage, was ich denke.
Ich auch. Und ich denke gerade wie erbärmlich es ist, dreimal so zu lachen für etwas total niedriges...
marlenja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2013, 15:00   #123
männlich Jeronimo
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2011
Alter: 66
Beiträge: 4.220

Jeronimo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2013, 16:47   #124
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Beiträge: 35.077

Zitat:
Zitat von Jeronimo Beitrag anzeigen
Hallo Thing,
Kannst du nicht so diskret sein wie Gummibaum?

Jeronimo
Ab heute.
Fest versprochen!
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2013, 16:57   #125
weiblich BABSvomKUTSCHI
gesperrt
 
Dabei seit: 03/2011
Beiträge: 3.074

Zitat:
Zitat von marlenja Beitrag anzeigen
Ich auch. Und ich denke gerade wie erbärmlich es ist, dreimal so zu lachen für etwas total niedriges...

Setzt mal die Brille auf, es ist in Normalschrift und nicht in Niedrigschrift geschrieben.
BABSvomKUTSCHI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2013, 17:34   #126
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Beiträge: 35.077

Zitat:
Zitat von Jeronimo Beitrag anzeigen

*

Man muss die Menschen, auch die virtuellen, eben nehmen, wie sie sind: Jene, die gleich die große Keule rausholen, um die Richtigkeit ihrer eigenen Meinung zu demonstrieren, die Schleimer, die mangels Charakter auf eine eigene Meinung verzichten, die Angepassten, die für einfach alles Verständnis haben, die Saboteure, meist weiblich und denunzierend, die ein paar arrogante Zeilen vorgeben und sich dann mangels Argumente verpissen, und jene, die ichbezogen sowieso immer alles besser wissen müssen. Sonst würde auch ihre Scheuklappenwelt zusammenbrechen.

Aber so eine Diskussion ist auch sehr lehrreich: wer zettelt sie an, wer spricht dagegen, wer verzieht sich vornehm, wer steht zu seiner Meinung, wer versucht zu mäßigen, wer ist nachtragend, wer nimmt etwas übel, und wer mailt dem Admin „Du, ich weiß was …“



Jeronimo

Hochaktuell!
Und wie man sieht, geht es auch ohne persönliche Angriffe und Beleidigungen.
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2013, 17:54   #127
weiblich BABSvomKUTSCHI
gesperrt
 
Dabei seit: 03/2011
Beiträge: 3.074

Ich glaube, ich bin die, die immer versucht zu mäßigen.
BABSvomKUTSCHI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2013, 17:57   #128
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Beiträge: 35.077

Ironisch und persiflierend kenne ich Dich, aber gehässig nicht.
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2013, 19:34   #129
weiblich marlenja
 
Dabei seit: 11/2010
Beiträge: 3.204

Zitat:
Zitat von Jeronimo Beitrag anzeigen
Wir haben ein total unterschiedliches Empfinden für Worte.

marlenja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2013, 22:11   #130
männlich Jeronimo
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2011
Alter: 66
Beiträge: 4.220

Nein, marlenja,

du irrst dich. Würdest du mich kennen, du würdest wetten, dass ich nicht Jeronimo bin.
Wir haben unterschiedliche Reaktionen auf Worte. Ich sehe nicht das Böse in ihnen, wenn es nur amüsant sein soll, mag auch derbe sein. Du erkennst eine Niedertracht darin, weil du immer nur das Gute willst für jeden.

Jeronimo
Jeronimo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2013, 22:21   #131
männlich Jeronimo
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2011
Alter: 66
Beiträge: 4.220

Zitat:
Zitat von BABSvomKUTSCHI Beitrag anzeigen
Ich glaube, ich bin die, die immer versucht zu mäßigen.
Gröööhl!
Jeronimo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2013, 22:44   #132
weiblich marlenja
 
Dabei seit: 11/2010
Beiträge: 3.204

Zitat:
Zitat von Jeronimo Beitrag anzeigen
Wir haben unterschiedliche Reaktionen auf Worte.
Was dich zum lachen
bringt
mich zum weinen
marlenja ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Jeromes Laberecke

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.