Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Gefühlte Momente und Emotionen

Gefühlte Momente und Emotionen Gedichte über Stimmungen und was euch innerlich bewegt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 06.02.2020, 21:49   #1
männlich Lewin
 
Dabei seit: 03/2015
Beiträge: 1.229

Standard Ein Seufzen ach

Wenn eine Flöte übrig bliebe,
die einzig spielte nur der Wind,
ein Lied vom Abschied und der Liebe
und dem, was wir gewesen sind,

gäb dies der Ewigkeit ein Zeichen,
da war etwas, das längst verglüht.
Es werden Zeit und Schwere weichen,
das fliehend Klagen aber blüht.
Lewin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2020, 16:57   #2
weiblich Daisy
 
Dabei seit: 10/2010
Beiträge: 921

Lieber Lewin,

das ist ein Gedicht ganz nach meinem Geschmack!

Dieser romantisch-melancholische Text bietet viel Raum für eigene Fantasien und das mag ich sehr. Ein Seelenschmeichler der mich berührt.

Herzlichst
Daisy
Daisy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2020, 20:09   #3
männlich Lewin
 
Dabei seit: 03/2015
Beiträge: 1.229

Standard Ein Seufzen ach

Liebe Daisy,
nun hatte ich schon gedacht, dass dieses Gedicht einfach so durchrutscht. Aber eine liebe Seele hat sich doch der klagenden Flötentöne erbarmt, nämlich du. Und das gibt doch wieder ein wenig Zuversicht.
Danke und viele liebe Grüße von Lewin.
Lewin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2020, 20:13   #4
männlich Denis Krüger
 
Benutzerbild von Denis Krüger
 
Dabei seit: 11/2018
Ort: Niedersachsen
Alter: 46
Beiträge: 247

Hallo Lewin,

DAS nenne ich Zauberhaft.
Gut geschrieben, gerne gelesen.

Grüße,
Denis.
Denis Krüger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2020, 16:47   #5
männlich Lewin
 
Dabei seit: 03/2015
Beiträge: 1.229

Standard Ein Seufzen ach

Hallo Denis,
und deinen Kommentar nenne ich richtig angenehm und freundlich. Ich danke dir ganz unverhohlen.
Herzlich Lewin.
Lewin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2020, 18:15   #6
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 67
Beiträge: 10.904

Sehr schön, lieber Lewin.

LG g
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2020, 00:29   #7
männlich Lewin
 
Dabei seit: 03/2015
Beiträge: 1.229

Standard Ein Seufzen ach

Danke. Du weißt doch, seufzen und schluchzen passieren eben ab und zu. Herzlich Lewin.
Lewin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2020, 00:35   #8
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Alter: 74
Beiträge: 16.428

Zitat:
Zitat von Lewin Beitrag anzeigen
Hallo Denis,
und deinen Kommentar nenne ich richtig angenehm und freundlich. Ich danke dir ganz unverhohlen.
Herzlich Lewin.

sei froh L und unverhohlen danken ist sooooo geil...danken wäre allein als danken abgetankt...ich danke eher verhohlen. aber egal

denn ich bin u.a. davon nicht überwältigt:
Zitat:

das fliehend Klagen aber blüht.
was ist eine fliehdnes blühendes klagen? so etwas ist in sich genau das gegenteil.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2020, 01:56   #9
männlich Denis Krüger
 
Benutzerbild von Denis Krüger
 
Dabei seit: 11/2018
Ort: Niedersachsen
Alter: 46
Beiträge: 247

moin,

also für mich darf ein klagen fliehen und blühen.
erstmal scheint es paradox und las es am anfang auch so.

das klagen ist hier für mich personifiziert und flieht daher blühend, es geht nicht einfach oder verschwindet, weil niemand mehr klagt, nein das klagen blüht wie gesagt und existiert weiter, in diesem falle wertfrei, und auch das darf es.

positives paradoxon, könnte man es nennen um ein wenig aufschluss zu gewähren.

grüße
denis.
Denis Krüger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2020, 09:57   #10
weiblich Ex-Kubanerin
abgemeldet
 
Dabei seit: 02/2020
Beiträge: 23

Du weißt sehr gut, Lewin, dass dieses hier einer meiner drei/vier Favoriten von dir ist. Noch ist es nicht eingerahmt. Dennoch ziert das Gedicht mein Büro und wird (nicht nur von mir) gelesen.

Ich liebe dieses Gedicht!

Kuba
Ex-Kubanerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2020, 10:41   #11
weiblich Ex-Mimii
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2019
Beiträge: 60

Hy Lewin,

diese melancholischen Verse berühren,
du schaffst es, mit wenigen Worten, Bilder im Kopf entstehen zu lassen.
Es ist wirklich schön!

LG
Mimii
Ex-Mimii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2020, 20:34   #12
männlich Lewin
 
Dabei seit: 03/2015
Beiträge: 1.229

Standard Ein Seufzen ach

Hallo Denis,
danke für diese Interpretation. Wenn sie, also die sinnvollen Interpretationen, nicht mehr den Gedanken folgen sollten, die für die Gefühle stehen, die sie auslösen, könnten Automaten das Schreiben für uns übernehmen. Zum Glück haben uns einige Große gezeigt, dass der Verzicht auf technische Hilfsmittel auch schon in der Vergangenheit zu wunderbaren Zeugnissen einzigartiger Kunstformen geführt haben. Ich will meine Zeilen nicht hervorheben, warum sollte ich, die Zeit geht sowieso darüber hinweg, aber sie sollten als gefühlte Momente und Emotionen ihren Bestand schon einnehmen dürfen.
Herzlich grüßt dich Lewin.

So ist es wohl, liebe Kuba. Und ob Rahmen oder nicht, ob etwas veröffentlicht wird/werden soll oder innerhalb der vier Wände verbleibt, das, was an Gedanken frei geworden ist, lässt sich nicht rückgängig machen. Es ist eines der Phänomene, die das Dasein bewegen, es liegt nicht mehr in unserer Hand. Sei lieb gegrüßt von L.

Danke Mimii, einen sehr liebenswerten Kommentar hast du mir geschrieben. Um ihn richtig einordnen zu können, werde ich mich demnächst mit deinen Texten befassen. Bis dahin viele liebe Grüße von Lewin.
Lewin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2020, 16:39   #13
männlich Lewin
 
Dabei seit: 03/2015
Beiträge: 1.229

Standard Ein Seufzen ach

@Ralfchen:

Ein sanfter Kommentar, liebes Ralfchen (die Kombination der letztgenannten beiden Begriffe stellt schon ein sonderbares Beispiel an Orientierungslosigkeit dar, sodass einem das Gegenteil von all dem einholt, was nicht zu sagen ist), der mich indes veranlasst, eigens für dich eine neue Wortschöpfung, nämlich den Ausdruck „samfzen“ zu kreieren.
Alles unter dem Motto: Der Hund bellt, die Karawane zieht weiter, die Wüste erfüllt ein Samfzen und die Kamele, sie mamfzen.
Lewin ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Ein Seufzen ach

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nur der Pudding hört mein Seufzen anna amalia Gefühlte Momente und Emotionen 7 26.08.2015 22:25
Das Seufzen des Waldes cute_fighter Lebensalltag, Natur und Universum 0 17.03.2006 21:24


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.