Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Geschichten und sonstiges Textwerk > Eigene Liedtexte

Eigene Liedtexte Showroom für selbst geschriebene Liedtexte.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 12.09.2021, 16:12   #1
weiblich Inka
 
Benutzerbild von Inka
 
Dabei seit: 07/2021
Ort: Odenwald
Beiträge: 71

Standard Lass den Kopf nicht hängen

Nach der Operetten-Melodie „Frau Luna“ von Paul Lincke

Lass den Kopf nicht hängen,
wie ein altes Pferd,
dich auch nie einengen,
denn du bist viel wert!

Halt den Rücken grade,
mach dich nicht so krumm.
Bist du so malade,
hast gar keinen Mumm?

Bewege deine Füße,
lauf ganz einfach los,
nicht über ´ne Wiese,
das gibt Ärger bloß.

Benutze deine Arme,
schwimme dich mal frei,
denn mit deinem Charme
gelingt’s ohn‘ Hexerei.

Zieh doch nicht den Bauch ein,
es hat keinen Zweck.
Zeige Selbstbewusstsein,
sei ganz einfach keck!

Schau immer nach vorne,
werde neugierig,
handle nie im Zorne,
bleibe gradlinig.

Jetzt bin ich am Ende,
das ist ein Malheur.
Reichet euch die Hände,
drückt nicht allzu sehr.

(12.9.21)

https://www.youtube.com/watch?v=T9Vh1mhd7nY
Inka ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Lass den Kopf nicht hängen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Lass das nicht weegee Zeitgeschehen und Gesellschaft 0 18.04.2016 22:23
Nicht den Kopf in den Sand stecken. Twiddyfix Humorvolles und Verborgenes 12 25.07.2015 09:08
Lass nicht zu, Liebste ... Ex-Erman Liebe, Romantik und Leidenschaft 1 27.01.2015 22:42
Schneeglöckchen, lass dein Köpfchen nicht hängen! Tiffy Sprüche und Kurzgedanken 4 27.02.2011 21:07
Lass nicht los! SilentRoom Liebe, Romantik und Leidenschaft 0 27.08.2008 19:39


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.