Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Gefühlte Momente und Emotionen

Gefühlte Momente und Emotionen Gedichte über Stimmungen und was euch innerlich bewegt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 20.01.2012, 14:26   #1
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 4.780

Standard Müde

Meine Augen blicken fahl und schwer,
als wollten sie mir bange machen.
In meinem Spiegel seh'n sie mich nicht mehr
und wollen nimmer wieder wachen.

Meine Beine zieht es mir davon.
Ich seh' mein Fleisch vom Knochen schwinden.
Ich stehe längst nicht mehr, ich sinke schon.
Kann ich jemals Frieden finden?
Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2012, 14:28   #2
männlich Ex-Peace
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2011
Beiträge: 3.450

Super!
Das ist ein wahrlich gefühlter Moment!
Toll, Schmuddel.

Liebe Grüße
Peace
Ex-Peace ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2012, 14:37   #3
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 4.780

Oh, danke!

Hatte keine Ahnung, dass es so gut ankommen würde, denn da stand nicht viel Reflexion dahinter, eher Empfinden, aber das ist es ja, das dir gefällt. Also bin ich zufrieden.

LG
Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2012, 15:31   #4
weiblich Ex-Sabi de Sombre
abgemeldet
 
Dabei seit: 08/2010
Beiträge: 993

Zitat:
Zitat von Schmuddelkind Beitrag anzeigen
Meine Beine zieht es mir davon. - 9 Silben
Ich seh' mein Fleisch vom Knochen schwinden. - 9 Silben
Ich stehe längst nicht mehr, ich sinke schon. - 10 Silben
Kann ich jemals Frieden finden? - 8 Silben
in der 2. strophe, schmuddel, holperts ein wenig, da zeile 1 und 3 nicht wirklich reimen...naja.
für die abschlusszeile, die nur 8 silben zählt, würde ich ein füllwort vorschlagen, um es für beide strophen rund zu machen.

"Kann ich denn jemals Frieden finden?"

was meinst du?

ein insgesamt interessantes und lesenswertes gedicht.

lg sabi
Ex-Sabi de Sombre ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2012, 17:41   #5
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 4.780

Die Silbenanzahl ist natürlich nicht so ganz glatt, aber das liegt am Wechsel zwischen Auftakt und nicht-Auftakt und ist nicht weiter schlimm, denn es geht mir um die Anzahl der Hebungen und die ist abwechselnd 5 und 4. Trotzdem danke, dass du so genau hingesehen hast. (Irgendwann muss ich mal meine Gedichte vorlesen, damit ich mal verstanden werde oder endgültig mitleidiges Kopfschütteln ernte...)

Aber ansonsten freut es mich natürlich sehr, dass du es interessant findest. Wie gesagt, steckt keine große Philosophie dahinter.

LG
Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Müde

Stichworte
entfremdung, müde, verfall, zusammenbruch

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Müde Thing Liebe, Romantik und Leidenschaft 34 08.07.2015 21:40
Müde Martin Laut Gefühlte Momente und Emotionen 4 20.10.2011 20:06
So müde..... LadyObsession Gefühlte Momente und Emotionen 2 30.04.2011 14:25
Müde Azzy The Original Lebensalltag, Natur und Universum 2 01.12.2010 13:03
Müde Aichi Gefühlte Momente und Emotionen 3 09.07.2009 01:17


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.