Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Literatur und sonstige Themen > Non poetic Arts

Non poetic Arts Forum für sonstige Kunstformen, wie Malerei, Skulptur, Foto, Film, Musik, etc.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 27.09.2019, 23:11   #34
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.871

Standard PHASE 22

PHASE 22

die Baby-Puppe...

https://up.picr.de/36861327xc.jpg
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2019, 18:56   #35
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.871

Standard PHASE 23 und 24

PHASE 23 und 24

in 23 habe ich die handhaltung der rechten verfeinert und den puppenhals zu einem nackten hühnerschlund umgearbeitet...

https://up.picr.de/36866033ou.jpg

spiele in 24 ein wenig mit der schwarzenlederjacke herum. das ist echt mühsam denn ich kann mich gar nicht erinnern jemals einen portrait-auftrag mit lederkleidung gehabt zu haben...


https://up.picr.de/36866034lp.jpg
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2019, 20:16   #36
männlich Pjotr
 
Benutzerbild von Pjotr
 
Dabei seit: 09/2019
Ort: Dorthinfort
Alter: 56
Beiträge: 159

Moin, Ralfchen,

passt sehr gut, würde ich sagen. Ihre linke Hand wirkt jetzt so, als wäre sie gerade in Handarbeitsstimmung, also eher das Gegenteil von jener (unpassenden) Eleganz. Jetzt ist sie bereit, zuzupacken. Die Szene ist für mich nun stimmiger, glaubhafter. Der etwas hochgekrempelte Jackenärmel unterstützt die "Handwerker"-Stimmung.

An der anderen Hand die geilen Fingernägel, beim lieblosen Halten der Puppe. Spannende Gegen-Inszenierung.

Die Lederjacke wirkt mit diesen weißen, verwaschenen Glanzstreifen ziemlich fotorealistisch, fast schon wie veganes Lackmaterial. Das passt auch, finde ich.
Pjotr ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2019, 21:17   #37
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.871

servus Pjor -

ja ich denke auch die hände sind eine wesentlicher stimmungsfaktor in einem gemälde oder fotografie. und ich hab wirklich lange darüber nachgedacht wie ich von dem wegkomme, was du hier besprochen hattes. diese schlappige model-handhaltung. was den fotorealismus betrifft versuche ich den so weit als möglich zu vermeiden um nicht wieder in meine zeit des hyperralismus der 80er zurückzufallen. aber der kontrast zwischen abstraktion von haut und körperteilen erlaubt mir einige bestandteile realistisch zu gestalten. und das mache ich, womit ich mich ein wenig von EVIL AT THE BEACH OF HELL entfernt habe. aber da ich nie wirklich gut in abstraktionen war, arbeite ich mich über meine erfahrungen mit den INFORMEL arbeiten (etwa BROKEN AND FLOATING PIECES) ein wenig in diese richtung ein. was ich dazu mische, ist ein gewisser cartoon-stil. weil das ist in meinem ironisch-karikativen kunst-weltbild fest verankert. es kommen dann noch einige extreme überraschungen.

vlg
r

Geändert von Ralfchen (28.09.2019 um 22:56 Uhr)
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2019, 19:34   #38
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.871

Standard PHASE 25

PHASE 25

wollte erst einen raulederstieflette malen und denke lack kommt besser rüber, vor allem mit dem neanderthaler haxn. also nochmal komplett überarbeitet. die überarbeitungen dauern oft länger als die erstversionen, weil ich viel retuschieren muss.


https://up.picr.de/36877300zv.jpg
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2019, 00:04   #39
männlich Pjotr
 
Benutzerbild von Pjotr
 
Dabei seit: 09/2019
Ort: Dorthinfort
Alter: 56
Beiträge: 159

Sieht buchstäblich tierisch aus, dieser Fuß.

Jetzt muss ich gerade an den bösen Wolf denken, der Rotkäppchen und die Großmutter aufgegessen hat. Wenn der sich als Oma verkleidet hat, wird das in Märchenbüchern auch manchmal ziemlich skurril illustriert. Als Kind habe ich mich an der Stelle immer gefragt, wie kann man nur so blöd sein und nicht erkennen, dass dieser haarige Kerl da mit den dünnen Pfoten nicht die Oma sein kann.
Pjotr ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2019, 01:43   #40
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.871

ich auch Pjotr -

aber ich war - als wirres kind*) - eher auf der seite des bösen wolfes, den RK schaute so dämlich drein, dass sie zum fressen süss war. aber ungeachtet dessen mische ich hier alles zusammen...broken-floating-pieces, cartoon-style, hyperrealismus, abstraktion und natürlich: TWITTY BIRD und SYLVESTER meine lieblinge.

vlg
r

*) hatte mit 10 schon MESSIRE DE PARIS gelesen und mir eine winzige guillotine gebaut und auf die anrichte neben dem bett gestellt. Oma bekam fast einen hysterischen zusammenbruch...
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2019, 01:45   #41
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.871

Standard PHASE 26

PHASE 26

austesten der ersten hintergrundfarbe...weiß nicht recht...

https://up.picr.de/36879448oz.jpg
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2019, 02:02   #42
männlich Pjotr
 
Benutzerbild von Pjotr
 
Dabei seit: 09/2019
Ort: Dorthinfort
Alter: 56
Beiträge: 159

Die alte Frage: Welche Elemente sollen in den Vordergrund, welche in den Hintergrund? Wenn der Hintergrund mehr leuchtet als die ursprünglich vordergründigen Elemente, wird der Hintergrund zum Vordergrund. Will die Madonna nach vorne, oder will sie sich verstecken?

Zur Geometrie: Auf Deinem letzten Gemälde, das mit der schrägen Faschogestalt, hast Du die Hintergrundflächen vertikal und horizontal gestaltet, was die Schräge der Faschogestalt im Vordergrund verstärkt. Diese Madonna hier steht nun sehr aufrecht. Wenn der Hintergrund nun ebenfalls aufrecht strukturiert wird, wird die Dame im Gesamtbild eher versinken, in Ruhe und Geborgenheit, meiner Ansicht nach (sie schaut auch schon ein bisschen schläfrig). Umso mehr, wenn die Farben ähnlich leuchtkräftig sind. Das ist jetzt keine Wertung, nur eine technische Analyse. Deine Absicht kenne ich nicht. Vielleicht soll das insgesamt wie ein Sarg wirken; die aufrechte Mumie stabil im aufrechten Kasten. Jedenfalls sorgen Vertikale und Horizontale immer für Stabilität. Die Horizontale ist besonders stabil. Die kippt keiner.
Pjotr ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2019, 02:30   #43
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.871

hab mir das schon amrechner durchexperimentiert und entsprechend vorgeplant. diese bildteile sind eher - wie du es richtig als technische analyse kommentierst sehr komplex für den effekt des zentralmotives. ich muss auf jeden fall raum schaffen. und das geht über die 3D räumlichkeit. und damit kann ich zwar kraftvolle farben einsetzen aber sie müssen - auch da hast du recht - eher in den hintergrund treten. da die person einen schatten werfen wird hebe ich sie mehr hervor. du weisst die spontanität in der darsetllenden kunst ist ein märchen in der vorstellung mancher betrachter. es gibt sie nicht. selbst die extremsten abstraktionen sind präzise geplant. ich sehe das mit meinen künstler-freunden von GELITIN. alles ist exakt technisch aufgebaut. FRANCIS BACON hatte mehrmals (volltrunken) behauptet er male blindlings und völlig unkontrolliert spontan auf die ungrundierte leinwand. ich hatte das nie geglaubt, dafür waren seine arbeiten einfach zu präzise. nach seinem tod fand man exaktest skizziert und aufgebaute studien. also das ist alles somit quatsch. mit dem rechner kann ich hintergründe optisch austesten. da ich neben dem großen macintosh und macbook auch einen extrem starken HP laufen habe gibt es bei mir auch mit extrem großen dateien kein probleme.

danke für deinen input. ist mir wichtig.

gute nacht
r
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2019, 19:56   #44
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.871

Standard PHASE 27

PHASE 27

setzen von seitenblöcken in eher flachen farben und hintergrund test in grau. der echte arm wird umgearbeitet und entsprechend der ambiguität anders dekoriert.

https://up.picr.de/36908512cs.jpg
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2019, 05:30   #45
männlich Pjotr
 
Benutzerbild von Pjotr
 
Dabei seit: 09/2019
Ort: Dorthinfort
Alter: 56
Beiträge: 159

Ja, durch die Schrägen und die Farbvielfalt wird die Angelegenheit jetzt viel offensiver ...
Pjotr ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2019, 15:01   #46
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.871

absolut richtig - das gemälde ist in lebendigen farben akzentuiert, daher muss der perspektivische hinter- und nebengrund zwar in farbiger manier aber eher stumpf dargestellt werden.

vlg
r
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2019, 20:33   #47
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.871

Standard PHASE 28

PHASE 28

die rechte körperseite wird im sinne der ambivalenz umgearbeitet und mit einem brokatfestkleid-teil versehen, wie es dem himmel und seinen diversen goddchens entsprechen könnte: gold-embroidery, samt edelsteine und ein wenig süsse nackte haut. erste schritte dazu...

https://up.picr.de/36916819te.jpg
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2019, 07:36   #48
männlich Pjotr
 
Benutzerbild von Pjotr
 
Dabei seit: 09/2019
Ort: Dorthinfort
Alter: 56
Beiträge: 159

Ah, die symmetrischen Schrägen links und rechts waren als 3D-Fluchtlinien gemeint. Die Frau kommt jetzt also auf einem (noch weißen) Weg daher, von hinten nach vorn. Jetzt bekommt die vormalige bloße Zustandsbeschreibung zusätzlich eine Zeitlinie, also eine Geschichte.

Ich bin ja seit längerem der Auffassung, dass ein Bild immer dann eine Geschichte erzählt, wenn mindestens ein Objekt sich innerhalb des Bildes augenscheinlich von A nach B bewegt (oder bewegt hat). Erst wenn der Betrachter sich fragt, "Woher kommt dieses Objekt? Wohin will es?", beginnt das Bild, eine Geschichte zu erzählen. Wenn das Bild diese Frage nicht anregt, erzählt es nichts. Dann ist das Bild kein "Kino", sondern buchstäblich ein Bild. Zu letzterer Kategorie zähle ich auch das, was man heutzutage als "Selfie" bezeichnet. Ein Selfie erzählt nie eine Geschichte; es zeigt nur einen Status -- es ist statisch.
Pjotr ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2019, 15:45   #49
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.871

Standard PHASE 29

PHASE 29

schnell noch ein paar erste pinselstriche zur festlichen rechten oberkörperseite..


https://up.picr.de/36925086ip.jpg

ja Pjotr -

stimmt ziemlich auch was mich betrifft. melde mich dazu später

vlg
r
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2019, 00:07   #50
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.871

Standard PHASE 30

PHASE 30

https://up.picr.de/36932650lb.jpg
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2019, 01:31   #51
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 21.906

Jetzt stellt sich mir die Frage: Wer kauft so ein Bild? Wer erkennt die Kunst darin? Die Technik ...

Da käme nur ein finanzkräftiges Unternehmen in Frage, etwa die Deutsche Bank oder Daimler Benz, denn ein Privatmann wäre kaum in der Lage, so ein Bild zu bezahlen ... es sei denn, er wäre ein akribischer Sammler und Vorausdenker, der dafür auch mal illegale Wege beschritte.

Mein letzter Arbeitgeber stellte Gemälde in der Kanzlei aus, aber nur in Kommission und zum Missfallen des Ehemanns der Künstlerin, der einer unserer Anwälte war. Ob die Künstlerin je eines ihrer Bilder verkaufen konnte, weiß ich nicht. Vielleicht hatte er Furcht, ihre Kunst könne nicht gewürdigt werden und es fiele auf ihn zurück. Peinlich, wenn sich ein Ehemann in dieser Art seiner Frau schämt.

Aber zurück zur Frage: Wer wäre eine Kandidat, sich dein Bild ins Haus hängen zu wollen?
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2019, 10:05   #52
männlich Pjotr
 
Benutzerbild von Pjotr
 
Dabei seit: 09/2019
Ort: Dorthinfort
Alter: 56
Beiträge: 159

Vermutlich ist diese Serie gar nicht für den Verkauf gedacht, sondern ausschließlich eine kompromisslose, therapeutische Verarbeitung mentaler Traumata?
Pjotr ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2019, 12:00   #53
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.871

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen

Aber zurück zur Frage: Wer wäre eine Kandidat, sich dein Bild ins Haus hängen zu wollen?
gute frage Ilka. das erste bild aus dem zyklus EVIL AT THE BEACH OF HELL wollte bereits einer meiner anwälte kaufen. nur: ich verkaufe keines dieser gemälde. sie sind mein vermächtnis. in etwa wie pjotr das andeutete. wenn man von extremen motiven spricht: FRANCIS BACON hatte anfangs kaum bilder verkauft. erst nachdem er THREE STUDIES AT THE BASE...1944 präsentiert hatte:

https://up.picr.de/36951281of.jpg


vorgestellte hatte begann sich die kunstwelt für ihn zu interessieren.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2019, 12:06   #54
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.871

Zitat:
Zitat von Pjotr Beitrag anzeigen
Vermutlich ist diese Serie gar nicht für den Verkauf gedacht, sondern ausschließlich eine kompromisslose, therapeutische Verarbeitung mentaler Traumata?

stimmt Pjotr. die nächsten 5 gemälde sind bereits geplant und studien für 42 andere bestehen bereits. dazu benötige ich wie BACON umfangreiches quellenmaterial. dessen beschaffung mehr arbeit als die ersten studien ist. die ersten 5 arbeiten dienen nur dazu um mich wieder einzuarbeiten und mit den neuen lösungsmittelfreien techniken anzufreunden. ich arbeite nur mehr mit sehr - oder relativ - flüssiger methode, die ich langsam reduziere. wenn ihr bedenkt EVIL AT THE BEACH dauerte von mai bis august und MADONNA's nur mehr etwa einen monat, wobei es schneller gegeangen wäre. ich habe aber genügend andere arbeit, die mich daran hindert 100pro an den gemälden zu sein. die nächsten gemälde werden teilweise ungeheuerlich in ihren aussagen.

ich werde die 66+6 gemälde wenn ich es schaffe sie zu vollenden in eine gesonderte stiftung/foundation übertragen und sie zur verwertung für Niki und Jessi stiften. jenen frauen die mir soviele glückliche stunden bereiteten.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Madonnas Abortion

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.