Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Poetry Workshop > Schreibwerkstatt / Hilfe

Schreibwerkstatt / Hilfe Gedichte und diverse Texte, an denen noch gefeilt werden muss.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 06.06.2012, 07:23   #1
weiblich muse
 
Benutzerbild von muse
 
Dabei seit: 06/2011
Beiträge: 436

Standard Waterloo

Hallo Leute!
Vor ein paar Jahren versuchte ich, Geschichte in Verse zu pressen und habe mich sichtlich übernommen. Ich bin mit dem Ergebnis sehr unzufrieden. Leider sehe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht und weiß nicht, wo ich als Erstes ansetzen soll.
Für eure Anregungen wäre ich sehr dankbar!


Europa jubelt, im Rausch, in seiner Euphorie,
in regem Plausch und Austausch
über der Beute Mächte geiern,
ihren Triumph sie auf den Bällen feiern
über Frankreichs verlorene Hegemonie.

Jedoch nicht lange wärt ihr Sieg,
Napoleon tritt aus dem Schatten des Exils ans Licht,
und rüstet zum erneuten Krieg,
sein Drang ist groß zu neuen Taten,
in Wien sogleich die Panik ausbricht.

So steh’n die Feinde erneut sich gegenüber,
wie Bonaparte sich die Lippen leckt,
nach Rache und nach fetter Beut’,
und umso düsterer und trüber
der Himmel über Englands Truppen sich erstreckt.

Auf dem Getreidefeld, inmitten aufgeweichter Erde,
erobern will Napoleon die Welt
und gibt das Zeichen,
verhindert seines Gegners Weichen,
umzingelt ihn zu Fuß, zu Pferde.

Doch Wellington, der alte Haudegen,
durchschaute die Strategie, hielt die Armee zurück,
ertrug die Kanonaden, Wind und Regen
und sollte recht behalten, welch ein Glück,
des Schicksals reinste Magie.

Die preußischen Armeen schon bald
das Feld der Schlacht erreichen,
und schlagen die Franzosen mit Gewalt,
ohne Erbarmen und mit voller Wucht,
die nun erschöpft sind, in die Flucht,
lassen erneut Napoleon erbleichen.

Was nun kommen wird - ist offen,
und man möchte wieder hoffen.
Es wird ruhiger und leiser,
von Amstetten bis nach Velsen,
und der Korde, der bleibt Kaiser
von St. Helenas kargen Felsen.
muse ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Waterloo

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.