Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Fantasy, Magie und Religion

Fantasy, Magie und Religion Gedichte über Religion, Mythologie, Magie, Zauber und Fantasy.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 09.12.2017, 01:19   #1
männlich curd belesos
 
Benutzerbild von curd belesos
 
Dabei seit: 04/2013
Ort: Lübeck
Alter: 74
Beiträge: 1.126

Standard Vom Vergehen

Wie hat der Lenz mit seinem frohen Werben
uns so viel Glück und Freunde nur gebracht,
doch seine schöne, bunte Blütenpracht
vergeht im Herbst und muss wie alles sterben.

Auch wir sind nicht für ewig hier auf Erden,
nur kurze Zeit von der Natur bewacht,
oft geht es schneller als man es gedacht,
dass wir erneut zu Staub der Erde werden.

Es tröstet viele, wenn die Religionen
von Gott erzählen, der sie dann erhebt,
wenn sie gehorsam sein Gebot gelebt;
sie dürfen dann im Himmel bei ihm wohnen.

Doch alle, die vor tausenden von Jahren
zu andern Göttern flehten in der Not,
wo sind die Seelen nun nach ihrem Tod,
sind die Millionen jetzt des Teufels Scharen?

Besitzt denn alles, was da lebt auch Seelen,
vom Menschen über Tiere hin zum Baum?
Dass Dinos eine hatten glaubt man kaum,
doch Glauben heiß „nicht wissen“ und wird fehlen.

Es gibt viel Wundersames zu bedenken,
das mancher Mensch leicht spöttisch nur belacht,
doch wer hat diese Wunder denn vollbracht?
Wird man uns nach dem Tode Weisheit schenken?

© Curd Belesos
curd belesos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2017, 10:31   #2
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 66
Beiträge: 10.927

Lieber Curd,

dein Gedicht umspannt nicht nur die Jahreszeiten, sondern die ganze Breite und Tiefe banger Fragen.

Sehr gern gelesen.

LG g


Einer der Zweimalgeborenen hat mir verraten:


Das Jenseits hat für jeden Gott
und Teufel seine Zonen,
in denen sie mit dem Kompott
verblichner Seelen wohnen.

Auch der, der Eden einst gepflanzt,
muss sich nicht sehr beengen.
Manch ries'ge Urzeitseele tanzt
dort auch zu Engelsklängen...
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2017, 12:34   #3
männlich curd belesos
 
Benutzerbild von curd belesos
 
Dabei seit: 04/2013
Ort: Lübeck
Alter: 74
Beiträge: 1.126

Standard Urzeitseele

moin moin gummibaum,

jetzt kann ich mich ja beruhigt zurücklehnen, es gibt sie also, die Dino Urzeitseelen

Danke für deinen aufbauenden Kommentar

LG
CB
curd belesos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2017, 00:32   #4
männlich pathos79
 
Benutzerbild von pathos79
 
Dabei seit: 03/2010
Ort: Sauerland
Alter: 40
Beiträge: 772

Hallo curd belesos,

die Frage kann jeder für sich dann beantworten, wenn es es soweit sein sollte...
Die Natur begründet sich selbst, steht in einem Kreislauf, und entwickelt sich immer weiter.
Das Individuum bleibt in Gedanken fortbestehen oder auf poetry.de.
Dein Gedicht regt auf jeden Fall zum Nachdenken an...

Take care, pathos
pathos79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2017, 00:41   #5
männlich curd belesos
 
Benutzerbild von curd belesos
 
Dabei seit: 04/2013
Ort: Lübeck
Alter: 74
Beiträge: 1.126

moin moin pathos,

dein Kommentar hat mich zum Nachdenken angeregt, danke.

Zitat:
trotz des Wissens der Vergänglichkeit
wird die Zeit des Leuchtens genutzt
zur Flucht aus grässlicher Dunkelheit
LG
CB
curd belesos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2017, 01:06   #6
männlich pathos79
 
Benutzerbild von pathos79
 
Dabei seit: 03/2010
Ort: Sauerland
Alter: 40
Beiträge: 772

Das kommt mir irgendwie bekannt vor...

Jetzt denken wir beide nach
pathos79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2017, 00:10   #7
männlich curd belesos
 
Benutzerbild von curd belesos
 
Dabei seit: 04/2013
Ort: Lübeck
Alter: 74
Beiträge: 1.126

nein, nur du

ich weiß
curd belesos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2018, 01:29   #8
männlich curd belesos
 
Benutzerbild von curd belesos
 
Dabei seit: 04/2013
Ort: Lübeck
Alter: 74
Beiträge: 1.126

Zitat:
Zitat von pathos79 Beitrag anzeigen
Das kommt mir irgendwie bekannt vor...
moin moin, ein neues Jahr mit neuen Gedanken.

Hast du nachgedacht und gefunden

Neue Gedanken
für neue Gedichte
im neuen Jahr

CB
curd belesos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2018, 01:41   #9
männlich pathos79
 
Benutzerbild von pathos79
 
Dabei seit: 03/2010
Ort: Sauerland
Alter: 40
Beiträge: 772

Neues Jahr, neue Gedichte, das wünsche ich Dir auch lieber curd belesos...

take care
pathos79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2018, 17:06   #10
männlich curd belesos
 
Benutzerbild von curd belesos
 
Dabei seit: 04/2013
Ort: Lübeck
Alter: 74
Beiträge: 1.126

the same to you

Zitat:
Brenn,Kerze der Hoffnung,
Brenn
Erhelle Verstand und Sinn
Bring der Augenglanz Worte
ists ganz und gar in
Zukunfts Hand Gewinn
Erhoffe dir Gewinn von deiner Zukunft,
und leb in Demut hier dein irdisch Sein
dann schickt der Teufel dich bei deiner Ankunft
-ZU GOTT-
und lässt dich nicht in seine Hölle rein

Es gibt Gedichte, aus denen ich gern zitiere.

LG
CB
curd belesos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2018, 22:58   #11
männlich Versard
 
Benutzerbild von Versard
 
Dabei seit: 12/2014
Ort: Gelsenkirchen
Alter: 30
Beiträge: 1.744

Beim Wort "Lenz" krieg ich immer ne Krise
Ansonsten find ich das Gedicht sehr ausdrucksstark.
Versard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2018, 23:34   #12
männlich curd belesos
 
Benutzerbild von curd belesos
 
Dabei seit: 04/2013
Ort: Lübeck
Alter: 74
Beiträge: 1.126

moin moin,

das kann ich sehr gut verstehen, auch meine Enkelin, die Mathematik und Physik studiert, ist so nüchtern eingestellt.
Es gibt für die Generationen nach mir so viele abgegriffene Worte, dass ein "Ich liebe dich" nicht mehr gewagt wird, selbst ein "fuck you" entlockt höchstens noch ein - hä?

Es ist aber im 20sten und 21sten Jahrhundert auch sehr schwer, neue Wortschöpfungen für alte, feste Begriffe zu kreieren, also bleiben noch die Umschreibungen, die ja einen großen Beitrag zur Lyrik überhaupt leisten.

Du bekommst eine Krise

Ich habe es mit einer Gänsehaut geschrieben , denn ich liebe die romantische Dichtung des 19. Jahrhunderts.

Danke für deinen Kommentar, das baut auf

LG
CB
curd belesos ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Vom Vergehen

Stichworte
gott, religionen, tod

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Dann Vergehen Tony Bastard Gefühlte Momente und Emotionen 2 05.07.2013 00:09
Vergehen AndereDimension Humorvolles und Verborgenes 17 25.05.2012 11:55
Vergehen und Wiederkehr Walter Gefühlte Momente und Emotionen 2 16.02.2012 21:28
Vergehen freibart Lebensalltag, Natur und Universum 0 30.12.2008 23:02
Vergehen/Sehen Silent Winter Gefühlte Momente und Emotionen 3 10.10.2005 22:14


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.