Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Philosophisches und Nachdenkliches

Philosophisches und Nachdenkliches Philosophische Gedichte und solche, die zum Nachdenken anregen sollen.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 03.01.2014, 22:47   #1
männlich Walter
 
Benutzerbild von Walter
 
Dabei seit: 02/2012
Ort: Ludwigshafen am Rhein
Beiträge: 903

Standard Der Kreis

Für meine Freunde


Es ist zu spät, um nein zu sagen,
nein sagen kann ich nicht.
Das Leben und die Dinge tragen,
nein sagen kann ich nicht.

Das Leben ist so wie ein Kreis,
wie groß, das weiß ich nicht.
Es gibt nur eines, was ich weiß:
den Kreis verlass ich nicht.

Er trägt mich jeden Augenblick
ins Leben neu hinein.
Ich schau nach vorn und auch zurück -
ich kehre in mich ein.

Die Wicke wächst in bunten Farben
so leise, still am Zaun.
Ich sehe sie, ich staune nur -
und blickwärts spielt der Faun:

Schalmeienklang wie Wellen,
wie wogend treibt die Zeit!
Und alle Laute schallen
weiter, wenn es soweit.

Ich suche ihn, den ich nie fand.
Ich schau zum Horizont hinaus.
Und ER, wann reicht er mir die Hand?
Die Antwort steht noch aus.

Es ist zu spät, um nein zu sagen,
nein sagen kann ich nicht.
Das Leben und die Dinge tragen,
nein sagen kann ich nicht.



Hans-Walter Voigt
31.12.2013

Geändert von Walter (03.01.2014 um 23:56 Uhr)
Walter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2014, 23:20   #2
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Standard Lieber Walter -

wie fest muß ein Dichter in sich ruhen, daß er so gelassen, beinahe freudig über die im Grunde bittere Erkenntnis schreibt, daß Wicken, Faunen und Schalmeienklänge immer bleiben werden, er selbst aber der Vergänglichkeit anheimgegeben ist!

Und dankbar akzeptiert, daß der Kreis sich irgendwann schließt, mag der Zeitpunkt auch nicht bekannt sein.
Diese fast kontemplative Ruhe spricht mich aus jedem Vers an, das teilt sich stark mit.
Und die Freude am Leben, am Guten und Schönen, das es bietet.
Wer dahin gelangen kann - er ist zu preisen.

Mit einem einzigen Vers habe ich metrisch Schwierigkeiten:

Zitat:
Wie lang, wann reicht ER mir die Hand?
Kleine Anregung:
Und ER - wann reicht er mir die Hand?
Für mich liest es sich so melodischer.

Dein Gedicht ist ein Geschenk
für
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2014, 23:58   #3
männlich Walter
 
Benutzerbild von Walter
 
Dabei seit: 02/2012
Ort: Ludwigshafen am Rhein
Beiträge: 903

Ich danke Dir sehr - es klingt fürwahr melodischer!

Herzlichste Grüße
Walter
Walter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2015, 19:32   #4
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Standard Lieber Walter -

eine willkommene Gelegenheit,
nochmals über den Begriff
Kreis
nachzudenken.

Er bietet so vielen Interpretationen Raum, daß er anregt, eine Weile in seiner Schönheit zu verharren.
Selbst Mathematiker sind (habe ich sagen hören) in den exakten Kreis vernarrt - die Annäherung an das Vollendete.

Lieben Genesungsgruß
v.
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2015, 23:05   #5
männlich Walter
 
Benutzerbild von Walter
 
Dabei seit: 02/2012
Ort: Ludwigshafen am Rhein
Beiträge: 903

Vielen Dank, lieber Freund,
doch dieses Gedicht hatte ich in meinen Gedanken schon ad acta gelegt.
Es war trotzdem noch einmal interessant, alles zu lesen.

Liebe Grüße
Walter
Walter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2015, 16:43   #6
männlich Twiddyfix
 
Benutzerbild von Twiddyfix
 
Dabei seit: 02/2012
Ort: kleines Nest in Bayern
Beiträge: 2.703

Lieber Walter, wiedereinmal etwas Wunderbares und lesenswertes von Dir.
Ich kann nicht sagen, dass Du mich immer wieder überraschst, von Dir erwarte ich soetwas eben.

Gruß von einem Freund
Twiddyfix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2015, 21:57   #7
weiblich shoshin
gesperrt
 
Dabei seit: 02/2014
Beiträge: 1.060

Lieber Walter,
Schön, dass Thing immer wieder solche Kleinode aus den Tiefen von Poetry an Licht holt!
Es strahlt auch für mich - wie Thing das schon gesagt hat - eine kontemplative Ruhe aus, die angesichts dieses Themas außergewöhnlich ist.
Lieben Gruß
shoshin
shoshin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2015, 22:21   #8
weiblich scrabblix
 
Dabei seit: 03/2015
Ort: Mitten im Revier
Beiträge: 364

Lieber Walter,

shoshin hat mir meine Worte gestohlen. So bleibt mir nichts, als mich den Ihren anzuschließen.

Nein sagen kann ich nicht
zu deinem Gedicht.

Liebe Grüße
scrabblix
scrabblix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2015, 22:29   #9
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 66
Beiträge: 10.927

Lieber Walter,

die ersten drei Strophen gefallen mir besonders, könnten auch ohne die übrigen stehen, die andere Blickwinkel einführen und das Gedicht auch sprachlich etwas heterogen machen.

Gern gelesen
LG gummibaum
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2015, 13:55   #10
männlich Walter
 
Benutzerbild von Walter
 
Dabei seit: 02/2012
Ort: Ludwigshafen am Rhein
Beiträge: 903

Lieber gummibaum,


im Nachhinein gebe ich Dir sogar recht. Jetzt, nachdem ich einen zeitlichen Abstand zu diesen Versen habe, sehe ich das ähnlich.
Doch ich lasse es so, wie es ist.

Lieben Dank und viele Grüße,

Walter
Walter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2015, 14:00   #11
männlich Walter
 
Benutzerbild von Walter
 
Dabei seit: 02/2012
Ort: Ludwigshafen am Rhein
Beiträge: 903

Lieber Twiddy, lieber Freund,

ein ganz herzliches Dankeschön für Deine lieben und treuen Worte!

Ich wünsche Dir alles erdenklich Gute. Genieße den Sommer in vollen Zügen!

Lieben Gruß zum Wochenanfang,

Walter
Walter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2015, 14:05   #12
männlich Walter
 
Benutzerbild von Walter
 
Dabei seit: 02/2012
Ort: Ludwigshafen am Rhein
Beiträge: 903

Liebe shoshin, lieber scrabblix,

auch Euch ein herzliches Dankeschön für Euren Kommentar.
Auch wenn shoshin dem scrabblix die Worte vorwegnimmt, so nehme ich sie dennoch aus beiden Mündern dankend entgegen!!!

Liebe Grüße
Walter
Walter ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Der Kreis

Stichworte
gott, kreis, leben

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Im Kreis grünerRegen Liebe, Romantik und Leidenschaft 0 20.12.2012 18:16
Auch ein unvollendeter Kreis ist ein Kreis Ilka-Maria Geschichten, Märchen und Legenden 1 19.02.2012 13:21
Kreis Roter Löwe Sonstiges Gedichte und Experimentelles 3 31.10.2006 22:47
Der Kreis Ex-ehrlicherFinder Düstere Welten und Abgründiges 6 24.02.2006 01:38
Ein Kreis aus Gefühlen wishmaster Gefühlte Momente und Emotionen 1 10.11.2004 00:09


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.