Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Gefühlte Momente und Emotionen

Gefühlte Momente und Emotionen Gedichte über Stimmungen und was euch innerlich bewegt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 26.10.2013, 12:59   #1
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 4.780

Standard Wem Gott will rechte Gunst erweisen

Wem Gott will rechte Gunst erweisen,
den setzt er gar nicht in die Welt,
lässt ihn nicht um den Erdball kreisen,
auf dem er dumme Fragen stellt.
Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2013, 13:42   #2
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.225

Das ist gut!

Beim Lesen des Titels musste ich bereits lachen, denn er rief Kindheitserinnerungen wach:

Wem Gott will rechte Gunst erweisen,
den schickt er in die Wurstfabrik,
lässt dort ihn in die Blutwurst beißen
und gibt ihm noch 'nen Schnippel mit.

(to be continued)
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2013, 22:21   #3
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Das erste ist makaber, das zweite sehr lustig!
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2013, 11:57   #4
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 4.780

Vielen Dank fürs Lesen, ihr Lieben!

Das Makabere wird v.a. deutlich durch die Variation des Originals von Eichendorff:

Zitat:
Wem Gott will rechte Gunst erweisen,
Den schickt er in die weite Welt,
Dem will er seine Wunder weisen
In Berg und Wald und Strom und Feld.
@Ilka: lustige Version!

LG
Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2013, 13:56   #5
weiblich simbaladung
 
Dabei seit: 07/2012
Alter: 62
Beiträge: 3.056

guten Morgen Schmuddel,

gefällt mir!

Mir fiel dies dazu ein:

Wem Gott will rechte Gunst erweisen,
dem schickt er einen Narren mit;
der soll ihn in die Nase beißen,
wenn er sie in die Höhe reckt.

na ja, wollt es einfach hierlassen.

Gruß, s.
simbaladung ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2013, 23:24   #6
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 4.780

Hi simba,

freut mich sehr, dass es dir gefallen hat. Ich bin ja nicht so nihilistisch wie das LI, aber ich denke, jeder hat so seine Momente, in denen er das so ähnlich empfindet.

Deine Version mag ich auch. So einen Narren kann man sich nur wünschen. Hätte ich auch mindestens zwei mal in meinem Leben gebrauchen können.

LG
Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2013, 23:38   #7
weiblich simbaladung
 
Dabei seit: 07/2012
Alter: 62
Beiträge: 3.056

[QUOTE=Schmuddelkind;280537

Hätte ich auch mindestens zwei mal in meinem Leben gebrauchen können.

LG[/QUOTE]

Ach? Ich auch!
simbaladung ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2013, 23:52   #8
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 4.780

Das Beste ist aber, wenn man so einen Narren in einem anderen Menschen findet.
Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Wem Gott will rechte Gunst erweisen

Stichworte
gott, nihilismus, unzulänglichkeit

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
die rechte schreibt schön skinspiration Humorvolles und Verborgenes 5 29.08.2012 00:48
Wie den Gott! Ex-Erman Liebe, Romantik und Leidenschaft 6 11.10.2011 11:52
gott frank Philosophisches und Nachdenkliches 4 28.09.2011 13:11
Gott Isabel Seifried Fantasy, Magie und Religion 18 11.03.2011 09:32
Der rechte Pfad DS! Düstere Welten und Abgründiges 6 18.10.2007 16:40


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.