Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Philosophisches und Nachdenkliches

Philosophisches und Nachdenkliches Philosophische Gedichte und solche, die zum Nachdenken anregen sollen.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 04.03.2012, 21:12   #1
weiblich Rebird
 
Benutzerbild von Rebird
 
Dabei seit: 05/2011
Ort: wonderland
Alter: 36
Beiträge: 1.461

Standard Rad der Welt

Zerrädert spannt sich am Kosmos die Zeit
aus dem Seienden ihrer Äonen
der Sohn ist Weltengeist, das einzig Geleit
war im Sinne ihm beizuwohnen

Es drehte der Fädenzieher Worte im Licht
unser Wille verspiegelt in Teilen
zerfetzte dem Erben bei Gott das Gesicht
in Ewigkeit darf es nicht heilen

ElaS. 2012
Rebird ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2012, 22:12   #2
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Halli Hallo, Rebird -

was ist mit Seinden gemeint?

LG
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2012, 22:26   #3
weiblich Rebird
 
Benutzerbild von Rebird
 
Dabei seit: 05/2011
Ort: wonderland
Alter: 36
Beiträge: 1.461

Hallo Thing,
jaaa Beim nächten Mal versuche ich dann mal ohne Schreibfehler -.-
Ist mir wie so oft nicht aufgefallen. Danke für´s reinschauen und nachfragen, diesmal konnte ich noch verbessern

lg Rebird
Rebird ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2012, 10:09   #4
Narziss
 
Benutzerbild von Narziss
 
Dabei seit: 02/2012
Alter: 26
Beiträge: 242

Hallo Rebird,
ich bin fasziniert. Über solche Gedichte könnte ich für Stunden sinnieren.

Narziss
Narziss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2012, 11:05   #5
männlich Ex-Gamma
abgemeldet
 
Dabei seit: 01/2011
Beiträge: 1.196

Lieber Rebird

Sehr schön gesagt. Wenn wir ganz nackt, dann brauchen wir nichts. Wir sind heil, sonst wären wir nicht.



lgGamma
Ex-Gamma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2012, 12:31   #6
weiblich Rebird
 
Benutzerbild von Rebird
 
Dabei seit: 05/2011
Ort: wonderland
Alter: 36
Beiträge: 1.461

Hallo Narziss,
habe mich über Deinen Kommi wirklich sehr gefreut, vor allem weil ich das Gedicht mit ganzem Herzen geschrieben habe Besonders schön, wenn es auch noch einen anderen erreicht.
Vielen Dank und einen
lg an Dich

Liebes Gamma,
Dir auch besten Dank für´s kommentieren.
Was Du sagst, da ist sehr viel Wahres ebenso dran.
Hat mich gefreut.
lg auch an Dich
Rebird ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2012, 15:03   #7
männlich Ayatollah
 
Benutzerbild von Ayatollah
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Vientianne
Alter: 33
Beiträge: 736

Zitat:
Zitat von Rebird Beitrag anzeigen
[CENTER]Zerrädert spannt sich am Kosmos die Zeit
aus dem Seienden ihrer Äonen
Ganz stark!!!
Ayatollah ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2012, 17:27   #8
weiblich Rebird
 
Benutzerbild von Rebird
 
Dabei seit: 05/2011
Ort: wonderland
Alter: 36
Beiträge: 1.461

Danke sehr Ayatollah!
Hab mich auch angestrengt
lg
Rebird ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Rad der Welt

Stichworte
gott, zeit, worte

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Weg in die Welt Xanthippa Philosophisches und Nachdenkliches 3 03.05.2010 14:32
Auf der Welt Schmierfink Gefühlte Momente und Emotionen 5 04.08.2009 23:43
Kriege in der unsrigen Welt, der Welt der Träumenden Shiva Gefühlte Momente und Emotionen 0 16.06.2009 22:12
welt Ruth Theorie und Dichterlatein 6 14.10.2006 17:06


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.