Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Gefühlte Momente und Emotionen

Gefühlte Momente und Emotionen Gedichte über Stimmungen und was euch innerlich bewegt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 25.11.2018, 05:04   #1
männlich stevenschwarz
 
Dabei seit: 09/2018
Ort: fernabdrin
Beiträge: 46

Standard Du bist schon lange nicht mehr da.

Du wohnst schon lange nicht mehr hier.
In diesem Haus,
in diesem Bett.

Vergangenheit fein säuberlich gepackt.
Koffer gestellt.

Lässt deine Geister hier,
da und doch weg.

Deine langen Haare find ich noch,
in jeder Art von Zweck,
von Dingen.

Alltäglichen Dingen,
die mich bezwingen.

Ein Haar, ein Berg, eine Welt,
ein ganzes Leben,
sinnloses Klingen.

Was wahr ist und was mal war....
...denn du wohnst schon lange nicht mehr hier.

Du bist schon lange nicht mehr da.

Geändert von stevenschwarz (25.11.2018 um 07:23 Uhr) Grund: weil du cool bist
stevenschwarz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2018, 05:50   #2
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 38
Beiträge: 5.115

Standard Lieber Steven,

dein Gedicht berührt die Nacht in mir. Eine Nacht aus Einsamkeit, Dunkelheit, Verlorensein...

Seelentief geschrieben. Für mich ein Favorit.

Nachtgruß
Unar
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2018, 05:55   #3
männlich stevenschwarz
 
Dabei seit: 09/2018
Ort: fernabdrin
Beiträge: 46

Zitat:
Zitat von Unar die Weise Beitrag anzeigen
dein Gedicht berührt die Nacht in mir. Eine Nacht aus Einsamkeit, Dunkelheit, Verlorensein...

Seelentief geschrieben. Für mich ein Favorit.

Nachtgruß
Unar
Das Schönste ist: wenn man einen anderen Menschen berührt. Von daher hast du mir viel mehr gegeben als dich dir. Danke dir für deine Antwort.
stevenschwarz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2020, 10:44   #4
männlich BladeRuner
 
Dabei seit: 09/2018
Ort: Berlin
Beiträge: 577

Standard Hallo Steven

Dein Gedicht ist sehr atmosphärisch und die liebe Unar hat es gut beschrieben.
Hab mich an deinem Text erfreut.
Gruß vom Herzen
BladeRuner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2020, 13:51   #5
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 14.640

was auch immer - mir sind da zuviele widersprüche enthalten um es als das zu bezeichnen was meine vorredner meinen. wer wohnt in einem bett? bestenfalls ungeziefer.

gruß vom dickdarm
r
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2020, 16:22   #6
weiblich Ex-Ylva
abgemeldet
 
Dabei seit: 01/2020
Beiträge: 51

Du hast diese Leere, die ein Mensch hinterlässt wenn er gegangen ist, sehr gut beschrieben. Immer wieder findet man etwas von diesem Menschen...und wenn es nur ein Haar ist.

Egal was Ralfchens Dickdarm dazu sagt....ich mag deine Zeilen.

LG
Jo
Ex-Ylva ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2020, 16:25   #7
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 14.640

ja Jolchen das ändert nichts daran dass der text schlecht ist.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2020, 16:31   #8
weiblich Ex-Ylva
abgemeldet
 
Dabei seit: 01/2020
Beiträge: 51

Zitat:
Zitat von Ralfchen Beitrag anzeigen
ja Jolchen das ändert nichts daran dass der text schlecht ist.
Zum Glück habe ich die Fähigkeit und die Freiheit , selber zu entscheiden, was mir gefällt oder nicht gefällt...
Ex-Ylva ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2020, 16:36   #9
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 14.640

stimmt - mir gefallen auch texte die nicht perfekt gereimt sind, wenn sie einen tollen inhalt haben. nur der text ist eben völlig leer, sozusagen vierteltot. du zeigst aber auch den extremen unterschied im auffassungs- und verständnis-mode einzelner probandInnen.

gruß vom dünndarm
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2020, 16:49   #10
weiblich Ex-Ylva
abgemeldet
 
Dabei seit: 01/2020
Beiträge: 51

Zitat:
Zitat von Ralfchen Beitrag anzeigen
stimmt - mir gefallen auch texte die nicht perfekt gereimt sind, wenn sie einen tollen inhalt haben. nur der text ist eben völlig leer, sozusagen vierteltot. du zeigst aber auch den extremen unterschied im auffassungs- und verständnis-mode einzelner probandInnen.

gruß vom dünndarm

Ich finde, dass er Inhalt eines Textes sich jedem offenbart, der ihn verstehen möchte oder sich mit ihm (dem Text) identifizieren kann aufgrund persönlicher Umstände, Erfahrungen usw...
Es gibt viele Texte, mit denen auch ich nichts anfangen kann. Aber dennoch versuche ich sie einigermaßen und so gut ich kann zu verstehen wenn sie nicht grade in Ägyptischen Hieroglyphen geschrieben sind.

Gruß an den Dünndarm
Jo
Ex-Ylva ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Du bist schon lange nicht mehr da.

Stichworte
liebe, vergangenheit, zuhause

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nicht lange gummibaum Lebensalltag, Natur und Universum 10 13.11.2017 21:27
Du bist nicht mehr joiedevivre Gefühlte Momente und Emotionen 0 18.09.2016 15:50
Bist Du schon im Kleide AndereDimension Zeitgeschehen und Gesellschaft 8 18.11.2011 17:13


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.