Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Gefühlte Momente und Emotionen

Gefühlte Momente und Emotionen Gedichte über Stimmungen und was euch innerlich bewegt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 10.11.2018, 17:54   #1
männlich gelberhund
 
Benutzerbild von gelberhund
 
Dabei seit: 02/2015
Ort: erzgebirge
Alter: 41
Beiträge: 1.028

Standard klage

viele tage irren durch mich
es war eine schlechte nacht
ich dachte dumme worte
mein zimmer war zu dunkel
kein licht ging wirklich an
ich verspürte angst
die zeit zerhackte mich
ich konnte nicht einschlafen

ich sage diesem geist
daß er gehen muß
er bekam einen drink
und verließ mich auch
schräg rollten seine augen
ich hatte wieder kummer
meine geliebte ist nicht da
es war zu dunkel

nun rufe ich einen besseren tag herbei
der wind seufzt und der himmel leuchtet so christlich
es wäre alles fast schön zu nennen
aber gleichzeitig ist es zu einsam und zu still
ich rufe den großen zeus
er beschließt frieden und lebendigkeit
ich sehe sein gesicht an
und fühle mich froher
warum kommen die götter nur nicht viel öfter vorbei?
ich bin ja taub und blind im kopf und merke oft nicht viel
hab mitleid, liebe welt
schreibe mir das licht auf mein herz einmal wieder
ich will keine angst mehr haben
aber manchmal ist mein gefühl eine spinne
und ich verkrümme mich in mir

früher las ich viel in der bibel
doch das buch erscheint mir jetzt immer so dunkel
unheimlich, kalt, leer und viel zu herb
wo ist die süße des lebens in diesem buch?
es ist doch alles ganz anders
es gibt soviele götter und geister
es soll doch ein glückliches leben sein
ohne drohungen durch krieg oder höllische strafe
warum sagen da manche es wäre richtig so?
bluten zu müssen für gott
ich kann das nicht mehr verstehen
ich will es nicht mehr ansehen
ich nehme die welt als den großen gott
und spüre wenigstens die kleine freude des verstandes wieder
mein engelselend löst sich
ich atme auf
gelberhund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2018, 00:30   #2
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.794

Ich las sehr gerne mehrmals dein Gedicht.
Dein Hadern, Zaudern, deinen Zweifel, dein Verzagen, deinen Irr- und Neuglauben, deine Beständigkeit, deinen Wandel.
In diesen Zeilen steckt so viel Welt und viel von dir.
Unbedingt ist es einen Platz auf meiner Favoritenliste wert.

Ich wünsche dir, dass du aus der vermeintlich dunklen Zeit helle Gedanken schöpfst.
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2018, 18:25   #3
männlich gelberhund
 
Benutzerbild von gelberhund
 
Dabei seit: 02/2015
Ort: erzgebirge
Alter: 41
Beiträge: 1.028

Ich bedanke mich für deinen Kommentar, liebe Unar.

Es liegt alles etwas am grauen Wetter, das macht mich auch depressiver als sonst und ich kann nicht so leicht positiv schreiben und meine Gedichte zu einem freundlichen Schluß führen. Ich hoffe daß es so erst einmal geht. Man muß erst einmal lernen dem Dunklen literarisch und poetisch die Stirn zu bieten und es genau und überlegen zu erfassen. Das habe ich auch in diesem Gedicht hier probiert und auch geschafft, aber das Glück das ich manchmal schnell erwähne und beschwöre weicht mir leider auch viel aus und erreicht mich nicht so ganz. Aber ich finde Frieden durch das Schreiben und freue mich daß mich viele Leute lesen, wie auch die Gedichte anderer Dichter wie dich hier.

Ich glaube schon daß alles gut werden wird. Das hat mir der Geist in letzter Zeit deutlich gesagt. Ich habe wirklich weniger Angst als sonst und vertraue den normalen Menschen viel leichter und kann ihnen auch mehr helfen. Privat war alles etwas hakelig aber ich konnte einen schlechten Bekannten und eine falsche Liebe in meinem Leben enttarnen und mich von ihnen lösen und bin jetzt fähiger noch dazu sie auch noch leichter zu bekämpfen spirituell und auch ganz normal mit meinem Denken. Hätte ich nur die vielen anderen Begegnungen die ich mit Frauen hatte mehr geachtet! Es gibt viele gute Menschen und tiefsinnige Männer und Frauen die viel auf Vertrauen und Barmherzigkeit geben, wie in Mercy in You von Depeche Mode. Wenn man bei so etwas bleibt und solche Menschen findet und sie erkennt freut man sich auch wieder. Jede echte Liebe ist auch eine tiefe Freundschaft.
gelberhund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2018, 20:25   #4
männlich Eisenvorhang
 
Dabei seit: 04/2017
Beiträge: 1.464

Ich finds auch schön.

Vlg ev
Eisenvorhang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2018, 23:05   #5
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.794

Vielen Dank, lieber gelberhund, für deine ehrlichtiefe Antwort.
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für klage

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ich klage an Nöck Philosophisches und Nachdenkliches 4 12.09.2016 06:29
Klage Thing Düstere Welten und Abgründiges 0 09.03.2014 17:46
Klage Thing Gefühlte Momente und Emotionen 10 23.06.2013 22:31
Klage Wolfmozart Gefühlte Momente und Emotionen 0 03.06.2012 18:08
KLage gummibaum Düstere Welten und Abgründiges 5 04.03.2012 22:04


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.