Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Gefühlte Momente und Emotionen

Gefühlte Momente und Emotionen Gedichte über Stimmungen und was euch innerlich bewegt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 06.07.2014, 23:53   #1
weiblich melly
 
Benutzerbild von melly
 
Dabei seit: 07/2014
Beiträge: 5

Standard Songtext: Ich sehe, Ich denke, Ich vermisse

Stophe:
Stille umgibt mich,
ich fühl’ mich allein,
schön ist das nicht,
möcht’ wieder bei Dir sein!

Bitte lass mich bei Dir sein,
denn ohne Dich bin ich allein.
Du bringst mir das große Glück,
lass mich nicht allein zurück.

Refrain:
Ich denk’ die ganze Zeit an Dich,
und vermiss’ Dich fürchterlich.
Jetzt wo Du nicht bei mir bist,
scheint mir alles schrecklich trist.

Liebster, komm bald wieder her,
ohne Dich ist mein Herz schwer.
ich freu’ mich auf das Wiedersehn,
und dann darfst Du nie wieder gehn.

Stophe:
Manchmal siehst Du mich so an,
als ob das doch was werden kann,
dann lächelst Du in mein Gesicht,
und übersiehst mich wirklich nicht.

Ich wünsch’ mir, dass Du mit mir sprichst,
mein allerliebster Liebling bist,
und wenn Du mich nur einmal küsst,
zeig’ ich Dir was Liebe ist.

Wenn DU gehst, ist es wie ein Stich,
erfüllt mein ganzes Sein mit Schmerz.
So unendlich groß vermiss ich Dich
und die Sehnsucht quält mein Herz.

DU bist mein Klang, mein Farbenspiel,
an meinem Horizont bist DU die Sonne.
Wo DU nicht bist, fehlt alles und so viel,
DU bist mein Leben und all die Wonne.

Refrain:
Ich denk’ die ganze Zeit an Dich,
und vermiss’ Dich fürchterlich.
Jetzt wo Du nicht bei mir bist,
scheint mir alles schrecklich trist.

Liebster, komm bald wieder her,
ohne Dich ist mein Herz schwer.
ich freu’ mich auf das Wiedersehn,
und dann darfst Du nie wieder gehn.

Strophe:
Und kehrst DU dann eines Tages zurück,
halt ich Dich ganz fest in meinen Händen
und ich zerspring vor lauter Liebesglück,
lass nicht mehr los, es soll niemals enden.
Ich liebe Dich! <3
melly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2014, 10:44   #2
männlich Meishere
 
Dabei seit: 05/2014
Ort: Berlin
Alter: 24
Beiträge: 885

Hallo, und erstmal Willkommen im Forum!

Zunächst: Der Text ist für den ersten hier schon in Ordnung, aber ich hätte ein bisschen Kritik.

Inhaltlich kann man nicht meckern, Liebe, Herzschmerz, das funktioniert als Song immer
Allerdings wirbelt das alles so durcheinander. Hat sich das Lyrische Ich vom Partner getrennt? Ist es noch in einer Beziehung, aber der Partner ist nicht da? Oder geht es um eine nicht erwiederte Liebe?
Das konnte ich nicht wirklich herauslesen, aber das kann ja gewollt sein. Wer versteht schon die Liebe?

Sprachlich bin ich an einigen Worten hängen geblieben. Während es insgesamt recht modern/jugendlich/kindlich auf mich wirkt, stechen dann Worte wie "Liebster" oder "Wonne" heraus. Gerade ersteres lässt mich an Minnegesang denken, vor allem im Kontrast zum Rest des Textes.
Andereseits fühlte ich mich teilweise an ältere Schlagertexte erinnert.
Eventuell kann die Sprache aber auch auf eine starke, fast krankhafte Sehnsucht des LI hindeuten? In solch einer Situation würde es wohl auf verschiedenste, seltsam anmutende Wörter zurückgreifen.

Was soll dir das jetzt alles sagen?
Eigentlich nur, dass ich, ganz subjektiv, den Text noch für etwas unausgereift halte. Das kann sehr gut damit zusammenhängen, dass du deinen eigenen Stil nocht nicht ganz gefunden hast (so kommt es mir vor) und dich noch ausprobierst. Das ist natürlich vollkommen in Ordnung und ich hoffe meine Kritik kann dir weiterhelfen.

LG,
Meishere
Meishere ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2014, 01:22   #3
weiblich melly
 
Benutzerbild von melly
 
Dabei seit: 07/2014
Beiträge: 5

Dankeschön für deine hilfreiche Kritik.
Ich hab mich ja hier angemeldet um Kritik zu erhalten, da ich es nicht so mag meine Texte meinen Freunden zu zeigen.
Normalerweise bin ich eher ein 'Zeichner-Typ' und das ist sowas wie eine Skizze. Ich selbst bin ja erst 16 und deswegen schreibe ich ja auch eher solche Texte.
Diese Verwirrung ist relativ gewollt, weil es so auf 'Nachfragen' hinaus gehen sollte. Es soll eine unerwiderte Liebe damit ausgedrückt werden.
melly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2014, 01:28   #4
weiblich melly
 
Benutzerbild von melly
 
Dabei seit: 07/2014
Beiträge: 5

Und das spiegelt eine frühere Situation von mir nach. Ich war in jemanden wirklich aufrichtig und stark verliebt. Ich hatte ihn auf einer art Klassenreise (vom sportverein) kennengelernt. Ich sehe ihn manchmal noch, so im vorbei gehen oder so. Wir schreiben wirklich sehr viel auch, wenn einer von uns Probleme hat, wir bauen einander auf. Nun sehe ich ihn aber 'nur' als besten Freund.
melly ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Songtext: Ich sehe, Ich denke, Ich vermisse

Stichworte
liebe leid schmerz

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Du, ich sehe Dich Wanderer30 Düstere Welten und Abgründiges 0 13.05.2013 22:10
Was ich in Dir sehe wisemanjinn Liebe, Romantik und Leidenschaft 0 10.04.2013 21:21
so sehe ich blind die Gefühlte Momente und Emotionen 0 27.08.2012 17:12
Ich sehe... Deepeye Gefühlte Momente und Emotionen 9 30.08.2009 17:13
Ich sehe Menschen Chrissie Lebensalltag, Natur und Universum 1 29.08.2009 20:32


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.