Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Liebe, Romantik und Leidenschaft

Liebe, Romantik und Leidenschaft Gedichte über Liebe, Herzschmerz, Sehnsucht und Leidenschaft.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 06.03.2008, 14:36   #1
Sean NorthOzean
 
Dabei seit: 03/2008
Beiträge: 12

Standard eine oder keine

eine oder keine

Ein Mann der denkt er kenne die Frauen,
hat keinen blassen Schimmer.
Ein Mann der glaubt sie liegen ihm zu Füßen,
wird schnell über sie fallen.
Ein Mann der seine Frau liebt,
hat so viel Glück,
das reicht für eine Reise durch alle Welten
und
zurück.
Sean NorthOzean ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2008, 01:32   #2
männlich jonah
 
Dabei seit: 01/2007
Alter: 32
Beiträge: 15

ich finds toll bin ich auch ein weibliches wesen. hast du solches glück ?
jonah ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2008, 07:33   #3
Brachialegewalt
 
Dabei seit: 02/2008
Beiträge: 158

Finde ich toll, hier wird da gestellt, das ein Mann der seine Frau aufrichtig liebt, der Glücklichste in gegensatz zu den Machso, die jede kriegen, aber keine richtige Liebe finden, dein Gedicht ist gut, gefällt mir.

lg Brachialegewalt
Brachialegewalt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2008, 08:37   #4
Stu
 
Dabei seit: 01/2007
Beiträge: 305

und ich finde es grauenvoll. Hier bietet sich eine Liste abgedroschener Phrasen, die man chic zu einer kleinen Geisterbahnfahrt durch beplüscht-oberflächlichen Emotionalabklatsch zusammengereiht hat.

Der Text hat keine sprachliche Finesse, keine kreativen und individuellen Bebilderungen und noch nicht einmal eine eigene Sprache, sondern lebt von vorformulierten Begrifflichkeiten [eg. / vgl. keinen blassen Schimmer haben, die Frauen liegen ihm zu Füßen ff.] und dem homöopathischen Glitzerstaub, den zu viele bei dem Wörtchen Liebe aus allen Körperöffnungen blasen und so selbst Kochrezepte mit viel Schmalz für eine tiefe Gefühlsbekundung halten.

Tut mir leid, aber "toll" ist das bei weitem nicht.

Bediene Dich lieber der eigenen Worte, anstatt in drögen Redewendungen zu arbeiten, die jeder schon einmal im Mund gehabt hat. Derartiges wirkt vorgekaut und fade. Wiederholungen [vgl. ein Mann, der] innerhalb eines so knappen Textes, der überdies sprachlich um die Vokabelgrundausstattung Mann, Frau, Glück & Liebe kreist, wirken alles in allem ungelenk und platt.

Sorry, das noch nicht einmal ausbaufähig - das ist übel

Grüße Stulle
Stu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2008, 11:48   #5
Sean NorthOzean
 
Dabei seit: 03/2008
Beiträge: 12

@ Stullen Andi

Wenn du schon so nen toller Typ bist, dann kannst dein "Sorry" gleich für dich behalten.
Was ich schreibe sind keine abgedroschener Phrasen, sondern meine eigenen Worte und Gedanken.

hahaha, was geht den hier hab? ...ich sehe gerade du bist ja Moderator. Wenn ich mir diesen überzogenen, mit Frust erfüllten Kommentar durchlese, ist dass echt nen riesen Witz.

...du willst zwanghaft cool sein, nun gut.

null Grüße, aber ein Bett aus Rosen wünsch ich Dir.
Sean NorthOzean ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2008, 11:54   #6
Mo.-
 
Dabei seit: 05/2007
Beiträge: 531

huhu!

ch muss mich stulle ehrlich gesagt anschließen. jeder wortlaut ist absolut ausgelesen und zwanghaft poetisiert. die grundidee ist nett aber fürmeinen geshcmack zu indifferenziert. wenn das deine eigenen gedanken sind solltest du dich malmit der wechselwirkung von ich und umwelt auseinandersetzen.

mein erster gedanke beimlesen war: "das kenn ich doch au dem fernsehen."

stulle ist nicht gefrustet sie ist höchstens angeekelt und wenn du anhand von texten inntentionen festlegst solltest du das mit der literatur vieleicht auch überdenken.

liebe grüße mo.-
Mo.- ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2008, 12:06   #7
evilsuperbitch
 
Dabei seit: 08/2006
Beiträge: 1.073

sean,

google mal "jemandem zu füßen liegen" oder "keinen blassen schimmer haben", dann siehst du, wie eigen deine gedanken und worte tatsächlich sind. es gibt sogar extra seiten für deine gedanken. die sammeln auf diesen auch zufällig redewendungen aka abgedroschene phrasen. hm.

gruß. the fat.
evilsuperbitch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2008, 12:36   #8
Sean NorthOzean
 
Dabei seit: 03/2008
Beiträge: 12

hhahha, sag mal was mit euch los?

" wenn das deine eigenen gedanken sind solltest du dich malmit der wechselwirkung von ich und umwelt auseinandersetzen. "

...was tickt den hier, nee Zeitbombe?
ich setze mich mit meiner umwelt auseinader und es ist meine Freiheit die Dinge dann so zu verpacken und wenn du meinst sie in irgendeiner talk-show schon mal gehört zu haben , schön für dich.

Meine Texte mögen schnulzig und träumerisch sein, aber gerade weil die Welt so ist, wie sie ist, finde ich dass OK.



@ jonah,Brachialegewalt

danke für euer "ich finds toll", hilft mir über diese schwere Stunde hinweg. ...und Nein, leider nicht.

°°lg°° sean
Sean NorthOzean ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für eine oder keine

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.