Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Zeitgeschehen und Gesellschaft

Zeitgeschehen und Gesellschaft Gedichte über aktuelle Ereignisse und über die Menschen dieser Welt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 20.05.2019, 04:16   #1
männlich moses
 
Benutzerbild von moses
 
Dabei seit: 07/2013
Ort: Köln
Alter: 32
Beiträge: 195

Standard Tschernobyl

Der Reaktorkern ist eingekracht,
Über allem liegt ein grüner Schimmer,
So surreal wirkt diese Nacht,
Doch sie wird Wirklichkeit für immer.

Tapfer kämpft die Brandabwehr,
Gegen all die grünen Feuer,
Die Luft dabei wirkt seltsam schwer,
Ist der Träger für das Ungeheuer.

Niemand kann die Wahrheit sehen,
Niemand wird sie überleben,
Die Schatten werden nie vergehen
Und manche Fehler nie vergeben.
moses ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2019, 11:12   #2
weiblich AlteLyrikerin
 
Benutzerbild von AlteLyrikerin
 
Dabei seit: 11/2018
Ort: Burglengenfeld
Alter: 68
Beiträge: 1.208

Lieber moses,
"manche Fehler werden nie vergeben" schreibst Du. Ja, diese Technologie zur Stromerzeugung hätte nie eingeführt werdenn dürfen.
Sehr gerne gelesen , AlteLyrikerin.
AlteLyrikerin ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2019, 12:15   #3
männlich moses
 
Benutzerbild von moses
 
Dabei seit: 07/2013
Ort: Köln
Alter: 32
Beiträge: 195

Liebe Alte Lyrikerin,

Danke fürs Lesen und kommentieren

Ja und Nein, für mich. Das wirkt rückwirkend irgendwie so, als wäre das Unglück so aus Versehen passiert, aber in Tschernobyl waren es wohl Fehler und Unwissenheit, die schon beim Bau des Kraftwerks selbst entstanden sind und so zur Explosion geführt haben.

Ich glaube, ganz ohne Atomenergie wäre uns zwar einiges (sowas wie Tschernobyl z.B.) erspart geblieben, aber sie ist für mich auch der wichtigste Eckpunkt des Übergangs zur Moderne, wo das Wissen und das daraus resultierende erstmals die Kompetenz und den Horizont des Menschen einfach völlig überschreitet, aber so eben auch anzeigt, was alles möglich ist und das ist ja mittlerweile wirklich viel.

Wir wissen nur immer nocht nicht so richtig, was wir damit tun und wohin es führen wird.
moses ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2019, 15:23   #4
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.284

dazu wäre auch eine statusbericht ganz gut moses.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Tschernobyl

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.