Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Sonstiges Gedichte und Experimentelles

Sonstiges Gedichte und Experimentelles Diverse Gedichte mit unklarem Thema sowie Experimentelles.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 03.04.2019, 19:31   #1
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.179

Standard Metaphern

Liebe successit Eratos,
Metaphern sind ein gewichtiges Stilmittel der Poesie. Sind in dem Satz: "Zwei Täubchen turtelten im Lindenbaum und im Blätterdunkel verborgen spitzte Cupido seinen Pfeil." Metaphern benutzt, wenn ja, welche für was?
Das ist zu leicht? Dann vielleicht:
"Zwei Honigschweine vergnügten sich am Waldessaum und ruhten sich am Fuß des Berges aus."

Habt Ihr eine hübsche Metapher auf Lager?

Liebe Grüße,
Heinz

Geändert von Heinz (03.04.2019 um 21:12 Uhr)
Heinz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2019, 19:53   #2
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.211

Zitat:
Zitat von Heinz Beitrag anzeigen
"Zwei Honigschweine vergnügten sich am Waldessaum und ruhten sich am Fuß des Berges aus."
Zu viel des Guten in einem Satz, Heinz. Grundsatz jedes Autors ist, Metaphern sparsam zu verwenden.

Aber die Idee, Metaphern zu sammeln, ist schön. Du solltest aber genauer sagen, was du erwartest: Wörter, Ausdrücke, Beispielsätze oder ganze Textpassagen. Du weißt ja: Metaphern machen vor nichts halt.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2019, 21:11   #3
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.179

Liebe Ilka-Maria,
der Satz ist ein Scherz und ich bin gespannt, ob jemand weiß, was ein Honigschwein ist.

Grundsätzlich hast Du Recht - zu viele Metaphern überladen einen Text.

Was erwarte ich? - Metaphern, evtl. mit Erklärung.

Liebe Grüße,
Heinz
Heinz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2019, 21:38   #4
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.211

Zitat:
Zitat von Heinz Beitrag anzeigen
...der Satz ist ein Scherz und ich bin gespannt, ob jemand weiß, was ein Honigschwein ist.
Es sind zwei Honigschweine vor einer bezauerndem Kulisse. Mindestens fünf Fernsehsender sind dabei, sie einem schwein-kondtioniertem Publikum zu verkaufen und ihnen ein paar weißbraune Allgäu-Kühe auf Kosten der Fernsehsteuer auf die Augen zu drücken, die ihnen weismachen, dass das Trinken von Milch die Haut strafft und die Jugend erhält.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2019, 21:44   #5
männlich Vers-Auen
 
Benutzerbild von Vers-Auen
 
Dabei seit: 12/2017
Ort: Jenseits von Eden
Beiträge: 1.073

Ich gebe es öffentlich kund,
hier gibt es Beitrags Schwund!

Na ja, die Heinzelmännchen werden es schon richten.
Vers-Auen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2019, 21:54   #6
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.211

Zitat:
Zitat von Vers-Auen Beitrag anzeigen
Ich gebe es öffentlich kund,
hier gibt es Beitrags Schwund!

Na ja, die Heinzelmännchen werden es schon richten.
Nicht die Heinzelmännchen richten es, sondern ich. Wenn Beiträge von dir kommen, die mit dem Thema nichts zu tun haben, sondern den Themenfluss blockieren, brauchst du dich nicht zu wundern, wenn deine Gedankenrülpser entfernt werden, um den Weg frei zu halten. Was glaubst du eigentlich, hier zu jedem Thema Müll abzuladen, der den meisten Usern auf die Nerven geht?
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2019, 21:56   #7
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.211

Also, Heinz, zurück zu den Metaphern.

Fang doch mal eine Liste an. Unsere deutsche Sprache ist voll davon.

Schaumschläger
Straßenengel
Daumenschrauben anlegen
Goldener Handschlag
Maulaffen feilhalten ...#

Nur zu ...
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2019, 22:54   #8
männlich Vers-Auen
 
Benutzerbild von Vers-Auen
 
Dabei seit: 12/2017
Ort: Jenseits von Eden
Beiträge: 1.073

Den Augiasstall ausmisten
Sich wie die Axt im Walde benehmen
Ein Affentheater veranstalten
Alles ausbaden müssen
Nur Bahnhof verstehen
Den Ball flach halten
Mit harten Bandagen kämpfen
Auf die Barrikaden gehen
Einen Bärendienst erweisen
Ein Bauernopfer bringen
Ein Brett vor dem Kopf
Alle Brücken hinter sich abbrechen
Besser sich vom Acker zu machen!
Vers-Auen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2019, 22:59   #9
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.211

Na also, Vers-Augen, geht doch.
Das ist in brauchbarer Einstieg.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2019, 23:08   #10
männlich Vers-Auen
 
Benutzerbild von Vers-Auen
 
Dabei seit: 12/2017
Ort: Jenseits von Eden
Beiträge: 1.073

Ich habe in meinem Beitrag der gelöscht wurde,
auch sehr viele Metapher drinnen gehabt.

Z.B. Man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht, usw.

Nur weil meine Metapher auf ein fragwürdiges Gedicht
angespielt haben, wurden sie gelöscht, nicht wahr?
Vers-Auen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2019, 01:02   #11
männlich Vers-Auen
 
Benutzerbild von Vers-Auen
 
Dabei seit: 12/2017
Ort: Jenseits von Eden
Beiträge: 1.073

Die Chuzpe haben
Einen Dachschaden haben
Jemandem aufs Dach steigen
Es so halten wie ein Dachdecker
Es herrscht dicke Luft
Auf Draht sein
Einen Drahtseilakt vollführen
Ein Drahtzieher
Dreck am Stecken haben
Der Drops ist noch nicht gelutscht
Dünnbrettbohrer
Wie ein Elefant im Porzellanladen
Sein Fähnlein nach dem Winde drehen
Farbe bekennen
Alles auf die Goldwaage legen
An den Haaren herbeigezogen
Die Hände in Unschuld waschen
Ins Handwerk pfuschen
Jemandem das Handwerk legen
Auf dem Holzweg sein
Kadavergehorsam leisten
Jemandem den Kopf waschen
Aufs Korn nehmen
Die Kuh vom Eis holen
Leine ziehen
Jemandem die Leviten lesen
Die Lunte riechen
Hinter dem Mond leben
Die Motten kriegen
Aus einer Mücke einen Elefanten machen
Es faustdick hinter den Ohren haben
Öl ins Feuer gießen
In die Pfanne hauen
Perlen vor die Säue werfen
Was vom Pferd erzählen
Im Rampenlicht stehen
Alle Register ziehen
Die Sau rauslassen
Saures geben
Auf die Schippe nehmen
Ins Schwarze treffen
Staub aufwirbeln
Tacheles reden
Mit allen Wassern gewaschen sein
Kein Wässerchen trüben können
Gegen Windmühlen kämpfen
Das Wasser abgraben
Ein Wolf im Schafspelz
Mit den Wölfen heulen
Ein X für ein U vormachen
Den großen Zampano spielen
Vers-Auen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2019, 01:16   #12
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 37
Beiträge: 4.300

Ich werd zum Schwein

Hummeln im Arsch

Sonnenfackel

Das Sterben ist ästhetisch Bunt

Der Kessel von Nebelheim
In den alles geht
Und aus dem alles kommt

Der Weltenbaum der mit seiner Krone den Himmel hält

Das Gedankenbaumlabyrinth

Der Kolibri an der Blüte

Die Socke auf der Hand

Die Lotusblume wächst aus dem Dreck zum Licht

Der Schleier der Nacht

Die kleinste Geige

Gott

Die Quelle

Der Gang in die Tiefe

Wie auf Wolken

Von deiner Schönheit geblendet und verbrannt

Schöheitsbrand
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2019, 01:37   #13
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.211

Beim Lesen deiner Beispiele, Franky, ist mir auch etwas Schönes eingefallen:

ein Rad abhaben
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2019, 01:38   #14
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 37
Beiträge: 4.300

Oder diese gelben Blüten von der Fusizie, sehen aus wie Elfenröckchen. Da kann man der Elfe untern Rock kucken oder dran riechen
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2019, 01:43   #15
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 37
Beiträge: 4.300

Was denkst wer diese Metaphern erfunden hat, die hatten auch ein Ding am laufen.

Denn wenn man sich etwas vorstellt, muss es erst verrückt werden um besser zu sehen.

Man steckt ja auch einen Kranz auf den Maibaum und bewickelt ihn mit Bändern.
Oder eben ein Rad. Das Rad steht ja auch für das Weibliche.
Also ist Rad ab, wahrscheinlich ein Sinnbild für den Wahn der Lust.
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2019, 02:15   #16
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.211

Zitat:
Zitat von dr.Frankenstein Beitrag anzeigen
Also ist Rad ab, wahrscheinlich ein Sinnbild für den Wahn der Lust.
Erzähl das mal jemandem, der aufs Rad geflochen wird.

an den Pranger stellen
sich einen Strick nehmen
den Löffel abgeben
ein Schuss in den Ofen
auf dem letzten Loch pfeifen
die Arschkarte ziehen
ein Eigentor schießen
der Wahrheit ins Auge sehen

Übrigens ist eine interessante Form der Metapher die Allegorie. Das sind abstrakte Begriffe, die als Personen dargestellt werden, z.B. "Sensenmann" oder "Freund Hein" für den Tod, die Göttin Venus für die Liebe, Narziss für Eitelkeit und Selbstliebe und Justitia, die Frau mit den verbundenen Augen, die Waage und Schwert hält, als Gerechtigkeit.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2019, 02:20   #17
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 37
Beiträge: 4.300

Ostereier oder Osterhasen
Sind auch gut

Alle Wege führen nach Washington

Früher als der Vogel wurmt der Wurm

Ein Fels in der Brandung

Die Brandung brennt

Heimdall als Brennessel an der Asenbrücke dem Regenbogen. Die Brennessel hat ja Tausende kleine Augen nach der Blüte und steht auf den "Wasseradern" um den Regenbogen zu bewachen, damit keiner zu den Göttern kommt.

Ich zerfließe

Zerinne wie Sand zwischen den Fingern

Es ist wie eine Wüste

Die Schallplatte hat einen Sprung

Die Wellen (eine Super Metapher in allen Bereichen )

Ich geb mir die Kante

Und mache was anstößiges

Hau mir gegen die Stirn

Und zeig allen einen Vogel

der früh den Wurm fängt

Wenn er dann noch Hand und Fuß hat

Kann man ihm beim Laufen die Schuhe besohlen

Aber der Schuster hat ja einen Leistenbruch

Der hat Gestern auch einen gehoben

Und jetz macht er Bieryoga

Aber das ist sein Bier

Denn sein Vogel wird zum Tier

Und schnauft wie ein Ochse

Und schwitzt wie ein Schwein

Obwohl die garnicht schwitzen

Der hat was an die Ohren

Nur immer inner Nase bohren

Und Däumchen drehen

Die Pflaume

Hat doch einen an der Waffel

Aber lässt sich das Brot nich von der Butter nehmen

Der kann sich ja Honig ums Maul schmieren

Und nicht gut Kirschen essen

Aber dafür auf Socken schießen

Der is ja sone linke Socke

Hat mir voll eine reingewürgt

Und ich geh Freudetrunken

Auf den Grund

Und meine Augen sprühen Funken

Es regnet Gold vom Goldregen

Und Pech vom Holunder

Ich wasche mich in Unschuld

Der Makel klebt an mir

Ich brauche eine Abreibung

Bis aufm Arsch Flohmarkt ist
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2019, 02:21   #18
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.211

Franky, ich bitte dich, echte Metaphern einzustellen. Wörterbücher kann jeder abschreiben.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2019, 02:23   #19
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 37
Beiträge: 4.300

Wofür steht das?
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2019, 02:28   #20
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 37
Beiträge: 4.300

Gibt es denn echte Metaphern?

Du gehst in einen Tunnel
Dein Atem wird zu dem Wind der durch den Tunnel kreist
Von der Decke plätschert durch kleine Risse im Spiegel Wirklichkeit der Selbstreflektion und dann fährt das Boot jetzt in einen weichen Nebel, wie ein Federbett.
Und dahin entschwebe ich jetzt.
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2019, 02:38   #21
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.211

Na ja, z.B. "die Pflaume" oder "du gehst in einen Tunnel" sind keine Metaphern, sondern sagen lediglich, dass eine Frucht als Pflaume definiert ist und dass jemand in einen Tunnel geht. Sie stehen für nichts anderes als das, was sie sind bzw. was sich tut.

Echte Metaphern wären z.B. "du bist eine Pflaume" (ein Blödmann, Nichtskönner) oder "das Licht am Ende des Tunnels erblicken" (eine Krise hinter sich haben).
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2019, 12:10   #22
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.179

da hab ich ja was losgetreten und kaum bleibt noch Zeit, um
- das Blümchen zu brechen
- das Kränzlein zu rauben
- am Tüffel zu tuten
Heinz
Heinz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2019, 11:01   #23
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.179

Sein Schäfchen ins Trockene bringen

wobei: Manchmal bin ich mir nicht ganz sicher, ob jede Redewendung eine Metapher ist.
Heinz
Heinz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2019, 11:08   #24
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 37
Beiträge: 4.300

Dann hat man Wolle zum Stricken, also Kohle oder Klamotten.

Manche Redewendungen sind auch innere Glaubenssätze.
Oder?

Metaphern müssen doch durch Bilder was ausdrücken, wie eine Zitrone. Die können ja ganz unterschiedliche Emotionen auslösen. Wenn jemand zum Beispiel Tauben hasst.
Ich glaube aber alle Worte sind aus Metaphern entstanden.

Sie waren erst Geistwesen Bilder, Archetypen, Symbole.

Typen von der Arche😂
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2019, 11:49   #25
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.179

Lieber Dr. Frankenstein,
ähnliche Gedanken habe ich auch. Mein "Honigschwein" hat noch keine Sau interessiert. Dabei ist das Zustandekommen dieses Wortes recht interessant.
Die ollen Germanen waren der Überzeugung, dass die Namen und deren Aussprache etwas mit Machtausübung oder dergleichen zu tun haben.
Sprach man "Wolf" aus - zack, war er da und das war bedrohlich. Also gab man ihm den Namen Isegrim.
Bär war noch gefährlicher und so nannte man ihn Honigschwein.
Liebe Grüße,
Heinz
Heinz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2019, 12:09   #26
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.211

Zitat:
Zitat von Heinz Beitrag anzeigen
Sein Schäfchen ins Trockene bringen
Ist falsch in Gebrauch, heißt richtig: "Sein Scherflein ins Trockene bringen."
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2019, 12:24   #27
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.179

Liebe Ilka-Maria,
ich kenne die Diskussion ums Scherflein und Schäflein. Eine intelligente Entgegnung des Schäflein-Verteidigers liest sich so: "Neulich las ich den Ausdruck "sein Scherflein ins Trockene bringen". Wie denn das? Die Spendengelder für Flutopfer in Asien vor Feuchtigkeit schützen?
Tatsächlich ist es ein Schäflein, nicht ein Scherflein, das jemand ins Trockene zu bringen versucht. Etwa indem er es von einer vom Hochwasser bedrohten Weide in höheres Gelände führt oder aus dem Regen in den Stall."
Da man in der Regel davon spricht, sein Schäfchen ins Trockene zu bringen, fällt das Misshören weg, denn ein Scherfchen gibt es mM nach nicht.
Ich bleibe also, stur wie ein Widder, bei der Redewendung: Er hat sein Schäfchen ins Trockene gebracht.
Liebe Grüße,
Heinz
Heinz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2019, 13:05   #28
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.211

Zitat:
Zitat von Heinz Beitrag anzeigen
Da man in der Regel davon spricht, sein Schäfchen ins Trockene zu bringen, fällt das Misshören weg, denn ein Scherfchen gibt es mM nach nicht.
Ich bleibe also, stur wie ein Widder, bei der Redewendung: Er hat sein Schäfchen ins Trockene gebracht.
Liebe Grüße,
Heinz
Nun stehen aber Pferde, Rinder und Schafe auch bei Regen auf der Koppel bzw. Weide.

Scherflein gab es in der Zeit, aus der die Redewendung stammt, durchaus. Es handelte sich um einen kleinen Anteil an einer Sache (abgeleitet von kleiner, gekerbter Münze). Ich hatte aber auch die Erklärung gelesen, dass es sich um eine Bündel geschnittes Holz, also Scheite, handelte, und die brachte man sinnvollerweise bei Regen ins Trockene.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2019, 13:22   #29
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.179

Liebe Ilka-Maria,
es amcht mir immer wieder Spaß, wenn wir uns um um Petitessen streiten.
Ich habe nicht absichtslos bemerkt, dass Du es mit einem Widder zu tun hast, der folglich von Schafen mehr versteht, als es den Anschein hat.
Klar - die Schafe haben in ihrer Wolle eine fettende Substanz und lassen auch langanhaltende Regengüsse von sich abgleiten. Ungemach droht, wenn Schafe auf sumpfigen Wiesen weiden, dort nämlich können sie von einem Egel befallen werden, der schwere Leberentzündungen hervorruft und ganze Herden vernichtet. Hat man also eine trockene Weide, muss man nicht um seinen wertvollen Besitz fürchten.
Es geht also nicht darum, die Schäfchen vor Regen zu schützen (das machen die ganz allein), sondern darum, sie - die Erwerbsquelle des Schäfers - von nassen, sumpfigen Weiden ins Trockene zu bringen, auf dass sie nicht krank werden und sterben.
Wenn Du mir immer noch nicht glaubst, hol ich meinen Freund und der ist Schäfer.
Liebe Grüße,
Heinz
Heinz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2019, 13:51   #30
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 37
Beiträge: 4.300

Früher gab's ja keine nackigen Schweine. Da kann ein Bär durchaus mit durchgehen als Honigschwein.
Freya ist ja auch ab und zu mal eine Sau, wenn sie sich zum Eber legt.
Honigwein

Es gibt ja auch Problem Honigschweine😂
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2019, 21:22   #31
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.179

die treiben sich aber nur am Fuß der Berge rum.
H.
Heinz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2019, 15:16   #32
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 37
Beiträge: 4.300

Ja und drinnen.

Eingeweide ist auch gut, die Weide
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2019, 15:35   #33
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.211

Zitat:
Zitat von Heinz Beitrag anzeigen
Wenn Du mir immer noch nicht glaubst, hol ich meinen Freund und der ist Schäfer.
Ich glaube dir, Heinz, dass der Schäfer, der dein Freund ist, aus den von dir genannten Gründen seine Schafe nicht auf der nassen Weide lässt. Ich glaube dir aber nicht, dass diesen Schäfer die wahre Herkunft einer mittlerweile falsch in den Volksmund eingegangenen Redewendung interessiert, geschweige denn, dass er deswegen Nachforschungen anstellen würde. Wenn die Redewendung zu ihm und seiner Arbeit passt, ist sie okay und wird akzeptiert. Was mich betrifft, hatte ich allerdings noch nie Gelegenheit, mich mit einem Schäfer zu unterhalten. Und wenn mir ein Schornsteinfeger berufsbezogen erzählen würde, er müsse sein Schäfchen ins Trockene bringen, bekäme ich ernsthaft Störgefühle.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Metaphern

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Metaphern-Spiel Ilka-Maria Sonstiges und Small Talk 0 29.03.2012 19:21
Schreib´die Metaphern nieder Walter Düstere Welten und Abgründiges 1 20.02.2012 11:33


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.