Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Philosophisches und Nachdenkliches

Philosophisches und Nachdenkliches Philosophische Gedichte und solche, die zum Nachdenken anregen sollen.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 12.07.2017, 00:39   #1
männlich talking head
 
Dabei seit: 05/2016
Ort: NRW
Alter: 61
Beiträge: 754

Standard Vom Glauben an das Nichts

Es geht noch immer
etwas kleiner.

Schon hundertfach geteilt
macht auch das kleinste Korn
sich nicht gänzlich aus dem Staube.

Unteilbar sind das Nichts
nur und der Glaube.
talking head ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2017, 15:13   #2
männlich ganter
 
Benutzerbild von ganter
 
Dabei seit: 04/2015
Beiträge: 2.238

Standard Engel auf der Nadelspitze

Hi talking head,

an das Nichts kann man nur glauben; es sehen ist naturgemäß schwierig

-ganter-
ganter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2017, 17:05   #3
männlich Gemini
gesperrt
 
Dabei seit: 05/2006
Alter: 48
Beiträge: 1.313

Schöne kleine Perle.

Schönen Gruß

Gem
Gemini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2017, 19:35   #4
männlich Uloisius
 
Benutzerbild von Uloisius
 
Dabei seit: 07/2017
Ort: Limburg an der Lahn
Alter: 57
Beiträge: 107

Gefällt mir an sich sehr gut.
Allerdings bin ich der Meinung das der Glaube sehr wohl teilbar ist, schau dir nur die Weltreligionen an, dort herrscht Zwietracht und Krieg unter Gläubigen.
Uloisius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2017, 00:19   #5
männlich talking head
 
Dabei seit: 05/2016
Ort: NRW
Alter: 61
Beiträge: 754

Moin miteinander,

ganter: du sagst es; forderten alle Jünger von Jesus einen sichtbaren Beweis?

Gem: tut ja richtig gut! Lange nix voneinander gehört

Uloisius: ja, das kann einen traurig machen. Können wir uns auf eine Betrachtung so ganz nach innen hin einigen, ohne Istrumentalisierung durch Führer, Präsidenten, Bischöfe und und und..? Geht das überhaupt?

Dank Euch fürs Lesen und Antworten. Treib mich grad auf einer Weiterbildung zum Thema Erdogan herum; mir stehen die Haare zu Berge, es ist alles noch viel schlimmer!

LG, th
talking head ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2017, 08:22   #6
männlich ganter
 
Benutzerbild von ganter
 
Dabei seit: 04/2015
Beiträge: 2.238

Standard Bösartig

Dieses Erdorgan bedarf dringend einer OP

-ganter-
ganter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2017, 10:35   #7
weiblich Zaubersee
 
Benutzerbild von Zaubersee
 
Dabei seit: 11/2014
Ort: Das Meer ist mein Garten aus Kristallen und Träumen ...
Alter: 64
Beiträge: 2.558

Zitat:
Es geht noch immer
etwas kleiner.

Schon hundertfach geteilt
macht auch das kleinste Korn
sich nicht gänzlich aus dem Staube.

Unteilbar sind das Nichts
nur und der Glaube.
.... klar, Teilung wäre unendlich, scheiterte es nicht an den Teilungsinstrumenten und mikroskopischen Sichtbarkeiten.

Vielleicht ist ohnehin alles ein Kreis, oder eine Spirale ...

Vielleichtvielleichtvielleichtvielleichtvielleicht vielleichtvielleichtvielleichtvielleicht

L.G.
Zaubersee ( in wirklicher Wirklichkeit unteilbarunteilbarunteilbar.....)
Zaubersee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2017, 01:08   #8
männlich talking head
 
Dabei seit: 05/2016
Ort: NRW
Alter: 61
Beiträge: 754

ganter, messer, schleifstein, schere! Was hat Mutti im Nähkasten?

Zaubersee: ja, Physik! Um an das Nichts heran zu kommen bräuchte es für die allerletzte noch denkbare Teilung Energie wie für einen neuen Planeten. So kommen wir also aus dem Nichts und werden wieder dazu. Energie geht nicht
verloren
verloren
verloren
verlorenverloren
talking head ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2017, 01:58   #9
männlich Ex-Poesieger
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2009
Beiträge: 7.230

Wie man sich selbst die Beichte abnimmt.
Ex-Poesieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2017, 07:28   #10
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 39
Beiträge: 4.897

Das nichts entsteht doch erst wenn sich alles wieder zusammen fügt.
Oder war das der Plan dahinter?
auf die Falsche Fährte locken, wie es das Denken (Samsara ) gerne tut?
Meine Zellen sind unteilbar.

Mach mal eine andere Rechnung :

0=0
Etwas zufügen
0,0001+0=0+0.0001
und dann lass die eine 0.0001 verloren gehen.
0=0,0001
Wie rettet sich jetzt diese Formel?

Oder durch irgendein Phänomen kommt die 0,0001 auf die andere Seite

0,0002=0
×100
0×100=0,0002×100
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2017, 12:11   #11
männlich ganter
 
Benutzerbild von ganter
 
Dabei seit: 04/2015
Beiträge: 2.238

Standard Lehre von der Leere

Zitat:
Zitat von talking head Beitrag anzeigen
Zaubersee: ja, Physik! Um an das Nichts heran zu kommen bräuchte es für die allerletzte noch denkbare Teilung Energie wie für einen neuen Planeten. So kommen wir also aus dem Nichts und werden wieder dazu. Energie geht nicht
verloren
verloren
verloren
verlorenverloren
--------------------------------------------
...loren...loren...entloren,

Bestimmte Überlegungen bringen das Normalgehirn in gefährliche Fahrwasser.

Ich schlag nach bei Einstein, wenn ich es auch nicht verstehe: Raum überholt Zeit ... oder so. Dazwischen ist das "Nichts" - ... meint er vielleicht?

-ganter-
ganter ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Vom Glauben an das Nichts

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Glauben PoemAss Philosophisches und Nachdenkliches 0 24.02.2016 23:49
Vom Nichts ins Nichts und einmal durchs Universum Antropodefectum Geschichten, Märchen und Legenden 0 22.02.2016 21:59
Glauben Trembalo Gefühlte Momente und Emotionen 2 15.01.2016 07:14
hab nichts geträumt, kann nichts verstehn Lewin Gefühlte Momente und Emotionen 15 10.06.2015 14:33
nichts sehn, nichts hören, nichts sagen delila poem Zeitgeschehen und Gesellschaft 5 19.10.2010 23:39


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.