Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Zeitgeschehen und Gesellschaft

Zeitgeschehen und Gesellschaft Gedichte über aktuelle Ereignisse und über die Menschen dieser Welt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 18.12.2011, 11:17   #1
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.958

Standard Gier

Nur kleines Glück? Das ist zuwenig,
das große Glück allein macht seelig,
mit Herrscherkrone auf dem Kopf
zu schöpfen stets aus vollem Topf.

Nur trautes Heim? Das ist Gefängnis,
entgrenzt zu sein heißt das Bekenntnis,
mit Drogen flieht man Raum und Zeit
und macht das Leben endlos weit.

Der Müßiggang? Welch Langeweile!
Befriedigung bringt nur die Eile,
wer nicht in Hast die Tage nutzt,
fühlt nichts als Leere oder Frust.

Ein Süppchen nur? Da knurrt der Magen,
beginnt, nach fettem Fleisch zu klagen,
nach Tellern voll bis an den Rand,
Gemüse angedickt mit Schmand.

Moral, Gebot? Sie sind nicht wichtig,
allein die Gier beweist, was richtig,
was zählt, ist nur der Überfluss,
der Sinn fragt nicht mehr nach Genuß.

18. Dezember 2011
by Ilka-Maria
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2011, 13:01   #2
weiblich BABSvomKUTSCHI
gesperrt
 
Dabei seit: 03/2011
Beiträge: 3.076

Sehr gut. Passt prima zu Weihnachten, dem Fest der Schlemmerei und Völlerei.
BABSvomKUTSCHI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2011, 17:14   #3
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 66
Beiträge: 10.927

Ja, so sehe ich das auch. Gut gedichtet, Ilka. Mich hat dies Verhalten schon als Kind irritiert. Dennoch, es gibt zum Glück vereinzelt andere Lebensweisen.

LG gummibaum
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2011, 20:38   #4
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.958

Danke für's Kommentieren, hat mich gefreut.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2011, 21:04   #5
weiblich Rebird
 
Benutzerbild von Rebird
 
Dabei seit: 05/2011
Ort: wonderland
Alter: 36
Beiträge: 1.461

Manche können den Hals einfach nicht voll kriegen, das ist leider wahr.
Und dabei merken sie sehr wahrscheinlich nicht einmal, was sie ihrer Seele damit für einen Abbruch tun.
Zitat:
Ein Süppchen nur? Da knurrt der Magen,
beginnt, nach fettem Fleisch zu klagen,
nach Tellern voll bis an den Rand,
Gemüse angedickt mit Schmand.
Joa, voll ins Schwarze, da wird mir beim lesen richtig ein wenig übel
Zitat:
nach Tellern voll bis an den Rand,
Gemüse angedickt mit Schmand.
Finde ich total exquisit den Reim
Tolles Gedicht, hat mich beim lesen mitgerissen.

LG
Rebird ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2011, 21:07   #6
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Thing, in Zeitnot, kommt später.
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Gier

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gier Ex-Peace Sprüche und Kurzgedanken 1 17.02.2012 16:04
Gier Bechstein Tanka-, Haiku- & Senryu-Gedichte 0 22.08.2011 02:54
Die Gier HappyEmo Düstere Welten und Abgründiges 1 25.07.2011 06:43
Gier unwillens Gier II der Trilogie Ralfchen Liebe, Romantik und Leidenschaft 10 21.05.2010 00:10
Gier unwillens Gier (1 der Trilogie) Ralfchen Liebe, Romantik und Leidenschaft 17 19.05.2010 23:02


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.