Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Lebensalltag, Natur und Universum

Lebensalltag, Natur und Universum Gedichte über den Lebensalltag, Universum, Pflanzen, Tiere und Jahreszeiten.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 22.08.2017, 13:25   #1
weiblich Schnulle Köhn
 
Dabei seit: 05/2017
Ort: am Ende der Welt
Alter: 59
Beiträge: 929

Standard Inferno

Ein Schauspiel zeigt sich mir am Firmament,
die Sonne gibt ein Feuerwerk zur Nacht,
und glühend’ rings um sie der Himmel brennt,
ein flammendes Spektakel ist entfacht.

Ein Farbenmeer dem Horizont entsteigt,
Glutrot in strahlendes Orange sich wandelt,
und leuchtend' Gelb, was sich in Streifen zeigt,
mit letztem Blau sich zu Türkis verbandelt.

Die Pracht, unmöglich sie vollkommen zu beschreiben,
ein stetig sich verändernd göttlich Bild.
Am Rande glühend, Wolken durch's Inferno treiben,
aus deren Mitte sanft ein lichtes Lila quillt.

Und ringsherum senkt sich die Dunkelheit,
verdrängt so nach und nach den abendlichen Brand.
Noch bleibt das Bild mir eine kurze Zeit,
dann ziert den Horizont ein letztes farbig' Band.

Und wenn erloschen auch dies allerletzte Rot,
der Tag versunken ist, der Sonne gleich,
und alles scheinet nunmehr still und tot,
betritt die Nacht ganz leis' ihr dunkles Reich.
Schnulle Köhn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2017, 14:22   #2
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 66
Beiträge: 10.930

Liebe Schnulle,

du hast wuchtiges Bild von Sonnenuntergangs und Nachtwerdung gezeichnet.

Gern gelesen.

LG gummibaum
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2017, 14:53   #3
weiblich Schnulle Köhn
 
Dabei seit: 05/2017
Ort: am Ende der Welt
Alter: 59
Beiträge: 929

Vielen Dank lieber Gummibaum. Dein "gern gelesen” freut mich sehr.
Liebe Grüße
Schnulle
Schnulle Köhn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2017, 20:19   #4
weiblich Daisy
 
Dabei seit: 10/2010
Beiträge: 919

Liebe Schnulle,

die Schilderung dieses farbenprächtigen Schauspiels zeigt, wie genau du die Vorgänge in der Natur beobachtest und daher in der Lage bist sie wiederzugeben und dem Leser nahe zu bringen. Starke Bilder!

Lieben Abendgruß
Daisy
Daisy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2017, 16:39   #5
weiblich Schnulle Köhn
 
Dabei seit: 05/2017
Ort: am Ende der Welt
Alter: 59
Beiträge: 929

Liebe Daisy,
ich freue mich riesig, dass dir mein Sonnenuntergangsspektakel gefällt. Vielen Dank für deinen anerkennenden Kommentar.
Liebe Grüße
Schnulle
Schnulle Köhn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2018, 12:38   #6
weiblich Schnulle Köhn
 
Dabei seit: 05/2017
Ort: am Ende der Welt
Alter: 59
Beiträge: 929

Die erste Strophe möchte ich so nicht stehen lassen, darum hier die geänderte Variante:

Verzaubert steh' ich unterm Himmelszelt,
die Sonne hat ein Feuerspiel entfacht,
ein rotes Glühen überzieht die Welt,
und lichterloh versinkt sie in die Nacht.

Welch’ Farbenmeer dem Horizont entsteigt,
das Rot in Stufen zu Orange sich wandelt,
und strahlend' Gelb, was sich in Streifen zeigt,
mit lichtem Blau sich zu Türkis verbandelt.

Die Pracht, unmöglich sie vollkommen zu beschreiben,
ein stetig sich verändernd göttlich Bild,
am Rande glühend, Wolken durch's Inferno treiben,
aus deren Mitte sanft ein zartes Lila quillt.

Und ringsherum senkt sich die Dunkelheit,
verdrängt so nach und nach den abendlichen Brand,
noch bleibt das Bild mir eine kurze Zeit,
dann ziert den Horizont ein letztes farbig' Band.

Und wenn erloschen auch dies allerletzte Rot,
der Tag versunken ist, der Sonne gleich,
und alles scheinet nunmehr still und tot,
betritt die Nacht ganz leis' ihr dunkles Reich.

Geändert von Schnulle Köhn (30.06.2018 um 15:14 Uhr)
Schnulle Köhn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2018, 13:06   #7
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 66
Beiträge: 10.930

Liebe Schnulle,

ich fand die Erstfassung gut und erkenne keine Verbesserung.

Mit "Schauspiel" war ein guter Rahmen für die Bildbeschreibung gesetzt. "Verzaubert" leistet das nicht; setzt, die weitere Betrachtung lenkend, die Gefühle des LI an den Anfang. "Flammend" gegen "lichterloh", das an Paulinchen erinnert, zu tauschen, finde ich auch nicht glücklich.

LG gummibaum
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2018, 13:42   #8
weiblich Schnulle Köhn
 
Dabei seit: 05/2017
Ort: am Ende der Welt
Alter: 59
Beiträge: 929

Hm......
und ich dachte, es wäre eine Verbesserung. Irgendwas gefällt mir an der ersten Strophe nicht.
ich danke dir für deine kritische Einschätzung, lieber Gummibaum.
ich denke nach.....

LG Schnulle

Geändert von Schnulle Köhn (30.06.2018 um 15:12 Uhr)
Schnulle Köhn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2018, 22:19   #9
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 37
Beiträge: 4.457

Die erste Strophe klingt doch schön wild.
Und dann wird es nach und nach immer freundlicher.
Vielleicht wirkt es für dich so als ob du die Sonne schlecht hinstellst?
Auf jeden Fall klingt es sehr Mythisch, das ist gut.
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2018, 07:49   #10
weiblich Schnulle Köhn
 
Dabei seit: 05/2017
Ort: am Ende der Welt
Alter: 59
Beiträge: 929

Lieber dr. Frankenstein,
du und Gummibaum, ihr habt mich nun überzeugt, doch die erste Variante so zu belassen. Nur beim 3. Vers werde ich noch mal sehen, ob mir da nicht noch was Eleganteres einfällt.
Ich freue mich über deinen netten Kommentar, hat er mich doch auch davon abgebracht wieder mal etwas zu verschlimmbessern.
Einen schönen Sonntag für dich
LG Schnulle
Schnulle Köhn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2018, 23:47   #11
männlich stephanius
 
Dabei seit: 06/2016
Ort: Sachsen
Beiträge: 381

So, von mir auch noch mal die Bestätigung das die erste St.
in der Ursprungsversion viel besser war, da kommt die Natur
mit all ihren Fassetten bestens zur Geltung.

Das Ganze gefällt mir richtig gut, passend zur Jahreszeit
und zur Stimmung.

Beste Grüße St.
stephanius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2018, 18:26   #12
weiblich Schnulle Köhn
 
Dabei seit: 05/2017
Ort: am Ende der Welt
Alter: 59
Beiträge: 929

Nun bin ich vollständig überzeugt, die zweite Variante wieder fallen zu lassen. Vielen Dank für deine netten Worte lieber stephanius.
LG Schnulle
Schnulle Köhn ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Inferno

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Inferno Gene Düstere Welten und Abgründiges 0 02.09.2013 20:50
Inferno Infernale Gram Gefühlte Momente und Emotionen 2 10.07.2011 23:58
Das Inferno Sonja1979 Düstere Welten und Abgründiges 0 30.10.2008 10:42
Inferno peeshee Düstere Welten und Abgründiges 15 18.05.2007 11:11
Inferno Feyaria Liebe, Romantik und Leidenschaft 9 02.09.2005 10:39


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.