Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Düstere Welten und Abgründiges

Düstere Welten und Abgründiges Gedichte über düstere Welten, dunkle und abgründige Gedanken.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 22.09.2009, 01:28   #1
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.875

Standard Überlegungen eines Richters

Was hat er wohl, das ich nicht hab',
was ist's, daß jede Frau ihn mag?
Sie sagen, er sei elegant,
höflich, zärtlich und charmant,

in Wahrheit ist er dick und häßlich,
erbärmlich klein, die Stimme gräßlich,
und doch: die Witwen waren sein
und fielen auf das Monster rein.

Der Ofen brannte Tag und Nacht
und blies Gestank zur Nachbarschaft,
Doch was Landru zum Schluß verriet,
das war sein ureigenster Trieb:

Er führte über jede Buch,
die ihm Vermögen übertrug.
Auf Indiz ward der Prozeß gemacht,
das Fallbeil glitzert in der Nacht.

Was hat er nur, das ich nicht hab',
das Wissen nimmt er mit ins Grab.
Ich bin weißgott ein armer Tropf,
dafür behalt ich meinen Kopf.

22. September 2009
© by Ilka-M.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2009, 23:44   #2
männlich Perry
 
Benutzerbild von Perry
 
Dabei seit: 11/2006
Alter: 67
Beiträge: 2.832

Standard Hallo Ilka-Maria,

da hast du aber einen sehr alten Fall von Heiratsschwindler und Massenmörder wieder ausgeraben. Ich glaube kaum, dass ein Richter sich diese Frage stellt, denn der hat auf Grund seines Amtes genug Machterotik, um Frauen rumzukriegen. Aber die Konstellation verleiht dem Gedicht natürlich einen gewissen Reiz.
Gern gelesen!
LG
Perry
Perry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2009, 07:02   #3
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.875

Freut mich, Perry. Es ist allerdings umstritten, ob Landru wirklich diese Frauen (es sollen weit über 200 gewesen sein) umgebracht hat oder ob ihm das nur "angedreht" wurde.

In einem muß ich widersprechen: Richter haben keine Machterotik, das sind allenfalls "Hakelmacher". Die sind noch langweiliger und angestaubter als die Rechtsanwälte, mit denen ich täglich zu tun habe. Sie pauken Fälle durch nach dem Motto: "Der Nächste bitte". Ob dabei Gerechtigkeit geübt wird, ist ihnen scheißegal. Das ist der Grund, weshalb mein Boss (Wirtschaftsanwalt) mit Prozessen und Gerichten nichts zu tun haben möchte.

LG
Ilka-M.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2009, 08:28   #4
weiblich victim of the night
 
Benutzerbild von victim of the night
 
Dabei seit: 07/2006
Ort: Mon Choisy
Beiträge: 4.086

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Richter haben keine Machterotik, das sind allenfalls "Hakelmacher".
Liebe Ilka-Maria,

ich weiss, was man unter Machterotik versteht. Ich habe auch mal den Begriff "Katzelmacher" gehört und mir erklären lassen. Es betraf einen Film von einem deutschen Regisseur der später berühmt wurde. Weiss jetzt den Namen nicht mehr.

Aber was ist ein Hakelmacher?

corey
victim of the night ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2009, 10:03   #5
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.875

Ein "Hakelmacher" ist ein Prüfer, der einem Team zugeordnet ist, das wiederum von einem Wirtschaftsprüfer geleitet wird.

Wenn der Jahresabschluß einer Gesellschaft (GmbH oder AG) geprüft wird, werden die einzelnen Posten von den Prüfern auf Plausibilität abgeklopft, mit den Vorjahreszahlen verglichen und Zahl für Zahl abgehakt. Daher der Begriff "Hakelmacher". Möglicherweise ist er eine Erfindung der Frankfurter Allgemeine Zeitung, bin mir darin aber nicht sicher. Ich weiß nur, daß früher alljährlich ein Leitartikel in Form einer Glosse veröffentlicht wurde, der die Wirtschaftsprüfer auf's Korn genommen hat und von "Hakelmacher" gezeichnet war.

Ich habe fast acht Jahre lang in dieser Branche gearbeitet.

LG
Ilka-M.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2009, 10:11   #6
weiblich victim of the night
 
Benutzerbild von victim of the night
 
Dabei seit: 07/2006
Ort: Mon Choisy
Beiträge: 4.086

Liebe Ilka-Maria,

seit du hier im Forum bist habe ich 34 Sachen von dir gelernt, die ich überhaupt nicht kannte und 18 Sachen richtig erklärt bekommen, die ich nicht ganz genau kannte.
Das ist für mich sehr beeindruckend. Der einzige Mensch den ich kenne, der auch viel weiss ist mein Vater. Ich habe vor euch beiden grossen Respekt.

corey
victim of the night ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2009, 10:18   #7
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.875

Heiliger Bimbam! Du zählst mit? Na hoffentlich habe ich auch alles richtig erklärt und keine Fehler gemacht!

LG
Ilka-M.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2009, 10:32   #8
weiblich victim of the night
 
Benutzerbild von victim of the night
 
Dabei seit: 07/2006
Ort: Mon Choisy
Beiträge: 4.086

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Na hoffentlich habe ich auch alles richtig erklärt und keine Fehler gemacht!
Ich kann mir überhaupt nicht vorstellen, dass eine Frau deiner gewissenhaften Kompetenz Fehler macht. Oder etwas nicht richtig erklärt.
Ich merke mir so Sachen automatisch, das ist bei mir so. Ich muss da nicht gross nachzählen oder mitschreiben, es ist einfach da.

corey
victim of the night ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Überlegungen eines Richters

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Eines Abends Sehnsucht Liebe, Romantik und Leidenschaft 0 03.05.2009 13:21
Eines Abends Jeanny Zeitgeschehen und Gesellschaft 1 31.10.2007 08:47
Überlegungen mein Mundwerk betreffend Marot Sonstiges Gedichte und Experimentelles 0 28.02.2007 13:25
Tod eines Freundes Silberwölfin Düstere Welten und Abgründiges 1 14.01.2006 19:48


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.