Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Humorvolles und Verborgenes

Humorvolles und Verborgenes Humorvolle oder rätselhafte Gedichte zum Schmunzeln oder Grübeln.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 22.09.2018, 09:31   #1
weiblich Schnulle Köhn
 
Dabei seit: 05/2017
Ort: am Ende der Welt
Alter: 59
Beiträge: 929

Standard Der Luftballon

Es flog einst über einer Wiese
der Luftballon von der Luise.
Entglitten war dem Kinderhändchen
das festgemachte Haltebändchen.

Luise fand das sehr verdrießlich
und sie weinte bitter schließlich.
Dem Ballon so ohne Steuer
gefiel jedoch das Abenteuer.

Freudig stieg er hoch und höher,
kam den Wolken sachte näher,
schwebte bis ins Weltenall,
doch da gab es einen Knall.

Eine spitze Sternenecke
brachte den Ballon zur Strecke.
Zurück blieb nur die schlappe Hülle,
die uns umkreist in aller Stille.

Geändert von Schnulle Köhn (22.09.2018 um 18:50 Uhr)
Schnulle Köhn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2018, 11:26   #2
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 66
Beiträge: 10.930

Sehr schön, liebe Schnulle. Besonders die Sternenecke hat es mir angetan.

Das Vermaß wechselt ein bisschen.

Sehr gern gelesen.

LG gummibaum
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2018, 12:53   #3
weiblich Schnulle Köhn
 
Dabei seit: 05/2017
Ort: am Ende der Welt
Alter: 59
Beiträge: 929

Danke für dein Feedback, lieber Gummibaum. Ich bin auch nicht ganz zufrieden damit. Nun muss es nochmal in die Werkstatt. Dacht ich's mir doch.

LG Schnulle

Geändert von Schnulle Köhn (22.09.2018 um 18:48 Uhr)
Schnulle Köhn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2018, 22:12   #4
weiblich Schnulle Köhn
 
Dabei seit: 05/2017
Ort: am Ende der Welt
Alter: 59
Beiträge: 929

Hier nun die überarbeitete Version

Es flog einst über einer Wiese
der Luftballon von der Luise.
Entglitten war dem Kinderhändchen
das festgemachte Haltebändchen.

Luise fand das sehr verdrießlich
und weinte herzzerreißend schließlich.
Doch dem Ballon, so ohne Steuer,
gefiel das jähe Abenteuer.

Voll Freude stieg er hoch und höher
und kam den Wolken sachte näher,
er schwebte bis ins Weltenall,
da aber gab es einen Knall.

Denn eine spitze Sternenecke,
die brachte den Ballon zur Strecke.
Zurück blieb nur die schlappe Hülle,
die uns umkreist in aller Stille.

(nach einem Vorschlag von Gummibaum)
Schnulle Köhn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2018, 22:32   #5
weiblich Ex-Letreo71
abgemeldet
 
Dabei seit: 01/2014
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 4.052

Sehr erheiternd, liebe Schnulle.

Guten Start in deine Woche

Letreo
Ex-Letreo71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2018, 22:38   #6
weiblich Schnulle Köhn
 
Dabei seit: 05/2017
Ort: am Ende der Welt
Alter: 59
Beiträge: 929

Danke liebe Letreo.
Dir auch einen angenehmen Wochenstart.
LG Schnulle
Schnulle Köhn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2018, 00:57   #7
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 37
Beiträge: 4.453

Sehr geil wie immer
dr.Frankenstein ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2018, 08:47   #8
männlich MiauKuh
 
Dabei seit: 08/2017
Beiträge: 2.045

Hallo liebe Schnulle Köhn,

schön, dass du wieder was hier reingestellt hast.
Für deine überarbeitete Fassung habe ich ein paar Vorschläge.
Fehler fand ich in deinem hübschen Gedicht keine.

Zitat:
Zitat von Schnulle Köhn Beitrag anzeigen
Hier nun die überarbeitete Version

Er flog einst über einer Wiese
der Luftballon von der Luise.
Entglitten war dem Kinderhändchen
das festgemachte Haltebändchen.

Luise fand das sehr verdrießlich
und weinte herzzerreißend schließlich.
Doch dem Ballon, so ohne Steuer,
gefiel das jähe Abenteuer.

Voll Freude stieg er hoch und höher
und kam den Wolken sachte näher, // warum sachte? immer
er schwebte bis ins Weltenall, // und schwebte durch, fast bis ins All,
da aber gab es einen Knall. // doch dann ertönte da ein Knall.

Denn eine spitze Sternenecke,
die brachte den Ballon zur Strecke.
Zurück blieb nur die schlappe Hülle,
die uns umkreist in aller Stille.

(nach einem Vorschlag von Gummibaum)
Jaa Insgesamt ein schönes, freudiges Werk.
Wie sagt hier jemand so gern:
Allerliebst.



Liebe Grüße,
M
MiauKuh ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2018, 16:27   #9
weiblich Schnulle Köhn
 
Dabei seit: 05/2017
Ort: am Ende der Welt
Alter: 59
Beiträge: 929

Danke lieber Frankenstein, ich freu mich.

Ja lieber MiauKuh, da gibt's wahrscheinlich noch sehr viele Varianten, wie man das Gedicht hätte schreiben können. Die meinige ist so, wie's mir am besten gefallen hat. Du hättest es sicher ganz anders gemacht. Freue mich, dass es dir gefällt.

Danke für eure netten Kommentare.
LG Schnulle
Schnulle Köhn ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Der Luftballon

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Das Mädchen mit dem roten Luftballon Eddie Geschichten, Märchen und Legenden 0 29.10.2015 09:29
Luftballon Arnold Wohler Philosophisches und Nachdenkliches 0 24.06.2010 00:28


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.