Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Lebensalltag, Natur und Universum

Lebensalltag, Natur und Universum Gedichte über den Lebensalltag, Universum, Pflanzen, Tiere und Jahreszeiten.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 17.06.2017, 09:57   #1
männlich Nöck
 
Dabei seit: 12/2009
Ort: In den Auen des Niederrheins
Beiträge: 1.940

Standard Verse am Leisten

Schmusend, fast fordernd, willst du mich aufs Neu verführen,
traulich und selbstbewusst schmeichelst du meiner Haut.
Unstet, doch lässig, bekomm ich deinen Wunsch zu spüren,
bebend vor Leidenschaft kost du mit zartem Laut.
Energisch drängst du mich, das kenn ich zur Genüge,
nichts lässt du, meine holde Göttin, unversucht.
Taktierend löst du dich, du merkst, dass ich mich füge,
ich folge dir, Gespielin, sei dafür verflucht.
Gehorsam wirst du mir, weiß Gott, wohl nie erweisen,
eigentlich erstaunlich, dass ich dich trotz allem mag.
Rohes Fleisch vom Kälbchen, friss es nicht auf einen Schlag.
Nöck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2017, 09:59   #2
weiblich Schnulle Köhn
 
Dabei seit: 05/2017
Ort: am Ende der Welt
Alter: 59
Beiträge: 928

Hallo lieber Nöck,
was habe ich geknobelt. Jetzt habe ich’s. Es ist eine Katze. Das ist außergewöhnlich herrlich beschrieben. Ich habe selbst so eine.

Liebe Grüße
Schnulle
Schnulle Köhn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2017, 10:23   #3
männlich Nöck
 
Dabei seit: 12/2009
Ort: In den Auen des Niederrheins
Beiträge: 1.940

Richtig, liebe Schnulle,

allerdings hast du das ja wohl nur erraten und nicht erlesen. Die Lösung ist im Text versteckt. Der Titel ist ein kleiner Hinweis.

Liebe Grüße
Nöck
Nöck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2017, 11:09   #4
weiblich Schnulle Köhn
 
Dabei seit: 05/2017
Ort: am Ende der Welt
Alter: 59
Beiträge: 928

Lieber Nöck,
das ist nicht erraten, das ist erlesenen. Ich bin ganz unbedarft an deine Verse herangetreten und hab erst so gedacht, was für eine verführerische Frau. Aber das mit dem Kalbsfleisch am Ende wollte irgendwie dazu nicht passen. Beim nochmaligen Lesen (nicht raten) ist mir der Groschen dann gefallen. Und das erneute Lesen mit dieser Erkenntnis war mir ein Genuss. Das ist so treffend beschrieben, besser geht’s nicht. Deine Wortwahl dazu..... Kommt zu den Favoriten.

Liebe Grüße
Schnulle
Schnulle Köhn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2017, 11:15   #5
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.795

Standard was Tolles geleistet...

Schön, dein Leistengedicht, lieber Nöck.

Ich bin ein großer Katzenfan. Das Geschriebene ist wirkt gut beobachtet.
Eine treffende Beschreibung für den allseits beliebten ........... .
( ich will die Lösung nicht verraten )

Gruß zum Sonntag.
Unar
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2017, 15:39   #6
männlich Pit Bull
 
Benutzerbild von Pit Bull
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Berlin
Alter: 53
Beiträge: 1.701

Tolle Idee, Nöck, den Stubentiger (Achrostichon) so zu bedichten. Und auch so treffend.

Gut gemacht.

VG Pitti
Pit Bull ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2017, 16:06   #7
männlich Nöck
 
Dabei seit: 12/2009
Ort: In den Auen des Niederrheins
Beiträge: 1.940

Ich danke euch,

hätte ich direkt Akrostichon dazu geschrieben, wäre es zu einfach gewesen. Stellt euch vor, wir haben gar keine Katze!

Danke fürs Lesen und Mitmachen.

Liebe Grüße
Nöck
Nöck ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Verse am Leisten

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die letzten Verse Sephoniel Philosophisches und Nachdenkliches 1 07.04.2015 16:33
Was soll (muss) die Schule leisten? Ilka-Maria Die Philosophen-Lounge 1 08.02.2015 21:08
Satanische Verse AndereDimension Düstere Welten und Abgründiges 2 15.04.2013 19:02
Was Schule nicht leisten kann Ilka-Maria Philosophisches und Nachdenkliches 7 01.11.2010 20:48
Über Verse Ex Albatros Sonstiges Gedichte und Experimentelles 4 23.02.2006 23:23


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.