Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Düstere Welten und Abgründiges

Düstere Welten und Abgründiges Gedichte über düstere Welten, dunkle und abgründige Gedanken.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 06.03.2016, 20:03   #1
weiblich Merith
R.I.P.
 
Dabei seit: 10/2013
Ort: Im Isental
Alter: 78
Beiträge: 3.384

Standard Nach dem Unglück

Zu lange nicht mit
dir dasselbe Buch gelesen,

zu lange nicht mit
dir denselben Weg gegangen,

zu lange nicht
mit dir geweint,

zu lange nicht
ich hab dich lieb
zu dir gesagt.

Jetzt bleibe ich übrig
mit dem letzten Kapitel.

Merith
06.03.2016
Merith ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2016, 20:15   #2
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 37
Beiträge: 4.300

ich könnte das letzte Kapitel dann niemals lesen und würde warten bis ich das Buch vergesse.

danke
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2016, 22:04   #3
weiblich Merith
R.I.P.
 
Dabei seit: 10/2013
Ort: Im Isental
Alter: 78
Beiträge: 3.384

Ich könnte das Buch nie vergessen, das ich versäumt habe, mit ihm zu lesen.

Merith

Geändert von Merith (07.03.2016 um 00:29 Uhr) Grund: Tippfehler
Merith ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2016, 23:00   #4
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 66
Beiträge: 10.910

Ja, man sollte nicht zu lange zögern, sich einem besonderen Menschen zuzuwenden, damit es nicht plötzlich zu spät ist.

Gern gelesen, Merith.

LG gummibaum
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2016, 00:39   #5
weiblich Merith
R.I.P.
 
Dabei seit: 10/2013
Ort: Im Isental
Alter: 78
Beiträge: 3.384

Lieber Gummibaum,

das Zugunglück von Bad Aibling geht mir einfach nicht aus dem Kopf. Wie viele "übrig" gebliebene Angehörige mögen sich wohl mit diesen Vorwürfen geplagt haben, die ich versuchte, in Worte zu fasen.

Danke für dein Interesse, ich freu mich immer sehr, wenn du ein "Gedichtchen" von mir kommentierst.

Lieben Gruß
Merith
Merith ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2016, 07:54   #6
Trembalo
 
Dabei seit: 03/2014
Beiträge: 681

Standard Zeit

Liebe Merith,
nie wissen wir,
wie viel Zeit uns noch bleibt


alles Liebe Dir
Trembalo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2016, 16:41   #7
weiblich Merith
R.I.P.
 
Dabei seit: 10/2013
Ort: Im Isental
Alter: 78
Beiträge: 3.384

Zitat:
Zitat von Trembalo Beitrag anzeigen
Liebe Merith,
nie wissen wir,
wie viel Zeit uns noch bleibt


alles Liebe Dir
Nein, liebe Trembalo, das können wir nie wissen, und gerade darum sollten wir das JETZT nicht auf MORGEN verschieben.

Herzlichst
Merith
Merith ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2016, 16:46   #8
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.207

Zitat:
Zitat von Merith Beitrag anzeigen
Nein, liebe Trembalo, das können wir nie wissen, und gerade darum sollten wir das JETZT nicht auf MORGEN verschieben.
Das ist ja die Crux: Es gibt nichts anderes als das JETZT. Jetzt ist immer. Und deshalb kann es niemals ein Morgen geben. Alles, was sich ändert, findet im Jetzt statt, auch der Verlust eines geliebten Menschen. Er geht immer im Jetzt, nie im Morgen. Aber wer wünscht sich deswegen den absoluten Stillstand?
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2016, 17:48   #9
weiblich Merith
R.I.P.
 
Dabei seit: 10/2013
Ort: Im Isental
Alter: 78
Beiträge: 3.384

Nein, Ilka, den Stillstand sollten wir uns nicht wünschen, denn es würden ja nicht nur die guten Zeiten bestehen bleiben, auch die Trauer würde nie ein Ende finden. Ein Jetzt ohne Morgen könnte uns auch in die Hoffnungslosigkeit treiben.

Ich wünsch dir einen guten Abend
Merith
Merith ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2016, 17:52   #10
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.207

Es kann ja auch keinen Stillstand geben, selbst wenn wir ihn uns wünschten. Er wäre ohne Veränderung. Es wäre der Tod. Bei ihm fänden zwar auch noch Prozesse statt, aber ohne unser Bewusstsein.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Nach dem Unglück

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Unglück im Alter gummibaum Humorvolles und Verborgenes 0 18.12.2011 16:28
zug-unglück Ex-Sabi de Sombre Tanka-, Haiku- & Senryu-Gedichte 2 12.11.2011 21:53
Abklingendes Unglück wortmasseur Gefühlte Momente und Emotionen 0 21.12.2010 22:28
Glück im Unglück Dingenskirchen Sonstiges Gedichte und Experimentelles 2 29.07.2007 21:29
Glück im Unglück Bellisimo Geschichten, Märchen und Legenden 1 08.07.2007 16:53


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.