Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Liebe, Romantik und Leidenschaft

Liebe, Romantik und Leidenschaft Gedichte über Liebe, Herzschmerz, Sehnsucht und Leidenschaft.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 14.09.2019, 17:20   #1
männlich MiauKuh
 
Benutzerbild von MiauKuh
 
Dabei seit: 08/2017
Beiträge: 1.773

Standard Das kleine Fenster

Er schlich herum um dieses kleine Fenster,
das ihm den Blick bot, tief, so tief
bis hin in die Unendlichkeit
und weiter noch – bis hin zu ihm,
und dann hinein und durch ihn durch,
die Nadeln seines Lebenshaufens findend,
gereichend sie zu seinem Denken,
so dass er wieder sehen würde
und schließlich das entgegennehme,
was ihm seit langem fehlte:

Die Leidenschaft und Lust,
die ihn, zum Herzen ausgerichtet,
in Form von Pfeilen, Lenkraketen,
durchstieß und qualvoll bluten ließ,
damit er tropft und jemand seine Fährte riecht,
ihn beißt und jeden Biss genießt,
zerfleischt, zerkaut und das verschlingt,
was tief in ihm nach Wildem ringt.

Sie schlich herum um jenes kleine Fenster
und blickte tief, so tief hinein,
erkannte, was dahinter lag,
entschied, es müsse ihre Zukunft werden.
Sie würde sich vielleicht daran verbrennen
und doch: Es war, als würde sie ihn ewig kennen,
sein Denken, seine Haut, sein Herz,
Geruch, Verbundenheit und Träume –
sie wusste sich als Kennerin
der Tiefen dieses Mannes.

Dann baute sie sich Pfeile, Lenkraketen,
schoss alle davon selber ab
und jeder Schuss ein Treffer.
Sein Blut floss erst als Rinnsal, dann als Fluss
in einen Strom und speiste an der Mündung
das Meer aus Blut, die Quelle ihres Daseins,
aus der sie jeden Tag frühmorgens nippte,
wodurch ihr Hunger wuchs, auf ihn.
MiauKuh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2019, 19:09   #2
männlich gelberhund
 
Benutzerbild von gelberhund
 
Dabei seit: 02/2015
Ort: erzgebirge
Alter: 41
Beiträge: 994

Mein Lieblingswolfe zerkatschte ein Lamm
Es quatschte!
Tott war Gott auch immer schon
Und die gottoliener
(bekannt als Schlawiner)
sind mächtiger als der Schein
achje, diese eiskrem mit Wein-soße
sekundenschnell aus der hose geholt
bis dich wieder mal einer umpolt!

Der Zoll der Nacht bleibt am morgen unbedacht
Vergessen tun wir jedes licht
erinnernd den menschen der feuer entfacht
Oder erinnernd den der es löscht
Verlieren wir einfach den glauben nicht
und halten dicht zusammen
Wie ordentliche schöne Flammen!
gelberhund ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Das kleine Fenster

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
fenster auf Perry Lebensalltag, Natur und Universum 2 07.04.2019 15:17
fenster AndereDimension Liebe, Romantik und Leidenschaft 15 14.11.2018 18:05
Fenster Schmuddelkind Gefühlte Momente und Emotionen 2 16.01.2018 02:15
Bad mit Fenster Schippe Humorvolles und Verborgenes 6 01.01.2014 20:29
Aus dem Fenster turmfalke Lebensalltag, Natur und Universum 8 07.10.2006 20:23


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.