Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Gefühlte Momente und Emotionen

Gefühlte Momente und Emotionen Gedichte über Stimmungen und was euch innerlich bewegt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 11.01.2015, 16:49   #1
weiblich Isabel Seifried
 
Benutzerbild von Isabel Seifried
 
Dabei seit: 03/2011
Ort: Deutschland
Beiträge: 596

Standard Es lebe Frankreich

Frankreich, deine Strassen
sind heute voll. Ein Trauerzug
macht aller Welt in Frankreich kund:
Ab heute schweigen wir nicht mehr.
Die Freiheit geben wir nicht her.
Die Meinung kann uns keiner nehmen!

Wir stehen hier und demonstrieren
gegen Mord und Pressehass.
Alle Farben und Nationen
alle Welt und Religionen.
Alle weit gereisten stehn
eng zusammen und sie sagen:
Die Freiheit wird nie untergehn.

Es lebe Europa.
Isabel Seifried ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2015, 18:01   #2
Ex Richard L.
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 1.284

Hallo Isabel Seifried,
den Titel und die letzte Zeile finde ich sehr bedenklich. Du, wir schauen auch Nachrichten.
LG, U.
Ex Richard L. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2015, 19:19   #3
männlich Doppelkeks
 
Benutzerbild von Doppelkeks
 
Dabei seit: 07/2011
Ort: Süddeutschland
Alter: 54
Beiträge: 47

Zitat:
Zitat von Isabel Seifried Beitrag anzeigen
Alle weit gereisten stehn
eng zusammen und sie sagen:
Die Freiheit wird nie untergehn.

Es lebe Europa.
Ein schönes Gedicht, liebe Isabel. Und es stimmt, die Freiheit wird man nie besiegen können, das haben heute 1,5 Millionen Menschen gezeigt, bei ihrem Schweigemarsch durch die Innenstadt von Paris. Das heute war die größte Kundgebung seit Ende des 2. Weltkrieges, Frankreich und Europa haben ein Zeichen für die Freiheit gesetzt!
Doppelkeks ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2015, 21:24   #4
männlich Jeronimo
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2011
Alter: 66
Beiträge: 4.223

Es lebe jedes Wort, das sich für die Freiheit einsetzt.
Jeronimo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2015, 21:31   #5
weiblich Isabel Seifried
 
Benutzerbild von Isabel Seifried
 
Dabei seit: 03/2011
Ort: Deutschland
Beiträge: 596

Danke fuer die positive Kritik.
Isabel Seifried ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2015, 21:45   #6
Ex Richard L.
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 1.284

Sie sei Dir gegönnt, Isabel, denn an einem solchen Tag kann man natürlich nur gewinnen mit so einem Gedicht. Und mit "Es lebe Europa" sowieso.
Ex Richard L. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2015, 00:27   #7
männlich Karl Lauer
 
Dabei seit: 12/2014
Alter: 41
Beiträge: 145

Lieber Isabell,

tut mir leid, aber das berührt mich überhaupt nicht. Im Gegenteil hat es was von diesen jovialen Altenheim-Pfleger-Sprüchen, die da mal flott, salopp ein "treibts nicht zu bunt" zwinkern.

Hier leider auf einer viel universelleren Basis: Weder ist den Angehörigen damit geholfen, noch leuchtet es unsere Ohnmacht eine Weg, und schon garnicht werden Folge-Täter deshalb umdenken.

Das alles wäre mir egal, aber mit dergleichen Kolportagen verstärlken wir dir Ohnmachtsgefühl in uns. Wenn das alles ist, was unser Arsenal zu bieten, na dann Gute Nacht!
Ich versthe dein Absicht und vielleicht ist die Idee, daraus in Musical in Weihrauch und Myhhree zu machen tatsächlich besser als nur zu schweigen, oder wie ich, das letzte bisschen Wärme zu vergiften.?

Ich bin so ohnmächtig wie wir alle und vielleicht ist solch ungezieltes Speerfeuer aus rostigen Flinten tatsächlich die einzige Waffe, die wir in solchen Momenten, vor dem Durchatmen, im lyrischen / poetischen/ generell sich ausdrückenden Köcher haben - ich habe absolut keine Ahnung.

Die gute Absicht in allen Ehren, aber ich weiss wieviel Nachhallkraft solche "Solidaritsbekundungen" um jeden Preiß haben. Für mich ist das gegenseitiges Händchenhalten, ohne ein echtes tröstendes Wort, ohne eine glaubhafte Zuversichtsbekundung.
Das ist kein Wegwischen von Sorgen, das ist ein Wischi-Waschi-Trallala das unterm Strich das Ohnmachtsgefühl noch verstärkt, denn mindert.

Das trifft aber wahrscheinlich nur auf mich zuz. Vielen anderen Herzen hast du anscheinend Mut oder Orientierung gegeben. Und besser als nur rumzusülzen ist wohl tatsächlich alles andere. Ich bin angesichts solcher Fragen nur komplett ratlos und sobald ich Angst verspühre stänker ich lieber woanders???
Karl Lauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2015, 01:28   #8
weiblich Isabel Seifried
 
Benutzerbild von Isabel Seifried
 
Dabei seit: 03/2011
Ort: Deutschland
Beiträge: 596

hallo Karl
ich denke an so Tagen an denen man dem unberechenbaren
Terror in der Welt so ins Auge blickt, und weiss, dass es jeden
von uns an einem oeffentlichen Platz jederzeit treffen koennte,
helfen solche Friedensbekundungen allemal. Dadurch wird das
Geschehene nicht rueckgaengig gemacht, der Schock in den
Koepfen bleibt und schuert die Angst. Genau das ist ja die
Hoffnung der Terroristen, uns vor Angst verrueckt zu machen. Ich
glaube gemeinsame Friedensdemos und auch Gebete haben eine
Kraft. Und ich hoffe, dass Juden, Christen und Muslime sich
zu ihrem gemeinsamen Glauben an einen Gott bekennen, im
Namen Gottes, des Erbarmers, des Barmherzigen.
Isabel Seifried ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Es lebe Frankreich

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ich lebe Rosa Liebe, Romantik und Leidenschaft 2 28.04.2013 12:51
Ich lebe in den Tag Walter Lebensalltag, Natur und Universum 1 08.03.2012 11:44
Lebe! nimmilonely Gefühlte Momente und Emotionen 4 01.03.2011 08:19
LEBE damaris90 Gefühlte Momente und Emotionen 0 15.06.2010 10:29


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.