Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Poetry Workshop > Theorie und Dichterlatein

Theorie und Dichterlatein Ratschläge und theoretisches Wissen rund um das Schreiben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 14.03.2011, 20:28   #34
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 21.969

Dann habe ich mich falsch ausgedrückt: Es war noch nie jemand zuvor auf diese Idee gekommen, sich wegen des Verlustes eines geliebten Menschen an Gott zu wenden und eine Erklärung zu verlangen. Bis dahin hatten die Menschen solche Schicksalsschläge als "gottgegeben" hingenommen. Natürlich ist das Werk dialektisch aufgebaut und zieht ein Fazit; aber in der Auseinandersetzung mit Gott (und das Werk enthält ein Aufbegehren, nämlich genau gegen die von Dir erwähnte Ungerechtigkeit, denn die geliebte Frau war sehr jung gestorben) ist es ein Novum gewesen. So jedenfalls habe ich es in der Literaturgeschichte gelesen.

Ach du lieber Himmel, wir haben mit "unkonventionell" angefangen, und jetzt sind wir beim Tepl gelandet!
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für formen - konformität

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
vom rest was formen IsabelG Gefühlte Momente und Emotionen 4 10.04.2010 00:17


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.