Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Lebensalltag, Natur und Universum

Lebensalltag, Natur und Universum Gedichte über den Lebensalltag, Universum, Pflanzen, Tiere und Jahreszeiten.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 02.09.2018, 21:50   #1
weiblich Ex-Letreo71
abgemeldet
 
Dabei seit: 01/2014
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 4.030

Standard Fall&Lull

Meine Decke, diese fesche,
trägt zur Nacht die schönste Wäsche,
schimmert seidig, glänzend, matt,
selbst der Mond sieht sich drin satt.

Wie das glitzert, wie das funkelt,
als das Zimmer sich verdunkelt,
Deckchen sich dran lustvoll labt.
Sowas nenne ich begabt.

Nur die Sterne drob am Himmel,
meiden diesen Firlefimmel,
schalten ihre Lichter aus,
fall'n herab mit fiel Gebraus,

auf das Ende meines Bettes
und erzählen mir was Nettes,
lull'n mich ein ins Land der Träume,
dessen ungeahnter Räume.

Geändert von Ex-Letreo71 (02.09.2018 um 23:30 Uhr)
Ex-Letreo71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2018, 08:51   #2
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 66
Beiträge: 10.912

Ein frisch bezogenes Bett kann dir Sterne vom Himmel holen.

Gern gelesen, liebe Letreo.

LG g
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2018, 21:32   #3
weiblich Ex-Letreo71
abgemeldet
 
Dabei seit: 01/2014
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 4.030

Ja, so kann es gehen.

Danke für deinen Kommi, lieber gummibaum.

Letreogrüße
Ex-Letreo71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2018, 13:14   #4
männlich Perry
 
Benutzerbild von Perry
 
Dabei seit: 11/2006
Alter: 67
Beiträge: 2.791

Standard Hallo Letreo,

schreibst Du neuerdings Werbeslogans für Bettwäsche, "Fall&Lull" solltest Du Dir auf jeden Fall schützen lassen.
Bei mir schauen Sterne und Mond leider nicht ins Schlafzimmer, aber vielleicht versuche ich es mal, unterm Dachfenster wär noch Platz.
LG
Manfred
PS: Ich würde "dran satt" schreiben.
Perry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2018, 00:07   #5
weiblich Ex-Letreo71
abgemeldet
 
Dabei seit: 01/2014
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 4.030

Nimm das Fenster unterm Giebel,
dort ist's ganz gewiss nicht übel,
um die Lichter zu erhaschen.
Vorher aber Fenster waschen!

Danke für deinen Kommi, Perry.
An dem "dran" ist durchaus was dran.
Danke, dafür!

Lieben Nachtgruß

Letreo
Ex-Letreo71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2018, 19:51   #6
weiblich DieSilbermöwe
 
Benutzerbild von DieSilbermöwe
 
Dabei seit: 07/2015
Alter: 56
Beiträge: 4.048

Ein richtig erfrischendes Gedicht! Im Moment gefällt mir (aus mir selbst unbekannten Gründen) dieses Reimschema am besten (Paarreime). Wenn sie einem so schön flink von der Zunge gehen wie hier jedenfalls

LG DieSilbermöwe
DieSilbermöwe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2018, 21:59   #7
weiblich Schnulle Köhn
 
Dabei seit: 05/2017
Ort: am Ende der Welt
Alter: 58
Beiträge: 928

So möchte ich auch mal in den Schlaf hinüberdämmern mit dem Blick auf meine im Mondschein (der durch's Dachfenster fällt) schimmernde Bettdecke.
Hab mich gern mit deiner Mondscheindecke zugedeckt, liebe Letreo.

LG Schnulle
Schnulle Köhn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2018, 22:26   #8
weiblich Ex-Letreo71
abgemeldet
 
Dabei seit: 01/2014
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 4.030

Liebe Silbermöwe, liebe Schnulle,

schön, dass ich euch mit dieser kleinen Bettdecken-Geschichte erfreuen konnte.

Lieben Nachtgruß und vielen Dank!

Letreo
Ex-Letreo71 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Fall&Lull

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bei-fall Aichi Gefühlte Momente und Emotionen 0 01.05.2010 01:51
Fall Aichi Tanka-, Haiku- & Senryu-Gedichte 8 17.04.2010 14:35
The Fall juli-ana Internationale Gedichte 0 16.12.2009 23:50
Der Fall Mr. White Zeitgeschehen und Gesellschaft 1 22.02.2005 23:40


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.