Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Geschichten und sonstiges Textwerk > Rollenspiele und Bühnenstücke

Rollenspiele und Bühnenstücke Eigene Bühnenstücke, Rollenspiele und Dialoge.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 06.07.2017, 11:42   #1
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City
Beiträge: 20.414

Standard Ein Dialog

„Ich bin schwanger.“

Gunny nimmt die Zigarettenschachtel und die Streichhölzer vom Tisch. Sie zieht eine Zigarette aus der Schachtel und schiebt sie zwischen ihre Lippen. Das Streichholz zündet beim ersten Streich. Sie hält es an den Tabak, nimmt einen tiefen Zug, bläst langsam den Rauch aus und wartet.

Erik hat sich bei ihren Worten dem Fenster zugewandt und starrt hinaus. Nach einer Weile öffnet er es.

„Dann solltest du mit dem Rauchen aufhören.“

„Wieso?“

„Dem Baby zuliebe.“

„Was geht dich das an?“

Erik dreht sich langsam um und sieht Gunny in die Augen.

„Vermutlich nichts.“

„Sicher?“

„Nein, nicht sicher. Aber ziemlich sicher, dass ich nicht der einzige war, mit dem du in den letzten Monaten gevögelt hast.“

„Und wenn es in den letzten Monaten, die in Frage kommen, nur dich gegeben hat?“

„Was soll das heißen?“

„Es geht nicht ums Vögeln, es geht um Vaterschaft.“

„Du willst mich festnageln!“

Erik geht auf Gunny zu, bis er ganz dicht neben ihr steht, und deutet ihr mit dem Zeigefinger ins Gesicht.

„So läuft das nicht, Gudrun. Ich lasse mir nicht irgendein Balg von irgendeinem Kerl unterschieben. Wenn du nicht weiß, von wem es ist, dann sieh‘ zu, wie du es loskriegst.“

„Es ist dein Kind!“

„Es ist mir egal, vom wem es ist. Lass es wegmachen!“

„Und das da?“

Gunny deutet auf ein Poster an der Wand von Eriks Zimmer. Darauf steht: „Make love, not war!“

„Und das hier?“

Sie deutet auf ein anderes Poster: „No blood for oil!“

„Und das? ‚Against death penalty‘?“

„Jetzt komm‘ doch nicht so billig daher!“

„Billig?“

„Ja, billig. Mir geht es doch nicht um vollgeschissene Windeln und Vorlesen aus Pixie-Büchern, sondern um die Welt besser zu machen. Protest gegen Krieg, Atomwaffen, Hungersnot, Ausbeutung der Dritten Welt und so weiter. Das war es doch, was uns zusammengebacht hat.“

„Das hat dich aber nicht davor abgehalten, zur Bevölkerungsexplosion beizutragen.“

„Das musst du erstmal beweisen.“

„Heutzutage kein Problem.“

„Du Miststück. Du willst mein Leben ruinieren!“

„Leben?“

06.07.2017
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Ein Dialog

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Dialog mit dem Tod Moonchild Rollenspiele und Bühnenstücke 0 22.10.2016 16:27
Dialog Kurier Humorvolles und Verborgenes 4 24.04.2015 18:19
Ein Dialog Malte W. Philosophisches und Nachdenkliches 11 24.03.2015 23:41
Dialog. devils.darling. Liebe, Romantik und Leidenschaft 0 02.08.2014 19:17
Ein Dialog Kalei Düstere Welten und Abgründiges 0 12.02.2007 00:51


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.