Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Geschichten und sonstiges Textwerk > Rollenspiele und Bühnenstücke

Rollenspiele und Bühnenstücke Eigene Bühnenstücke, Rollenspiele und Dialoge.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 02.07.2016, 22:06   #1
männlich Gylon
 
Dabei seit: 07/2014
Beiträge: 3.485

Standard An der Seitenlinie

• Conte: „ Ey Jogi, spielt ihr Scheise“
• Jogi: „Ihr spielt selber Scheißendreck“
• Conte: „ Hast du Gehalt nicht überwiesen, die laufen ja gar nicht?“
• Jogi: „Brauch ich nicht, die kriegen an einem Tag soviel, da brauchen die den Rest des Jahres nix mehr!“
• Conte: „ Stimmt! Sind deine auch in der Gewerkschaft?“
• Jogi: „Ja, warum?“
• Conte: „ Dann Streiken die gerade!“
• Jogi: „Meinste?“
• Conte: „ Ja klar, wie willste den Zuschauern sonst die Arbeitsverweigerung erklären“
• Jogi: „Gute Idee!“
• Conte: „ Komm wir gehen Capuccino trinken“
• Jogi: „Ich nehm ein Espresso“
• Conte: „ Warum?“
• Jogi: „Damit mein Puls heute Abend wenigsten einmal über 60 steigt“

Halbzeit

• Conte: „ Ey Jogi, was ist los, deine laufen ja? Hast du Prämie versprochen?“
• Jogi: „Nee, als du den Capuccino weg gebracht hast, habe ich den Espresso in die Kabine bestellt“
• Conte: „ Ey Jogi, das war schlau“
• Jogi: „Ja, ich bin ja auch der Weltmeister Jogi“
• Conte: „ Ihr verliert trotzdem“
• Jogi: „Warum?“
• Conte: „ Weil Ihr Angst habt vor uns“
• Jogi: „Wer erzählt denn so was“
• Conte: „ Alle. Ihr habt voll die Paranoia, da machst auch mit Kohle nix“
• Jogi: „Stimmt“
• Conte: „ Ey Jogi, ihr habt ein Tor gegen uns geschossen“
• Jogi: „Das gibt ne fette Prämie!“
• Conte: „ Ey Jogi, was fuchtelt der mit dem Arm da rum?“
• Jogi: „Scheiße“
• Conte: „ Komm wir gehen Capuccino trinken“
• Jogi: „Ich nehm ne Milch“

Abpfiff

Geändert von Gylon (03.07.2016 um 00:08 Uhr)
Gylon ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für An der Seitenlinie

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.