Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Poetry Workshop > Schreibwerkstatt / Hilfe

Schreibwerkstatt / Hilfe Gedichte und diverse Texte, an denen noch gefeilt werden muss.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 28.03.2011, 21:13   #1
weiblich WUS3L
 
Dabei seit: 03/2011
Alter: 21
Beiträge: 3

Standard Hilfe bei einer moritat

hallo leute , ich bin neu und schreibe gerne gedichte und texte ( nicht gut nur so zum spaß).
Sonst schreibe ich immer einfach so wie es mir einfällt aber jetzt will/muss ich eine Moritat zum Thema sexuelle Gewalt im Internet machen.
Mein Grundgeschichte war ein Mädchen(lisa, 14 jahre,Cottbus) was auf einer bestimmten Plattform (von mir gewählt "Knuddels" ) chattete und dort einen sehr netten Schreibpartner fand. Sie entwickelte vertrauen und fühlte sich an ihn gebunden.
Er heißt Martin und lebt in Frankfurt Oder .Er will sie treffen und sie willigt ein und sagt ihm ihre Adresse. Er besucht sie und sie lässt ihn rein ( sie hat gerade sturmfrei)
.... die polizei findet das mädchen tod am nächsten tag , sie wurde vergewaltigt und erstickt.

ok erstmal die geschichte ist wirklich komplett ausgedacht
ja also das ist die grundidee die strophen hab ich auch schon,blos zu einer moritat gehört ja meistens ans ende eine moral , doch damit hab ich große schwierigkeiten ..bräuchte hilfe , Habt iihr ideen ?

am besten ein paarreim wenn einer schon mit reimen arbeitet weil das ganze gedicht als paarreim ist .

danke im voraus
WUS3L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2011, 22:07   #2
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City
Beiträge: 20.407

So eine Geschichte muß man sich nicht ausdenken - das hat real stattgefunden an meinem eigenen Wohnort. Ist auch nicht allzulange her. Die Details erspare ich mir. Der Täter ist gefaßt und verurteilt. War für die Polizei nicht sonderlich schwierig. Das Internet ist der perfekte Fahndungshelfer.

Solche Geschichten muß man für niemanden erfinden - sie sind alltäglich, widerlich, keineswegs originell, und die Täter sind nicht schillernd, sondern Alltagsfiguren. Denk Dir besser was anderes aus.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2011, 23:02   #3
männlich Ex-Schamanski
abgemeldet
 
Dabei seit: 12/2010
Beiträge: 2.902

Ist das eine Hausaufgabe?
Ex-Schamanski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2011, 14:00   #4
weiblich WUS3L
 
Dabei seit: 03/2011
Alter: 21
Beiträge: 3

ich weiß das das schon mal passiert ist aber ich meine mit ausgedacht das es die person nicth gibt und ich auch nur zufällig eine stadt gewählt hab und so .


nein das ist keine richtige hausaufgabe .. das ist zwar eine aufgabe in der schule aber ich will ja nicht das ihr sie macht sondern nur mir ein tipp geht wie die moral kurz und knapp sein könnte
WUS3L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2011, 15:52   #5
männlich Ex-Schamanski
abgemeldet
 
Dabei seit: 12/2010
Beiträge: 2.902

Hier sind ein paar hoffentlich nützliche Hinweise:

Erzähle die Geschichte chronologisch und in Paarreimen. Die Moral kommt ans Ende. Benutze relativ lange Zeilen (bis 8 Hebungen), da geht mehr Text rein. Das ganze sollte theoretisch mit einer Melodie zu singen sein. Baue ruhig etwas Ironie ein, damit es nicht allzu rührselig-sentimental wird. Den eigentlichen Mord nur andeuten, nicht in allen gräßlichen Einzelheiten ausmalen!

Einstieg etwa in dieser Richtung:

Hört, ihr Leute die Geschichte von der dummen Lisa K.,
die naiv im Netz gechattet, und was Schreckliches geschah.


Den Rest kannst Du selber. Zum Schluß Rechtschreibprüfung, am besten aber von jemand korrekturlesen lassen.

---

Die Moral am Ende sollte in zwei Zeilen passen, vier geht auch. Der Inhalt ist doch klar: seine Adresse niemals an Unbekannte geben, und im Netz niemandem blindlings vertrauen.

Ungefähr so:

Die Moral von der Geschicht: Halt mit der Adresse dicht.
Lisa hat sie abgegeben und bezahlte mit dem Leben.


Sollte für eine 3 reichen.
Ex-Schamanski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2011, 16:26   #6
weiblich WUS3L
 
Dabei seit: 03/2011
Alter: 21
Beiträge: 3

dankeschön



das ist echt gut ..aber wieso nur ne drei das ist doch voll gut ?
WUS3L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2011, 16:41   #7
männlich Ex-Schamanski
abgemeldet
 
Dabei seit: 12/2010
Beiträge: 2.902

Die Note hängt von Dir und deinem Lehrer ab, nicht von mir. Ich meine nur, daß Du mindestens eine 3 bekommen solltest. Gegen mehr haben wir wohl alle nichts.

Für gute Rechtschreibung gibt's immer Pluspunkte, deshalb laß Deinen Text unbedingt korrekturlesen.
Ex-Schamanski ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Hilfe bei einer moritat

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die Moritat von meiner Tante Käthe Fridolin Humorvolles und Verborgenes 6 16.05.2010 21:54
Hilfe! Tabi Düstere Welten und Abgründiges 0 25.07.2008 17:42
Hilfe.. Jeremy Theorie und Dichterlatein 0 02.06.2007 21:30
Hilfe.... Jeremy Theorie und Dichterlatein 7 07.11.2006 20:45


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.