Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Lebensalltag, Natur und Universum

Lebensalltag, Natur und Universum Gedichte über den Lebensalltag, Universum, Pflanzen, Tiere und Jahreszeiten.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 30.04.2007, 21:10   #1
El_Hefe
 
Dabei seit: 10/2006
Beiträge: 1.530

Standard frühlingsabend

im wind zu wehn den
ästen zögerlicher weiden
gleich im sinkflug aber
angetrieben

über dem schwarm fremder
gänse regnen sich wolken ab und
entfernter noch das ockerne
brennen des mondes

mücken durchstechen die
nacht und erste
blätter
El_Hefe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2007, 21:13   #2
Joana
 
Dabei seit: 07/2006
Beiträge: 428

-
Joana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2007, 21:16   #3
El_Hefe
 
Dabei seit: 10/2006
Beiträge: 1.530

ups ja, hab ich geändert, das "und" allein stehen zu lassen, war auch nicht gewollt, da hat mir meine (ältere) tastatur mal wieder nen streich gespielt.
das "wehn" ist dem leserhythmus geschuldet, und das ist in der tat ein weltrekord in der schnellantworterei, allerdings hat das editieren eine minute nach erstellen den rekord zunichte gemacht. schade!
El_Hefe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2007, 21:19   #4
Joana
 
Dabei seit: 07/2006
Beiträge: 428

-
Joana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2007, 22:42   #5
störfaktor
 
Dabei seit: 04/2007
Beiträge: 175

Gut gemacht, tolles Gedicht, nette einfälle, weiter so
störfaktor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2007, 22:45   #6
El_Hefe
 
Dabei seit: 10/2006
Beiträge: 1.530

hallo störi, schön dass es dir gefällt
@joana: ich finde aber, dass sich "wehn" besser lesen lässt, aber man kann gedichte ja unterschiedlich lesen
El_Hefe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2007, 09:36   #7
turmfalke
 
Dabei seit: 05/2005
Beiträge: 677

es gibt ja doch noch mehr! du kleiner lüger

der rest ist wie die erste strophe: einfach wunderschön. ich kann leider nicht begründen, wieso (nagut: tolle wortwahl, der text fließt sehr schön und vermittelt ein tolles bild) - denn eigentlich muss ich das gar nicht.
und das e bei wehn würde ich nicht einfügen, ich finde, es liest sich ohne schöner. mhm.

liebe grüße
(in erfurcht erstarrt)
falke
turmfalke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2007, 11:55   #8
El_Hefe
 
Dabei seit: 10/2006
Beiträge: 1.530

hallo falkin, freut und ehrt mich
danke und die grüße zurück, hefi
El_Hefe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2007, 13:01   #9
Brachial-Poet
 
Dabei seit: 02/2006
Beiträge: 170

das ist das besten was ich in letzter zeit von dir gelesen habe.
ich bin überrascht über die wirklich poetische sprache, die nie ins triviale oder kitschige abrutscht.
wunderebare metaphern, die einen lange beim text bleiben lassen.

gratulation
michael
Brachial-Poet ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2007, 13:04   #10
El_Hefe
 
Dabei seit: 10/2006
Beiträge: 1.530

hallo michael, freut mich wirklich
danke.
grüßele, hefe
El_Hefe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für frühlingsabend

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.