Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Literatur und sonstige Themen > Die Philosophen-Lounge

Die Philosophen-Lounge Forum für philosophische Themen, Weisheiten und Weltanschauungen.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 09.10.2012, 14:30   #199
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.149

Zitat:
Zitat von DrKarg Beitrag anzeigen
Liebe Freunde,

der Mensch unterscheidet sich ja vom Tier, weil er nicht vorzugsweise in der Gegenwart lebt, sondern über Sprache und Denken nach Vergangenheit und Zukunft fragt.

Bereits im Gilgamesch-Epos sind Ansätze zu einer Sinnsuche und Sinnerklärung nachweisbar.

Offenbar hat der Mensch als Weseneinheit das (vielleicht spielerische, vielleicht prometheische, vielleicht ernsthafte) Bedürfnis, nach etwas zu fahnden, das es möglicherweise gar nicht gibt.

Aber das interessiert die Suchenden herzlich wenig....

Liebe Grüße R. R. Karg
Für mich persönlich besteht der entscheidende Unterschied zwischen Mensch und Tier d a r i n, daß der Mensch um seine Endlichkeit weiß.
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2012, 16:46   #200
männlich Ex-dunkelkristall
abgemeldet
 
Dabei seit: 05/2012
Beiträge: 47

Das Gilgamesch-Epos kann genau so gut, die Beschreibung einer nicht verstandenen, weil unbekannten Technologie sein.Ist eben alles eine Sache der Interpretation.

lg dunkelkristall
Ex-dunkelkristall ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2012, 21:04   #201
weiblich marlenja
 
Dabei seit: 11/2010
Beiträge: 3.206

Zitat:
Zitat von Thing Beitrag anzeigen
Welcher Gott?
Der Schöpfer des Universums
auch die Liebe genannt
von dem geschrieben steht

Und Gott sah an alles
was er gemacht hatte
und siehe es war sehr gut
marlenja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2012, 21:26   #202
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.301

Zitat:
Zitat von marlenja Beitrag anzeigen
Und Gott sah an alles
was er gemacht hatte
und siehe es war sehr gut
Wenn das so ist, Marlenja, dann bin ich Gott. Ich sehe mir nämlich auch immer alles an, was ich gemacht habe, und siehe da: Es war nicht nur gut, sondern sehr gut.

Das einzige, war noch fehlt, ist dieses "siehe da" einem Publikum zu verkaufen. Ich brauche also einen Marketing-Spezialisten, so einen wie Paulus, Petrus oder ähnlich registrierte Namen, die mich als Gott zu Markte tragen, Befürfnisse wecken und bei Erfolg ihre Provisonen einstreichen. Lange, nachdem ich ans Kreuz geschlagen worden bin, streichen diese Vermarkter dann immer noch ihre Provisionen ein - ähnlich wie in der Musikszene. Jesus war eine antike Popfigur, durch die Jahrhunderte gab es einige, die vergessen wurden, in den letzten Jahrzehnten wurde wieder mal ein paar aus der Taufe gehoben. Aber: Ohne Marketing ging da gar nix. Und an den Toten wird weiterverdient, es sei denn, sie hatten gute Anwälte, die das rechtzeitig für die Nachwelt geregelt hatten. So sie vertragsrechtlich die Möglichkeit dazu hatten.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2012, 15:41   #203
männlich Ex Rivus
abgemeldet
 
Dabei seit: 10/2007
Beiträge: 253

keine ahnung. in tschernobyl gibt es antworten und es gab eine poesie nach auschwitz, hiroshima und nagasaki u. u. u.. // wie sagte doch thomas brasch: "Die Moral wird zum Hobby in einer Welt, in der der Mensch entbehrlich ist." (aus: Drei Wünsche, sagte der Golem, Leipzig 1990)
Ex Rivus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2012, 19:11   #204
männlich Ex Rivus
abgemeldet
 
Dabei seit: 10/2007
Beiträge: 253

hm, in der philosophiegeschichte, so wird zumindestens überliefert , habe kant zum ersten mal die sinnfrage gestellt (es war aber eine der metaphysik).

für den sinn des lebens gibt es jedoch viele antworten; so im chinesischen "tao" (der rechte weg) / im buddhistischen "nirwana" (austritt aus dem kreislauf des lebens und der wiedergeburten); man kann vielleicht aber auch die "bestimmung" oder den "logos" mit ins spiel bringen, so aus dem philosophischen blickwinkel betrachtet.
Ex Rivus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2012, 20:09   #205
männlich Ex Rivus
abgemeldet
 
Dabei seit: 10/2007
Beiträge: 253

ach ja, da gab es einen roman von douglas adam "per anhalter durch die galaxis", in welchem ein computer auf die frage nach dem sinn des lebens die zahl 42 errechnete !
Ex Rivus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2012, 20:39   #206
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.301

Wir haben hier eine beispiellose Abwanderungswelle. Jetzt hat sich auch dunkelkristall abgemeldet. Innerhalb von weniger als drei Monaten springen jede Menge langjähriger User ab.

Das ist kein Zufall.

Im Forum scheint die Seuche zu sein.

Dies ist weder Kritik noch Klage, nur eine Feststellung.

Hat nix mit dem Thread zu tun, ist mir nur aufgefallen, weil das "Ex-" vor dem Nick steht.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2012, 21:29   #207
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.149

dunkelkristall auch?
Wie bedauerlich!
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2012, 21:31   #208
männlich Martand
gesperrt
 
Dabei seit: 04/2012
Beiträge: 747

dunkelkristall war - wenn ich das richtig sehe - erst seit Kurzem angemeldet. Bei Erman, Peace und zeitweise auch bei WeiblichUndIrre war die Erklärung des Abgangs sehr ähnlich und bezog sich schwerwiegend auf den vermeintlich schlechten Umgang im Forum. Das andere Forum ("Laut..") zieht viele User von hier ebenfalls an wie die Mücken das Licht.
Martand ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2012, 01:07   #209
männlich Ex Rivus
abgemeldet
 
Dabei seit: 10/2007
Beiträge: 253

es gibt zum sinn des lebens subjektivistische und objektivistische ansätze ...

die erste fordert, dass jeder für sich selber entscheiden muss, was sinnvoll für ihn ist.

die zweite weist mit kriterien darüber hinaus. es werden wertvolle bedingungen vorausgesetzt, die für ein sinnvolles leben sorgen, wie freundschaft, liebe, ....
Ex Rivus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2012, 15:44   #210
weiblich marlenja
 
Dabei seit: 11/2010
Beiträge: 3.206

Der Sinn

muss in etwas lebendigem sein

wir sind von Geburt

auf dem Wege zum Tod

der Sinn Ist das Leben

Ewige Leben

Er allein
marlenja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2012, 12:37   #211
männlich Ex-Bane
abgemeldet
 
Dabei seit: 08/2012
Beiträge: 366

Für mich ergibt sich der Sinn des Lebens aus dem maximal erreichbaren Erkennen der objektiven Realität und der sich daraus ergebenden Schlußfolgerungen und nützlichen Umsetzung zugunsten der Menschheit. Dass auch ich, wie jeder andere Mensch, bemüht bin, ein angenehmes Leben zu führen, versteht sich wohl von selbst.

Bane


P. S. Erst die verstehende Erkenntnis gibt meinem Leben die Würze.
Ex-Bane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2012, 12:54   #212
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.149

Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2012, 13:42   #213
weiblich Ex-Suzette
abgemeldet
 
Dabei seit: 04/2010
Beiträge: 605

Zitat:
Für mich ergibt sich der Sinn des Lebens aus dem maximal erreichbaren Erkennen der objektiven Realität und der sich daraus ergebenden Schlußfolgerungen und nützlichen Umsetzung zugunsten der Menschheit. Dass auch ich, wie jeder andere Mensch, bemüht bin, ein angenehmes Leben zu führen, versteht sich wohl von selbst.
Sinnsuche gekoppelt mit großer Hilfsbereitschaft ...
Ich wünsch dir jede Menge Erfolg dabei.

Ich bin nicht mehr auf der Suche - aber dadurch stark mit der eigenen Weiterentwicklung und dem Leben des Gefundenen beschäftigt.
Ex-Suzette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2012, 13:53   #214
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.149

Zitat:
Zitat von Bane Beitrag anzeigen
Für mich ergibt sich der Sinn des Lebens aus dem maximal erreichbaren Erkennen der objektiven Realität und der sich daraus ergebenden Schlußfolgerungen und nützlichen Umsetzung zugunsten der Menschheit. Dass auch ich, wie jeder andere Mensch, bemüht bin, ein angenehmes Leben zu führen, versteht sich wohl von selbst.

Bane
Dit is ja dolle!
Und was ist die subjektive Realität aus der marginalen Erkenntnis und der sich nicht erschließenden Vermutungen und Schlußfolgerungen zuungunsten der "Menschheit"?
Det is die Deutsche Bank samt ihren nützlichen Umsetzungen.
Daß der Ackermann ein "angenehmes Leben" führt, steht außer der globalen Frage, hihihih!

Grööhl!
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2012, 15:00   #215
männlich Ex-Bane
abgemeldet
 
Dabei seit: 08/2012
Beiträge: 366

Zitat:
Zitat von Suzette
Sinnsuche gekoppelt mit großer Hilfsbereitschaft ..
Da hast Du anscheinend etwas nicht verstanden. Ich schrieb von meiner Einstellung zum Sinn des Lebens und nicht von Hilfsbereitschaft. Das eine sind persönliche Werte, das andere ist das reale Leben.

Bane


Zitat:
Zitat von Thing Beitrag anzeigen
Dit is ja dolle!
Und was ist die subjektive Realität aus der marginalen Erkenntnis und der sich nicht erschließenden Vermutungen und Schlußfolgerungen zuungunsten der "Menschheit"?
Eben lediglich subjektive Realität. Mehr nicht.
Ist doch logisch, oder?

Bane
Ex-Bane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2012, 15:03   #216
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.149

Wennde meinst.... gröööööl!
Un watt is denn Deine "objektive Realität"?


Nach dem semiotischen Modell von Charles Sanders Peirce ist Objektivität das Zeichenobjekt, welches als reines Objekt nie fassbar ist, da es einerseits immer der Interpretation des menschlichen Verstandes unterliegt und andererseits unlösbar mit dem Medium (Publikationsform) verbunden ist, das es zu den interpretierenden Menschen leitet.
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2012, 15:52   #217
weiblich Ex-Suzette
abgemeldet
 
Dabei seit: 04/2010
Beiträge: 605

Hallo Bane,

Zitat:
...sich daraus ergebenden Schlußfolgerungen und nützlichen Umsetzung zugunsten der Menschheit.
Ich fasste den Begriff etwas eng und somit offensichtlich missverständlich.
Diese ist jedoch eine der Schlußfolgerungen.
Man könnte diese Folgerungen natürlich viel weiter kategorisieren.

Gruß
Suzette
Ex-Suzette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2012, 00:51   #218
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.301

Mein Leben hat keinen Sinn. Gottseidank.
Es ist unbeschwert, leicht und flockig.
Und morgen ist ein neuer Tag.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2013, 15:51   #219
männlich Ataraxia
 
Dabei seit: 05/2013
Ort: Überall & Nirgends
Beiträge: 27

Standard Der Sinn des Lebens...

...ist die suche nach der Eigenen Glückseligkeit.
Ataraxia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2013, 01:29   #220
männlich Rael Norjegem
 
Benutzerbild von Rael Norjegem
 
Dabei seit: 05/2013
Ort: Vogtland
Alter: 48
Beiträge: 25

Es gibt keinen höheren Sinn. Die Natur interessiert das herzlich wenig. Wir versuchen unsere Gewissheit des Todes und der damit einhergehenden Angst "in den Griff" zu bekommen. Die Kontrolle wieder herzustellen. Die vermeintliche Willkür unseres Daseins erfassen wir nicht. Götter werden erfunden um damit fertig zu werden. Von Skrupellosen Menschentieren um das wunderbare Geschöpf Mensch, zu zerstören und im Diesseits das zu bekommen, was sie wollen. Ihre Bedürfnisse zu befriedigen. Wahrlich ein kläfferes Pack. Die haben den Sinn erfasst. Nämlich:
Bedürfnisse befriedigen, dadurch glücklich zufrieden, schmerz und Konfliktfrei zu leben.
Sehr simple.

Rael
Rael Norjegem ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2013, 08:49   #221
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.352

Die Last, der Suche nach einem höheren Sinn, wird jedem in die Wiege gelegt.
Und manchmal reicht ein ganzes Leben nicht aus, um sich von ihr zu befreien.
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2013, 09:20   #222
männlich Worldcritc
 
Dabei seit: 06/2013
Alter: 23
Beiträge: 14

Meiner Meinung nach wird einem der Sinn des eigenen Lebens erst kurz vor dem Tod bewusst.
Jeder Mensch hat auf dieser Welt eine Aufgabe zu erfüllen und sei es nur, einem gesuchten Mörder ins Messer zu laufen, so dass dieser bei der Aufklärung des eigenen Mordes gefasst wird.
Der Tod ist nur der Beweis, dass die eigene Aufgabe auf dieser Welt vollbracht ist.
Worldcritc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2013, 09:47   #223
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.149

Zitat:
Zitat von AndereDimension Beitrag anzeigen
Die Last, der Suche nach einem höheren Sinn, wird jedem in die Wiege gelegt.
Und manchmal reicht ein ganzes Leben nicht aus, um sich von ihr zu befreien.
Gut gesagt!
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2013, 13:39   #224
männlich Desperado
 
Benutzerbild von Desperado
 
Dabei seit: 03/2012
Ort: Erde, Europa, Deutschland, Bayern
Beiträge: 1.749

Der Sinn des Lebens ist das Leben selbst, es zu leben, ob's einem nun sinnvoll, sinnlos oder widersinnig erscheint, jeden Tag aufs Neue. Es ist nicht nötig, ihm einen Sinn abnötigen oder überstülpen zu wollen-
er ergibt sich von selbst.
Desperado ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2013, 21:17   #225
männlich Rehti
 
Dabei seit: 07/2010
Alter: 26
Beiträge: 324

42
Rehti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2013, 21:27   #226
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.149

Zitat:
Zitat von Rehti Beitrag anzeigen
42

fein!
Grüße aus dem Universum....
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2014, 03:12   #227
Meltox
 
Dabei seit: 05/2014
Alter: 50
Beiträge: 26

Bewusstes leben


LG
Phil
Meltox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2015, 18:12   #228
männlich Berndus
 
Dabei seit: 08/2015
Alter: 72
Beiträge: 242

Standard Der Versuch einer Antwort

Ich glaube--diese Frage ist nur individuell zu beantworten. Eine Herangehensweise die in einer kollektiven Antwort endet wird m.ea. dem Thema nicht gerecht. Der einmalige Mensch hat auch ein unverwechselbares
Leben! Natürlich hat er auch Eigenschaften, die sich anderswo auch wiederfinden. Aber nie sind es dieselben, sondern immer nur---"ähnliche"

Die isolierende Betrachtung des Lebens zeigt, das vieles gleich ist--Das alles
gibt Anlass zu denken: Wie wahnsinnig schwierig es ist Steuermann des eigenen Lebens zu werden.--Meines Erachtens kann das nur ansatzweise gelingen---berücksichtigt man noch des Lebens Unberechenbarkeit.
Allerdings die Förderung des werden, die Gestaltung der Neuanfänge und die Liebe zum Leben---erleichtern die individuelle Sinnsuche.

lg

Berndus
Berndus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2015, 02:07   #229
männlich Leandra
 
Benutzerbild von Leandra
 
Dabei seit: 08/2015
Ort: NRW - Essen Umgebung.
Alter: 35
Beiträge: 778

Selbstentfaltung, Selbstentfaltung, Selbstentfaltung, Selbstentfaltung, Selbstentfaltung, Freiheit über Gedanken, Meinungen und Ansichten.

Die Liebe zu dir und zu der Person entwickeln die dein Seelenverwandter zu sein scheint. - Bewegungen von sozialen, politischen, medizinischen, religiösen Ansichten, was aber für Aussenstehende eventuell nicht so den Anschein macht, hat es seine eigene innerliche Entfaltung eines Jeden. Einsicht und Wissen.

Innere Ruhe - Inneren Frieden. - Knowledge is power.

Edit: Diese Faktoren, wenn man sie so nennen darf, bejahen eher der Frage "Was gibt unseren Leben einen Sinn?".

Edit: Religionen sind nicht Teil meiner Machenschaften, ich wollte lediglich Beispiele nennen.

Gruß

Leandra -
Leandra ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Der Sinn des Lebens...

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.