Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Internationale Gedichte

Internationale Gedichte Sämtliche nicht-deutschsprachige Gedichte.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 18.10.2016, 20:47   #1
weiblich Ex-MeineEigeneWelt
abgemeldet
 
Dabei seit: 12/2014
Beiträge: 1.506

Standard Without any doubt

Without any doubt

Kiss me hard and hold me tight
like the world was uninspiring
and everything that matters
were forgotten words and letters.
You and me.
Ex-MeineEigeneWelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2016, 21:11   #2
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.336

Zitat:
Zitat von MeineEigeneWelt Beitrag anzeigen
Without any doubt

Kiss me hard and hold me tight
like the world was uninspiring
and everything that matters
is forgotten words and letters.
You and me.
Ich kann mich täuschen, aber ich meine, im Englischen drückt man das so aus.

Der zweite Vers ist mir unklar.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2016, 21:28   #3
männlich Ex-Larkin
abgemeldet
 
Dabei seit: 06/2014
Ort: Brandenburg (im hintersten Loch)
Alter: 25
Beiträge: 593

Ich lege meine Hand ins Feuer und behaupte, dass es "are" heißen müsste.

Aber warum ohne allen Zweifel?! Warum ist die Welt keine Inspiration, v.a. dann, wenn Küssen, Umarmen, Wörter und Briefe - oder die Sprachvergewaltigungen auf dem Mobiltelephon - ganz bestimmt von dieser Welt sind.

Nicht übel nehmen, denn ich bin gerade selbst etwas allergisch auf alles Romantische oder zumindest auf das, was sich als solches ausgeben will - aber für mich wirkt das zu ... gezwungen. Romantik sollte "leicht" sein und sich nicht sprichwörtlich - "kiss me hard and hold me tight" - und metaphorisch forcieren müssen. Romantik will Schwung, den Angriff, den Sturm, das lachende Voranpreschen - ein verliebter Narr wird sich immer ein wenig wie General "Vorwärts" fühlen.

Und warum muss die Welt in der "neueren" Romantik immer den Antipoden zu diesem Glück darstellen? Man kann den Teufel auch an die Wand malen und eine Beziehung als provisorische Gruppentherapie zu betrachten erachte ich auch als falsch. (Das heißt im Übrigen nicht, dass sie das nicht sein kann - ich meine damit schlichtweg, dass eine solche Sichtweise für mich zu vieles aus einer eigentlich altruistischen Romantik herausreißt und nichts als ein schreiendes "Ich will dies oder das!" übrig lässt.)

Ich schreibe in der letzten Zeit so ... barsch. Daher bitte ich darum, meine Kritik nicht allzu ernst zu nehmen. Sie dient schlicht der Anregung und meine Abneigungen muss niemand teilen.

Schönen Abend.
Ex-Larkin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2016, 21:39   #4
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.336

Zitat:
Zitat von Larkin Beitrag anzeigen
Ich lege meine Hand ins Feuer und behaupte, dass es "are" heißen müsste.
Pass gut auf Dein Pfötchen auf, Konstantin . Im Englischen geht man mit Singular und Plural anders um als im Deutschen. Schau Dir in dem Film "Witness" die Szene an, in der die Hauptdarstellerin ein Paar vorstellt, das zu heiraten beabsichtigt (nach der Szene "Rainsing the Barn"), mit den Worten: "This is Amos and Lydia." Und was wir unter "die Polizei" verstehen, die in Aktion tritt, wird im Englischen oft mit Hilfsverben im Plural versehen, wo es dann heißt: "the police are in action."

Im Englischen bezieht sich das Verb eben nicht auf "words" und "letters", sondern auf "everything".

Aus dieser Erfahrung resultiert meine Unsicherheit.

Zitat:
Zitat von Larkin Beitrag anzeigen
Nicht übel nehmen, denn ich bin gerade selbst etwas allergisch auf alles Romantische oder zumindest auf das, was sich als solches ausgeben will -
Was an dem Gedicht erzeugt den Verdacht, romantisch sein zu wollen?
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2016, 21:45   #5
männlich Ex-Larkin
abgemeldet
 
Dabei seit: 06/2014
Ort: Brandenburg (im hintersten Loch)
Alter: 25
Beiträge: 593

Das ist mir bekannt - ich habe deshalb auch darauf hingewiesen, dass meine Hand gerade schmort. Aber ich bleibe dabei. Allerdings verwendet man hierbei "is" tatsächlich nur für ein einzelnes Objekt, "are" für mehrere Gegenstände. "Everything" muss dabei beileibe nicht Singular sein. "Everything" bezieht sich immerhin auf "words and letters" und das ist zweifelsohne Plural - es ist immerhin "everything that matters is/are words and letters..."

Zitat:
When you say "what matters most" you're either talking about a single thing: the thing that comes top of the "mattering" charts, if you like, or a group of things which are all at the "top of the mattering charts".

Therefore, use the singular form, ie "What matters most is <a single thing>" or the plural "What matters most are <a group of things>"
Quelle: http://english.stackexchange.com/que...ing-a-sentence

Das Gedicht wirkt auf mich überaus Neo-Romantisch; da sind die beiden Verliebten, die sich gegenseitig verschlingen und aller Widerstände zum Trotz ihre Beziehung ausleben, besser gesagt, sie "finden" sich als vermeintlich Gleichgesinnte in dieser finsteren, inspirationslosen Welt. Das ist meine Lesart - und ich mag sie, freimütig gesagt, nicht.

P.S.: Welche Lesart hattest du denn im Sinn?

Geändert von Ex-Larkin (18.10.2016 um 21:48 Uhr) Grund: Ergänzung.
Ex-Larkin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2016, 21:55   #6
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.336

Zitat:
P.S.: Welche Lesart hattest du denn im Sinn?
Ich hatte es als ein Bauch-Gedicht empfunden, als eine Momentaufnahme, die für sich steht.

Zitat:
Allerdings verwendet man hierbei "is" tatsächlich nur für ein einzelnes Objekt, "are" für mehrere Gegenstände.
Damit liegst zu falsch. Das ist im Deutschen so, aber nicht im Englischen. Es geht auch nicht nur um Gegenstände. Wenn es um das menschlische Kollektiv geht, unterscheidet sich das Englische vom Deutschen.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2016, 21:58   #7
männlich Ex-Larkin
abgemeldet
 
Dabei seit: 06/2014
Ort: Brandenburg (im hintersten Loch)
Alter: 25
Beiträge: 593

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Damit liegst zu falsch. Das ist im Deutschen so, aber nicht im Englischen. Es geht auch nicht nur um Gegenstände. Wenn es um das menschlische Kollektiv geht, unterscheidet sich das Englische vom Deutschen.
Ich weiß. Deshalb schrieb ich auch "...hierbei...", bezugnehmend auf den "problematischen" Vers. "Everything" bezieht sich auf "words and letters", ist entsprechend Plural; wie der nette Herr (oder die nette Dame) auf jener Seite erklärt, wird dann entsprechend "are" verwendet. "What matters is my house." "What matters are my friends and family."

"Everything that matters is ... oh I don't know ... my money." "Everything that matters are forgotten words and letters."
Ex-Larkin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2016, 22:00   #8
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.336

Und da soll nochmal jemand behaupten, Englisch sei eine einfache Sprache, die man mit links lernt!
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2016, 22:02   #9
männlich Ex-Larkin
abgemeldet
 
Dabei seit: 06/2014
Ort: Brandenburg (im hintersten Loch)
Alter: 25
Beiträge: 593

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Und da soll nochmal jemand behaupten, Englisch sei eine einfache Sprache, die man mit links lernt!
Chaucer im Original lesen wird dieser Einstellung ganz schnell Abhilfe schaffen.
Ex-Larkin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2016, 22:09   #10
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.336

Zitat:
Zitat von Larkin Beitrag anzeigen
Chaucer im Original lesen wird dieser Einstellung ganz schnell Abhilfe schaffen.
Lies mal jeden Monat 20 bis 40 Seiten juristischen Fachtext in Englisch mehrmals korrektur! Zum Glück liegt das hinter mir.

Ach so, Du stimmst mir ja zu.

Englisch ist viel zu komplex, um einfach zu sein.

Geändert von Ilka-Maria (19.10.2016 um 06:23 Uhr)
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2016, 22:09   #11
männlich Ex-Larkin
abgemeldet
 
Dabei seit: 06/2014
Ort: Brandenburg (im hintersten Loch)
Alter: 25
Beiträge: 593

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Dann lies mal jeden Monat 20 bis 40 Seiten juristischen Fachtext in Englisch mehrmals korrektur! Zum Glück liegt das hinter mir.
Das ist auch in der Muttersprache schlimm genug...
Ex-Larkin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2016, 22:12   #12
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.336

Zitat:
Zitat von Larkin Beitrag anzeigen
Das ist auch in der Muttersprache schlimm genug...
So isses.

Zurück zum Gedicht. Ich kann mit Vers zwei nichts anfangen. Any idea?
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2016, 23:33   #13
männlich Ex-Larkin
abgemeldet
 
Dabei seit: 06/2014
Ort: Brandenburg (im hintersten Loch)
Alter: 25
Beiträge: 593

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Zurück zum Gedicht. Ich kann mit Vers zwei nichts anfangen. Any idea?
Ich will kein Monster erschaffen, aber ich habe mit dem zweiten Vers v.a. grammatikalisch in Verbindung mit dem ersten meine Bauchschmerzen. Ich weiß aber nicht, ob das an der Zeichensetzung, der Zeitform oder an etwas anderem liegt.

Meine Lesart: Die Welt ist inspirationslos - deshalb die Forderung, dass man "hart küssen" und quasi fest zupacken, also entsprechend "hart" umarmen soll. Denn diese Person, diese Zweisamkeit - "You and me" - ist das einzig inspirierende, d.h. sinnvoll für das Leben (Quasi das einzige, wofür es sich zu leben lohnt), in einer kalten, trostlosen, unlebendigen Welt. Die Welt wird hier im Licht der Zweisamkeit a posteriori als schal und leer verdammt und dem steht diese Zweisamkeit gegenüber, die gewissermaßen das erhellende Moment in dieser pervertierten Hofgesellschaft darstellt.

Deshalb sind die Wörter und Briefe auch "forgotten" - sie sind von der Welt vergessen, oder eher noch ignoriert worden, sie zählen entsprechend einzig für dieses Pärchen. Zwei wider die Welt gewissermaßen.

Would this be sufficient? Would you agree - or did I, as I always have, talk far too much without saying anything at all?!
Ex-Larkin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2016, 06:25   #14
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.336

Zitat:
Zitat von Larkin Beitrag anzeigen
Would this be sufficient? Would you agree - ...
Fine with me.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2016, 07:02   #15
weiblich DieSilbermöwe
 
Benutzerbild von DieSilbermöwe
 
Dabei seit: 07/2015
Alter: 56
Beiträge: 4.420

Ich denke, hier steht das "were" im Gedicht sinngemäß für "wäre" und müsste so richtig sein.

Geändert von Ilka-Maria (19.10.2016 um 08:08 Uhr)
DieSilbermöwe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2016, 08:08   #16
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.336

Zitat:
Zitat von DieSilbermöwe Beitrag anzeigen
Ich denke, hier steht das "were" im Gedicht sinngemäß für "wäre" und müsste so richtig sein.
Dann müsste die vorhergehende Zeile im Konjunktiv stehen, was nicht der Fall ist.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2016, 09:47   #17
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 37
Beiträge: 4.457

Words and Letters are forgotten

Aber die Fans der "Mamas und Papas" hat das auch nicht gestört.
Manches hat seinen Reiz.
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2016, 10:32   #18
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.336

Zitat:
Zitat von dr.Frankenstein Beitrag anzeigen
Words and Letters are forgotten

Aber die Fans der "Mamas und Papas" hat das auch nicht gestört.
Das ist ein anderer Sachverhalt, weil der Satz nicht in einem Kontext, sondern für sich allein steht. Es fehlt der Bezug zur Zeile davor.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2016, 12:27   #19
weiblich DieSilbermöwe
 
Benutzerbild von DieSilbermöwe
 
Dabei seit: 07/2015
Alter: 56
Beiträge: 4.420

Mein Englischunterricht ist auch schon eine Weile her
DieSilbermöwe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2016, 13:51   #20
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 37
Beiträge: 4.457

Were words and letters has been forgotten

Ich hab's ha ha, ist mir auch aufgefallen miss M I
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2016, 19:47   #21
weiblich Ex-MeineEigeneWelt
abgemeldet
 
Dabei seit: 12/2014
Beiträge: 1.506

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Ich hatte es als ein Bauch-Gedicht empfunden, als eine Momentaufnahme, die für sich steht.
Jup! Will da gar nicht groß rumerklären, zumal es privat ist und auch unverständlich sein würde. Danke für Deine Ehrlichkeit, Larkin. So mag ich das.

Würde jetzt im Nachhinein auch Present tense und Singular sagen.

Zitat:
And everything that matters
is forgotten words and letters.
Verwundert mich nur, dass meine Freundin, die in den USA aufwuchs, der ursprünglichen Form zustimmte.

Danke fürs Kommentieren.
Ex-MeineEigeneWelt ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Without any doubt

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.