Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Gefühlte Momente und Emotionen

Gefühlte Momente und Emotionen Gedichte über Stimmungen und was euch innerlich bewegt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 07.11.2014, 16:11   #1
weiblich deapetermann
 
Benutzerbild von deapetermann
 
Dabei seit: 11/2014
Alter: 37
Beiträge: 3

Standard müssen mal anders

Müssen mal anders
Ich weiß- eigentlich müsst‘ ich, sollt‘ ich, könnt‘ ich…
- In der Schule alles geben
- Im Sport und in der Freizeit immer nach viel Leistung streben
- Daheim möglichst lieb und nett sein, aber nicht zu langweilig, das wäre nicht fein
- Immer gute Fragen stellen, aber nur, wenn ich die Antwort ertrage
- Und dann schnell zu den anderen sage:
Ich weiß- eigentlich müsst’ ich, sollt‘ich, könnt‘ ich…
Mich brav in die Reihe stellen, schön leise,
am besten in der Art und Weise, dass ich kein bisschen auffall‘
denn das wäre ein Aufknall, den ich doch gar nicht ertrage, das ist ja wohl keine Frage;
ich bin doch viel zu zart, auf Hilfe angewiesen; und alle waren da und haben mir die Hilfe angepriesen.
Und ich hab drum gebettelt und mich sehr gefreut, denn ich war sicher: anders hätt ich es bereut.
Denn eins ist klar, so sonnenklar: es ist viel einfacher, sich einzureihen, anzupassen, nach zu lassen.
ich dachte immer, dass ich mir so viel erspar. Die Komfortzone um mich rum war ziemlich genial, der Preis, den ich dafür bezahlt hab, war mir echt lang ganz egal.
Ich seh die Andern lächeln, nicken, sich entspannen; ich weiß, so ist‘s bequem, wenn ich mich genau SO benehm.
Und möglichst nichts tue, sage, meine, was ich später mal bereuen
Könnte, ich arme Kleine.
Denn es ist schon erstaunlich, wie gut die Anderen zu wissen scheinen,
was zu tun ist und was nicht und was genau sie meinen.
Sie wissen es so gut, dass ich fast Angst krieg‘
Wenn ich mich dann nicht genau SO verbieg, denn schließlich
Meinen sie’s nur gut und machen sich so Sorgen und das müsst ich ja wohl verstehn, schließlich würde es ja um meine Befindlichkeit gehen.

Ich weiß- eigentlich müsst‘ ich, könnt’ ich, sollt‘ ich…
Mich zusammen nehmen und tun, was der Norm entsprechend passend wäre,
und mich dann in Bezug darauf erkläre.
Hä, jetzt wird’s schon wieder kompliziert, wo‘s doch so einfach sein könnte,
wenn ich nicht ständig etwas einzuwenden hätte.
Und da ist ja auch noch die Moral, das schrein sie laut, die Moral ist ja wohl auch noch da und überhaupt…
Eigentlich müsst‘ ich, könnt‘ ich, sollt‘ ich…
Alles erklären, möglichst haarklein
Und wenn’s der Andere nicht versteht,
dann scheint an mir was falsch zu sein.
Dann war die Erklärung dumm oder nicht zureichend,
dann schreit der innere Kritiker kreischend:
eigentlich müsstest, könntest, solltest du,
jetzt mach doch mal, sonst gehörst du nie mehr dazu.
Ja ja, es ist verdammt schwer, leicht zu sein,
vor allem, wenn’s unheimlich ist,
denn irgendwie war’s safe,
der Klotz am Bein.
Doch langsam lern ich ohne Hilfe stehen, naja, vielleicht noch nicht gleich gehen.
Und manchmal brauch ich sie noch, die Hilfe, das ist halt so und wenn dann jemand da ist, bin ich ziemlich froh.
Was ich aber nicht mehr brauch,
sind gut gemeinte Ratschläge…geht ihr doch eure eigenen Wege,
ich bemüh mich auch für mich darum, behutsam, sanft und achtsam gehe ich damit um.
Ich möchte leben, nicht gelebt werden
Möcht‘ sanfte Grenzen ziehn,
aber nicht mehr vor mir selber fliehen.
Ich kann mich kümmern um meine Angelegenheiten,
ihr müsst euch nicht mehr kümmern um meine andern Seiten.
Ich brauch Vertrauen, das würd‘ mir wirklich helfen,
helfen, erstmal gut zu stehen, alles andere wird man dann ja sehn.

Was für ein Geschenk,
dass Menschen hier sind, bei denen ich genau DAS find-
die Akzeptanz gegenüber meinem Erleben,
ganz ohne mir zu sagen:
DANACH musst du streben.

Müsste, könnte, sollte ich?
Weiß noch nicht, ich glaube nicht.
deapetermann ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für müssen mal anders

Stichworte
moral, zwang

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ich darf müssen! Poetibus Humorvolles und Verborgenes 2 06.10.2012 21:24
Schatz, wir müssen reden... Ex-Peace Sprüche und Kurzgedanken 4 09.02.2012 21:32
Wir müssen raus marlenja Kolumnen, Briefe und Tageseinträge 8 01.01.2012 15:27
Müssen Super-Hans Lebensalltag, Natur und Universum 5 16.01.2008 19:33
alleine das müssen flexfit Gefühlte Momente und Emotionen 6 15.01.2008 23:37


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.