Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Gefühlte Momente und Emotionen

Gefühlte Momente und Emotionen Gedichte über Stimmungen und was euch innerlich bewegt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 04.12.2019, 11:25   #1
männlich Wortklauber
 
Benutzerbild von Wortklauber
 
Dabei seit: 08/2019
Ort: Österreich
Beiträge: 508

Standard Verstörung

Hab mich vor kurzem umgedreht
Und dich und eine Frau erspäht
Eng beieinander, Hand in Hand
Was ich ein wenig albern fand.

Es sollte dann noch besser kommen
Ein wenig war die Sicht genommen
Eng umschlungen, tiefer Kuss
Das erzeugte schon Verdruss.

Schließlich waren wir ein Paar
Das endete vor einem Jahr
Hab seitdem nichts mehr gehört
Der Anblick hatte mich verstört.

Dachte zuerst: die Welt steht Kopf
Fühlte mich als armer Tropf
Frau liebt Frau - soll halt so sein
Mir egal, ich bleib allein.
Wortklauber ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2019, 18:57   #2
weiblich DieSilbermöwe
 
Benutzerbild von DieSilbermöwe
 
Dabei seit: 07/2015
Alter: 56
Beiträge: 4.396

Hallo Wortklauber,

interessantes Gedicht, besonders der Schluss gefällt mir. Ich nehme zwar nicht an, dass es autobiographisch ist.

LG DieSilbermöwe
DieSilbermöwe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2019, 23:23   #3
männlich Wortklauber
 
Benutzerbild von Wortklauber
 
Dabei seit: 08/2019
Ort: Österreich
Beiträge: 508

Ist nicht autobio, reine Beobachtung in einer Fußgänger Zone. Ist schon ein weilchen her - damals haben sich Lesben und Schwule noch "versteckt". Heute ist das zum Glück kein Thema.

Lg Wortklauber
Wortklauber ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2019, 23:37   #4
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 12.807

hallo WK -

dieser text ist eine frech gemeine sexistische abberation.

dass eine junge schöne frau einen alten ausgetrockenten wichser für eine süsse women-to-women affäre verläßt, ist normal. und dass der vollidiot das albern fand, sagt alles über einen totalen loser. dass dein LI w.i.s. ein völliger versager ist scheint klar. also schieb es nicht auf traumfrauen, wenn der koffer ein impotenter vollidiot ist. und die letzte ST ist ein grandioser schmarrn verstehe nicht das SM die gefällt. und der text ist eines deiner schlechtesten gedichte überhaupt. zum glück einmal ohne inversionen.

vlg
r
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2019, 00:04   #5
männlich Wortklauber
 
Benutzerbild von Wortklauber
 
Dabei seit: 08/2019
Ort: Österreich
Beiträge: 508

Wenn hier von einer Abberation die Rede sein kann, dann betrifft das deine Kritik!
Fehlen in einem Gedicht deine Lieblingswörter Ficken... Arschloch... Wichser so hat der Text bei dir verspielt. Da ist dein hochbesungener Bandlwurm drin!
Vorschlag: lies meine Texte einfach nicht!

Lg Wortklauber
Wortklauber ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2019, 00:20   #6
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 12.807

sexist!!!!!
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2019, 00:28   #7
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.196

Ralfchen, hier bist du über das Ziel hinausgeschossen. Ein Mann muss kein "Loser" sein, um seine Frau an eine Frau zu verlieren. Da laufen ganz andere Wahrnehmungen ab. Wen Amors Pfeil trifft, den hat es eben getroffen. Die "Frau" hätte auch ein "anderer Mann" sein können. Ich habe kürzlich eine Doku gesehen über Leute, deren Beziehungen in die Brüche gegangen waren. Ein Protagonist war ein Mann, der sich stark in der Beziehung engagiert hatte, attraktiv und kultiviert wirkte. Troztdem wurde er von seiner Frau für einen Mann verlassen, dem er "die Charismatik einer Kaulquappe" zuschrieb.

Es gibt eben Entscheidungen, die sich jeder Ratio verschließen.

So viel zum "Loser".

Was das Gedicht weiterhin angeht: Es gibt keine Wertung ab, sondern beschreibt. Das finde ich gut.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2019, 08:28   #8
weiblich DieSilbermöwe
 
Benutzerbild von DieSilbermöwe
 
Dabei seit: 07/2015
Alter: 56
Beiträge: 4.396

Mir gefällt die letzte Strophe, weil sie so schön lapidar daherkommt. LI sieht verwundert eine Konstellation, mit der er nicht gerechnet hat: "Ex-Frau steht nun auf Frauen? War doch mit mir/Mann zusammen. Von heute auf morgen die sexuelle Orientierung gewechselt? Wusste gar nicht, dass das geht" - also so verstehe ich die Gedanken des LI.

Dann zuckt LI die Achseln - na, dann soll es wohl so sein, da kann LI eh nix dran ändern - und was fängt LI mit der neu gewonnen Erkenntnis an? Bleibt halt allein.

Ilka hat recht, es ist keine Wertung drin, aber die für LI erstaunliche Situation gut beschrieben.
DieSilbermöwe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Verstörung

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.