Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Lebensalltag, Natur und Universum

Lebensalltag, Natur und Universum Gedichte über den Lebensalltag, Universum, Pflanzen, Tiere und Jahreszeiten.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 30.11.2015, 16:28   #1
männlich Twiddyfix
 
Benutzerbild von Twiddyfix
 
Dabei seit: 02/2012
Ort: kleines Nest in Bayern
Beiträge: 2.757

Standard Der letzte Tag im November.

Der letzte Tag im November.

Starke Winböen jagen jaulend um die Häuser, verzweifelt wedeln die entlaubten Bäume mit ihren Ästen, der kalte Atem des feuchten Nebels schwebt über der Stadt.
November.
Kein Monat belastet unsere Seelen so sehr wie der November, der Todesmonat.
Aber eigentlich sterben im November nicht mehr Menschen, als im März oder September.
Gefühlt gibt sich der November aber tottraurig.
Da sind Allerheiligen, Allerseelen, Volkstrauertag, Buß-und Bettag, Totensonntag und nicht zu vergeßen...Martinstag, der Todestag vieler Gänse.

November.

Friedhofsstimmung, naß und kalt,
Nebel klebt an Baum und Zaun,
Menschen, meisten schon sehr alt
stehen zwischen Zeit und Raum.

Modrigkeit auf glitschigen Stufen,
Spinnennetze, wie Tücher so naß
schaurig klingt des Uhus Rufen,
schwarze Schatten, welkes Gras.

Novemberlicht ist Kerzenschein
der über triste Gräber schwebt,
Nebelschaden hüllen ein
was nicht mehr ist, was nicht mehr lebt.


November ohne Hoffnung?
Doch, es kann nur besser werden.

Twiddyfix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2015, 19:51   #2
weiblich Merith
R.I.P.
 
Dabei seit: 10/2013
Ort: Im Isental
Alter: 79
Beiträge: 3.366

Dein Gedicht, lieber Twiddy, wieder mal ganz in meinem Sinn und nach meinem Herzen und dein berühmtes Quäntchen an Humor fehlt auch nicht

Heute ist 1. Dezember und nun ist Schluss mit Tod un Gänsebraten !

Lieben Gruß zu dir
Merith
Merith ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2015, 22:30   #3
männlich Lichtsohn
 
Benutzerbild von Lichtsohn
 
Dabei seit: 03/2015
Beiträge: 1.118

Ein Poem mit Einleitung.
Das beschädigt den Zauber der Worte dabei nicht.
Es hat Seele. Ich kann sie sehen.
Lichtsohn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2015, 10:34   #4
männlich Twiddyfix
 
Benutzerbild von Twiddyfix
 
Dabei seit: 02/2012
Ort: kleines Nest in Bayern
Beiträge: 2.757

Hallo, Ihr Beiden,
danke fürs Lesen und natürlich auch für die kleinen Kommentare.

Ja, jetzt kann man sich schon wieder auf das Sylvesterfeuerwerk vorbereiten,
habe bereits alles überprüft und probeweise gezündet...ja, sie haben alle geknallt, nun kann es losgehen....


liebe Grüße an Euch von Twiddy...
Twiddyfix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2015, 10:41   #5
weiblich Merith
R.I.P.
 
Dabei seit: 10/2013
Ort: Im Isental
Alter: 79
Beiträge: 3.366

Zündel nur nicht so wild in der Gegend herum !

Gruß in den Morgen
Merith
Merith ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2015, 11:00   #6
männlich Twiddyfix
 
Benutzerbild von Twiddyfix
 
Dabei seit: 02/2012
Ort: kleines Nest in Bayern
Beiträge: 2.757

d a n k e
Twiddyfix ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Der letzte Tag im November.

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
November November Gefühlte Momente und Emotionen 5 06.04.2014 12:23
Ein Tag im November Daisy Lebensalltag, Natur und Universum 14 10.11.2013 21:00
November Ex Carina M. Geschichten, Märchen und Legenden 0 25.08.2013 13:14
Letzte Worte (11. November) Ilka-Maria Zeitgeschehen und Gesellschaft 4 16.12.2011 22:28


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.