Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Liebe, Romantik und Leidenschaft

Liebe, Romantik und Leidenschaft Gedichte über Liebe, Herzschmerz, Sehnsucht und Leidenschaft.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 18.06.2012, 18:10   #1
männlich Juicesaar
 
Benutzerbild von Juicesaar
 
Dabei seit: 06/2012
Ort: Saarbrücken
Alter: 34
Beiträge: 18

Standard Flieg nur davon...

Es ist die Liebe,

die Leben schafft,

doch reißt sie dir ganz unsacht,

den Boden unter den Füßen weg.

Du fällst,

nein, du fliegst!

Frei wie ein Vogel,

flieg nur davon.

Genieße es;

seelisches Wohlbefinden,

Freiheit!



Alles geschieht plötzlich,

ein wahrhaft packender,

mitreißender und

fantastischer

Einbruch der Leidenschaft,

wie ihn nur das Leben schafft.



Hochgefühl!

Du kannst alles erreichen,

dir kann nichts etwas anhaben.

Du fliegst, du fliegst davon.

Bis dich das Leben wieder dort packt,

von wo aus es dich entsandt hat,

natürlich wie immer ganz unsacht!



Du wirst es ertragen,

du wirst es überleben.

Es ist der Kreislauf des Lebens,

ja der Kreislauf der Liebe,

was auf der Welt kann dir mehr geben?

-

Aber eine Landung, so höre,

geschieht immer ganz unsacht!





Mehr unter http://www.juicesaar.wordpress.com Schaut vorbei, ich freu mich :-)
Juicesaar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2012, 23:50   #2
männlich razumakehint
 
Dabei seit: 05/2012
Alter: 30
Beiträge: 71

Hallo Juicesaar,

ich glaube in deinem Text stecken echt ein paar gute Bilder und Gedanken, aber insgesamt wirkt das Gesamte unausgereift auf mich. Das Gedicht ist mehr als nur eine Momentaufnahme, es wird ein immer wiederkehrender Prozess beschrieben (Kreislauf des Lebens)
Daher ist es, so denke ich, wichtig, dass dem Ganzen eine gewisse Logik und Stringenz innewohnt. Sonst sind es nur Worte, aneinandergereiht und allein gelassen. Und ehrlich gesagt, finde ich in deinem Text keinen Sinn. Schöne Worte, ja. Schöne Sprache/sprachliche Gestaltung, naja. Sinn, eher nicht.
Es geht irgendwie um ein Auf und Ab, um einen Kreislauf und dabei geschieht das meiste unsacht. Liebe erschafft Leben, Leben erschafft Hochgefühl und am Ende knallt man auf den Boden. Auch von Freiheit wird gesprochen, doch agiert das lyrische Du nicht frei, sondern ist Teil eines Kreislaufs, wobei ich den Kreislauf als solchen nicht erkennen kann. Man fällt aber es geht auch wieder nach oben, Dank der Liebe? Man verzeih es mir, aber wenn es das ist, was du sagen willst, muss ich fast das Wort abgedroschen in den Mund nehmen. Wenn es denn sprachlich gut wäre, dann hätte ich auch nichts gegen abgedroschen, aber ist es nicht wirklich (imho).

Ich nehme davon Abstand, Vers für Vers deinen Text durchzugehen, da ein solches Sezieren vielleicht als unhöflich empfunden werden könnte. Allerdings denke ich, würdest du Vers für Vers noch einmal durchdenken, würdest du feststellen, das was da steht, ist nicht was du sagen wolltest.
Angetan hat es dir anscheinend der
Zitat:
Einbruch der Leidenschaft
Zumindest habe ich diesen Begriff auch in einem anderen deiner Texte gelesen. Warum ich mich daran erinnern kann? Ich wusste nicht, was genau ich damit anfangen soll. Einbruch im Sinne von Einsturz, oder das unerlaubte heimliche Betreten fremder Gemäuer. Am passendsten schien mir dann noch, es im Sinne eines (ein)brechenden Dammes zu lesen.
Du siehst, ich hab mir meine Gedanken gemacht. Ein paar Gedanken ist dein Gedicht also sicher Wert. Gut ist es meiner Meinung nach allerdings nicht.

Gruß
razu
razumakehint ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2012, 01:35   #3
männlich Juicesaar
 
Benutzerbild von Juicesaar
 
Dabei seit: 06/2012
Ort: Saarbrücken
Alter: 34
Beiträge: 18

Hallo razu,

vielen Dank für deine ausführliche Kritik Dadurch kann man nur lernen und sich verbessern! Sie ist hart aber dein gutes Recht! Muss das erst einmal verdauen ;-)

Zu meiner Verteidigung muss ich sagen, dass meine Worte spontan aufgeschrieben sind, mir quasi in den Kopf kommen und ich sie niederschreibe. Fast alle meine Werke entstehen unterwegs... Klar, kann man mir das ankreiden! Aber ich finde das authentisch und Texte ohne große Vorüberlegungen und Ordnung können sehr interessant sein. Aber sicherlich ist das Geschmackssache und über Geschmäcker lässt sich nun einmal streiten.

Kritiken fallen weit auseinander und unterschiedlich aus - so ist das nun einmal und das ist auch gut so. Was du kritisierst, finden andere Leser toll an meinen Texten...

Aber du hast schon Recht und mir fehlt sicherlich auch noch die Expertise, da ich mit dem Schreiben bzw. dem kreativen Schreiben erst angefangen habe und diese Texte quasi meine ersten Gehversuche sind! Aber ich werde mich bessern :-)

Nochmals vielen Dank!

Liebe Grüße
Juicesaar
Juicesaar ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Flieg nur davon...

Stichworte
freiheit, liebe, poesie

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
im davon davon gehen IsabelG Gefühlte Momente und Emotionen 6 18.01.2010 19:10
Flieg Engel, flieg Maar Gefühlte Momente und Emotionen 3 09.07.2009 12:54
Nun flieg ich fort JimPfeffer Düstere Welten und Abgründiges 2 17.10.2008 09:53
Flieg mit mir Ex Darkskin Gefühlte Momente und Emotionen 27 23.03.2007 18:49


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.