Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Philosophisches und Nachdenkliches

Philosophisches und Nachdenkliches Philosophische Gedichte und solche, die zum Nachdenken anregen sollen.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 29.11.2018, 17:13   #1
männlich Amir
 
Benutzerbild von Amir
 
Dabei seit: 04/2010
Ort: Schweiz
Beiträge: 712

Standard Als ich starb

Ich musste nur das Ego erdrosseln, um die Seele zu befreien.
Es war einst eine dunkle Morgenröte, als ich mich von hinten schlich und das alte Ich mit einem Dolch erstach.
Wie ein Berserker hat mich der Blutrausch gepackt, denn ich verstand nun, dass mein altes Ego gehen muss.
Vorher sah ich im Spiegel einen Fremden und ich dachte stets, wie leer diese Kreatur doch sei.
Mit diesem Schicksal wollte ich mich nicht abfinden, darum musste er gehen.
Alles, womit ich mich früher identifiziert habe, ist zwar noch da, aber nun bin ich nicht an jene gefesselt.
Ein kleiner Garten, worin meine Seele wieder keimen darf. Ein Hof des Friedens.
Es ist gut zu sterben, wenn man noch Leben kann.

Geändert von Amir (29.11.2018 um 19:51 Uhr)
Amir ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Als ich starb

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Am Tag als ich starb Shiwa26 Düstere Welten und Abgründiges 2 22.06.2008 00:38
Der Tag an dem ich starb mabo89 Geschichten, Märchen und Legenden 3 29.05.2008 10:15
Als mein Kaninchen starb triforium Gefühlte Momente und Emotionen 3 06.01.2008 11:30
Sie starb im Mondschein Blutwolf Geschichten, Märchen und Legenden 2 27.04.2007 10:56


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.