Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Gefühlte Momente und Emotionen

Gefühlte Momente und Emotionen Gedichte über Stimmungen und was euch innerlich bewegt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 18.12.2018, 02:26   #1
weiblich Ex-eisfee
abgemeldet
 
Dabei seit: 07/2018
Beiträge: 141

Standard Manchmal ...

Manchmal
muß ich lachen wie ein Kind
manchmal
heule ich mit dem Wind
manchmal
höre ich die alten Lieder
manchmal
kommen die traurigen Gedanken wieder
.

Manchmal
kann ich meine Sorgen fast vergessen
manchmal
bin ich von der Angst besessen
manchmal
bin ich ungerecht, nicht fair
manchmal
mag ich mich dann nicht so sehr
manchmal
bin ich versunken in Gedanken
manchmal
gerät meine heile Welt ins wanken ...
Ex-eisfee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2018, 15:40   #2
weiblich AlteLyrikerin
 
Benutzerbild von AlteLyrikerin
 
Dabei seit: 11/2018
Ort: Burglengenfeld
Alter: 69
Beiträge: 1.289

Hallo eisfee,

eine bunte Mischung von Befindlichkeiten, ein Wechselbad der Gefühle, wie sie wohl jeder kennt, aber nicht immer vollständig wahrnehmen will.
Gerne gelesen, AlteLyrikerin.
AlteLyrikerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2018, 19:32   #3
männlich Gylon
 
Dabei seit: 07/2014
Beiträge: 4.265

….und manchmal kommt ein Kommentar daher!

Gern gelesen liebe eisfee!

Liebe Grüße Gylon
Gylon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2018, 23:55   #4
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 12.792

liebe eisfee -

ich muss mich AL hier anschließen. ein auch für mich zu sehr vermischtes paket an befindlichkeiten, das im grund genommen nicht wirklich spannendes erzählt. all diese zustände/empfindungen kennen wir - oder die meisten von uns - alle. abgesehen davon kommen mir deine gedanken ein wenig nach mass gereimt
vor...

Zitat:
Manchmal
kann ich meine Sorgen fast vergessen
manchmal
bin ich von der Angst besessen
sorgen sind ein teil des lebens von wirbeltieren und säugern. natürlich ist, dass man sie a.u.z. vergessen kann und auch sollte. von angst besessen zu sein ist für mich ein hinweis auf verfolgungswahn und passt für mich in seiner dramatischen aussage nicht dazu.

vlg
r
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2018, 22:01   #5
weiblich Ex-eisfee
abgemeldet
 
Dabei seit: 07/2018
Beiträge: 141

Hallo Gylon,

es freut mich, das du diese Zeilen gern gelesen hast

Ich wünsche dir ein frohes Fest

die eisfee
Ex-eisfee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2018, 22:09   #6
weiblich Ex-eisfee
abgemeldet
 
Dabei seit: 07/2018
Beiträge: 141

Hallo AlteLyrikerin,

es ist wirklich ein Wechselbad der Gefühle, aber es gibt Zeiten, da fühlt man sich so- Morgens noch gelacht, am Abend geweint...

Es freut mich, das du ein paar Worte dazu geschrieben hast.

Ein schönes Weihnachtsfest
wünscht
die eisfee
Ex-eisfee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2018, 22:26   #7
weiblich Ex-eisfee
abgemeldet
 
Dabei seit: 07/2018
Beiträge: 141

Hallo Ralfchen,

du hast völlig recht, es sind schon viele Befindlichkeiten in diesem Gedicht, die scheinbar wahllos dahin geschrieben wurden. Aber diese Befindlichkeiten sind das Leben und zur Zeit - mein Leben.
Es stimmt, es ist auch nicht spannend, was da steht - aber es sind meine Gefühle und vielleicht findet sich der eine oder andere hier wieder …

Es freut mich, das ich deine Meinung lesen durfte.

Ein frohes Fest
wünscht
die eisfee
Ex-eisfee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2018, 13:14   #8
weiblich AlteLyrikerin
 
Benutzerbild von AlteLyrikerin
 
Dabei seit: 11/2018
Ort: Burglengenfeld
Alter: 69
Beiträge: 1.289

Liebe eisfee,

ich möchte Deine Zeilen nicht bemäkeln und entwerten!
Aber in einem muss ich Ralfchen Recht geben. Es gibt Unterschiede zwischen einem Tagebucheintrag bzw. blog und einem Gedicht. Ich möchte es mal so sagen. In einem Gedicht schreibt man nicht einfach so runter, was einen gerade bewegt. Aus den Schmerzen, Zweifeln, bohrenden Fragen wird etwas gestaltet, das ein ganz besonderes Licht wirft und aus den Schatten, die alles existentielle Geschehen trüben, das Bedeutsame hervorhebt. Es kann dann z.B. dem Schmerz bis auf den Grund gehen, und darin liegt für Autor und Leser schon etwas Klärendes oder Heilendes.
Hoffentlich komme ich jetzt nicht wie eine Klugscheißerin rüber. Wenn doch, dann verzeih bitte.

Herzliche Grüße, AlteLyrikerin.
AlteLyrikerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2018, 13:30   #9
weiblich Ex-Serpentina
abgemeldet
 
Dabei seit: 04/2018
Ort: Zwischen den Gedanken
Alter: 53
Beiträge: 698

Gut, dass es hier ein Begreifen des "manchmal" gibt und du, Eisfee, die unterschiedlichen Empfindungen wahrnimmst und in Worte packst.
Das mag für die einen normal und nichts Ungewöhnliches sein, für anderes wäre/ist es ein wichtiger Schritt.
Ein Schritt, zu begreifen, dass wir als menschliche Wesen, zerrissen sein können und eine emotionale Vielfalt haben, die manchmal , bzw. in bestimmten Phasen, sehr wechselhaft und stark sein können.



LG,
Serpentina

P.S. Tagebucheinträge sind der erste Schritt und dezente Kritik kann nur erfolgen und fruchtbar sein, wenn die ersten Schritte gelesen werden.
Ex-Serpentina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2018, 22:08   #10
weiblich Ex-eisfee
abgemeldet
 
Dabei seit: 07/2018
Beiträge: 141

Standard Manchmal

Guten Abend liebe AlteLyrikerin,

deine Kritik ist in Ordnung und du kommst auf keinen Fall als Klugscheißerin rüber. Alles ist gut.
Ich habe nicht gewußt, das man in einem Gedicht nicht alles so runter schreibt, was einem gerade bewegt. Da habe ich etwas dazu gelernt.
Also, müßte ich mir ein Thema aussuchen und darauf eingehen, habe ich das richtig verstanden?
Ich werde erst einmal diese Art von Gedichten weglassen.
Danke für deine Aufklärung.


Herzlich Grüße
die eisfee




Guten Abend liebe Serpentina,


mit meinem Gedicht, das war wohl nichts …

Ich möchte noch sagen, das meine "Manchmal Aufzählungen" nicht meine Emotionen von gerade eben beschreiben, das sind Emotionen über eine lange Zeitspanne. Aber das würde sicher auch nichts ändern.

Es hat mich gefreut, das ich deine Gedanken dazu lesen durfte.
Herzliche Grüße
die eisfee
Ex-eisfee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2018, 17:56   #11
weiblich AlteLyrikerin
 
Benutzerbild von AlteLyrikerin
 
Dabei seit: 11/2018
Ort: Burglengenfeld
Alter: 69
Beiträge: 1.289

Liebe eisfee,
nein, bitte nicht aufhören! Das Thema ist sehr bedeutsam und trifft das Lebensgefühl vieler Menschen, die aber nicht nach Worten suchen, um zu beschreiben, was sie so hin und her wirft.
Um ein Gedicht zu werden, müsste der Text mehr gestaltet werden. Gedichte verwenden häufig Bilder. Sie sind oft rhythmisch gestaltet. Es dürfen nicht so viele Wortwiederholungen vorkommen, es sei denn, dies wäre ein bewusstes Gestaltungsmittel um z.B. Monotonie auszudrücken. Gedichte sind oft sehr komprimiert und verzichten auf das mehrmalige Beschreiben desselben mit nur leicht unterschiedlichen Formulierungen.
Andererseits können Gedichte auch lang sein und etwas erzählen. Dann müssen sie aber so geschrieben sein, dass sie die Spannung, die Lust weiterzulesen aufrecht erhalten können.
und dann können Gedichte noch ganz und gar anders sein als hier angdeutet. Aber immer
leben sie von dem Zusammenwirken von Form und Inhalt.

An Deiner Stelle würde ich nicht aufgeben sondern mich noch mehr mit Gedichten beschäftigen. Dabei wünsche ich Dir viel Freude, AlteLyrikerin.
AlteLyrikerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2018, 00:44   #12
weiblich Ex-eisfee
abgemeldet
 
Dabei seit: 07/2018
Beiträge: 141

Standard Manchmal

Liebe AlteLyrikerin,

du hast recht, ich werde nicht aufgeben, ich mache weiter.
Gedichte begleiten mich schon viele Jahre meines Lebens. In meiner Jugendzeit habe ich angefangen, mich dafür zu interessieren, heißt diese zu lesen. Und vor ein paar Jahren habe ich angefangen selber zu schreiben …

Danke für deine aufmunternde Worte und deine Ratschläge - habe ich gern angenommen.

herzlichst
die eisfee
Ex-eisfee ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Manchmal ...

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Manchmal Walter Gefühlte Momente und Emotionen 2 18.01.2016 18:17
Manchmal PeterOrner Lebensalltag, Natur und Universum 2 24.05.2014 23:27
Manchmal HierJetztundJa Liebe, Romantik und Leidenschaft 0 12.04.2012 11:25
manchmal Katerchen Gefühlte Momente und Emotionen 0 09.11.2011 01:44
Manchmal Seebald Liebe, Romantik und Leidenschaft 10 25.05.2011 10:41


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.