Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Geschichten und sonstiges Textwerk > Kolumnen, Briefe und Tageseinträge

Kolumnen, Briefe und Tageseinträge Eure Essays und Glossen, Briefe, Tagebücher und Reiseberichte.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 15.08.2016, 23:51   #1
weiblich Hearth
 
Dabei seit: 08/2016
Ort: Bremen
Alter: 21
Beiträge: 10

Standard was unausgesprochen blieb

Du wolltest wissen wie ich fühle.

Mein Kopf überschwemmt in einem Meer aus Gedanken, so unzählig wie die Galaxien. So viele Worte die ich sagen möchte, soviel was ich zu mitteilen versuche, doch meine Stimme erreicht niemanden. ich habe so wenig Zeit, bei so vielen Dingen die ich erreichen möchte und es zieht eine Eiszeit durch das jungfräuliche Herz. Es ist Schmerz, welcher Asche hinterlässt, so wie es sonst nur Feuer kann. Unbeschreiblich ist was ich fühle, dennoch ist so vieles zu sagen. Doch der Mund bleibt zu, weil die Worte sich nicht in einen richtigen Satz verwandeln können, weil sie wie Müll dort hinschwimmen wo sie es nicht sollten - in ein Meer, bis man sie nicht mehr wieder findet. Zu erklären wie ich fühle könnte alles erleichtern, wenn ich es denn wüsste. so vergnüge ich mich mit kleinen Dingen im Leben, welche mir das Gefühl geben sollen, dass ich doch eine größere Rolle in diesem grotten schlechten Theater spiele, während ich mir vorlüge das es stimmt. Bis es dann letzten Endes zum Höhepunkt kommt und man bemerkt, dass man nichtmal in diesem grotten schlechten Theater mitspielt, sondern nur der Typ hinter der Tribühne ist, welcher den Dreck der Darsteller schluckt. Und irgendwann, ja dann kommt es dann zu diesem Punkt an dem man sich wünscht man wäre wenigstens ein Darsteller auf dieser grotten schlechten Bühne. Und wieso? - damit wir das Gefühl bekommen wenigstens etwas Wert zu sein. Dann beginnen wir uns mit dem schlechtesten zufrieden zu geben und reduzieren unser Leben auf ein Minimum, während man ganz Tief im Inneren das Feuer löscht, welches einen daraus holen will, aus Angst wieder als Typ hinter der Bühne zu enden.
Hearth ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für was unausgesprochen blieb

Stichworte
angst, gefühl, kreislauf

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Unausgesprochen looklikeeva Liebe, Romantik und Leidenschaft 0 12.03.2014 00:09
Sie blieb Ex-Fünfzehn Liebe, Romantik und Leidenschaft 2 16.04.2012 15:18
Was von dir blieb Ilka-Maria Gefühlte Momente und Emotionen 8 31.12.2011 13:02
unausgesprochen trivial IsabelG Liebe, Romantik und Leidenschaft 1 16.01.2010 18:54
unausgesprochen violett_cherry Gefühlte Momente und Emotionen 1 30.05.2007 13:18


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.