Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Philosophisches und Nachdenkliches

Philosophisches und Nachdenkliches Philosophische Gedichte und solche, die zum Nachdenken anregen sollen.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 12.01.2014, 14:04   #1
weiblich Uria
 
Dabei seit: 01/2014
Alter: 25
Beiträge: 1

Standard Zeit vergeht

Die Tage vergehen
Egal was ich auch tu´
Die Zeit wird niemals stehen
Ich schau immer nur zu

So viele Steine hier
Versperren mir die Welt
Meine Freiheit vor mir
In tausend Stücke fällt

wir leben nur einmal in dieser Zeit
Wir haben jetzt die Wahl
Entweder wir leben mit Schmerz und Leid
Mit der Qual
Nie wirklich etwas gewagt zu haben
Nie aus dem Schatten gesprungen zu sein
Das Leben hat so viele Farben
Ich will auch einer dieser sein.
Uria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2014, 18:44   #2
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Hallo, Uria -

und herzlich willkommen!

Zitat:
Entweder wir leben mit Schmerz und Leid
Mit der Qual
...

oder?
Da kommt leider nichts, die Alternative wird nicht gezeigt.
Schade!

Freundlichen Gruß
von
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Zeit vergeht

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie schnell doch die Zeit vergeht Pe85 Zeitgeschehen und Gesellschaft 0 30.12.2013 17:06
Alles vergeht Rosa Gefühlte Momente und Emotionen 2 01.05.2013 13:59
Doch die Zeit vergeht... Feechen Philosophisches und Nachdenkliches 0 29.12.2009 12:40
Und die Zeit vergeht Perry Liebe, Romantik und Leidenschaft 7 13.09.2009 16:11
Liebe vergeht wie die Morgenstund Sensually Gefühlte Momente und Emotionen 0 26.05.2008 11:20


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.