Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Lebensalltag, Natur und Universum

Lebensalltag, Natur und Universum Gedichte über den Lebensalltag, Universum, Pflanzen, Tiere und Jahreszeiten.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 06.08.2011, 10:49   #1
Katana
 
Dabei seit: 11/2009
Alter: 29
Beiträge: 25

Standard An der Küste

an der küste

das vom wind gepeitschte nasse
zwangs getrieben durch die gasse
weiß geschäumter blick gen wolken
ist dem klippenhall am folgen

die welle trifft auf felsengrau
zerspringt zu hellem glitzerstaub
durchtränkt von weißem sonnenlicht
zu einem kleinen farbspiel bricht
Katana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 11:22   #2
Ex-Odiumediae
abgemeldet
 
Dabei seit: 07/2010
Beiträge: 1.152

Wieder diese schlecht als Reime getarnten Assonanzen. Ist das Absicht?

Das Gedicht ergibt syntaktisch keinen Sinn. Die fehlende Interpunktion sowie die penetrante Schreibweise in Minuskeln machen es dem Leser nicht gerade leichter.

Das hier:

Zitat:
Zitat von Katana Beitrag anzeigen
ist dem klippenhall am folgen
ist plumpe Umgangssprache. Ich weiß nicht recht, ob Du hiermit auf Biegen und Brechen versucht hast, diesen Vers auf den vorausgegangenen zu reimen oder ob Du es ernst meinst.

Zitat:
Zitat von Katana Beitrag anzeigen
die welle trifft auf felsengrau
zerspringt zu hellem glitzerstaub
Welche Welle? Eine solche Metapher sollte man meines Erachtens nicht ohne einen vorausgehenden Vergleich anführen. Mich hat es insofern irritiert, als ich nach diesem Vers gleich noch einmal die erste Strophe lesen musste, um zu prüfen, ob ich besagte Welle oder einen entsprechenden Vergleich überlesen habe.

Zitat:
Zitat von Katana Beitrag anzeigen
durchtränkt von weißem sonnenlicht
zu einem kleinen farbspiel bricht
Ob dies ein eigenständiger Satz sein soll oder nicht, er ergibt keinen Sinn. Mein Vorschlag:

Zitat:
Die Welle trifft auf Felsengrau,
zerspringt zu hellem Glitzerstaub,
sodass er sich im Sonnenlicht,
zu einem feinen Farbspiel bricht.
Darf ich Dir ans Herz legen, die ausschließliche Kleinschreibung zugunsten einer klareren Schriftsprache aufzugeben? Deine Leser werden es Dir danken.
Ex-Odiumediae ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 11:32   #3
Katana
 
Dabei seit: 11/2009
Alter: 29
Beiträge: 25

die assonanzen sind absicht.

was ist an "...klippenhang am folgen" umgangsprache? damit wollte ich die geräusche, die es an der küste gibt zB vögel, die in den klippen wohnen, zum ausdruck bringen.

die welle ist keine metapher, sondern tatsächlich eine wasserwelle.

die letzten beiden verse sind vielleicht nicht gut formuliert, da kann ich dich verstehen.
Katana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 12:20   #4
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

pardon, aber vorerst:


In Kölle:

Das Huhn ist ein Ei am legen...


Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 14:46   #5
männlich Tonno
 
Benutzerbild von Tonno
 
Dabei seit: 07/2011
Ort: Braunschweig
Beiträge: 66

Hallo Katana,

Die erste Stophe gefällt mir ganz gut, nur passt das mit der zwangsgetrieben nicht so gut.

Meinst du mit der Gasse einfach nur die Felsendichte, wo die Wellen brechen und das Meerwasser hindurch gepresst wird? Oder ist es vielmehr auf eine viell. gesellschftl. Norm bezogen oder die innere Problematik?

Wenn das weiß geschäumte fontänenartig sprüht und spritzt, dann folgt es eigent. nicht dem Klippenhall.
Wenn die Welle bricht mischt sich das Geräusch/e allenfalls den Klippenklängen, den Lauten der Vögel usw. bei, es kommt hinzu.


Den zweiten Vers hätte ich viell. so geschrieben:

Die Welle trifft auf Felsengrau,
Fontäne, sie sprüht rau,
Sonnenlicht, im Glanze bricht,
Hinzu ein Farbspiel, schönste Sicht

Du weist schon gute Ansätze auf, nur musst du bitte auf die Form und Inhalt achten, ansonsten ist es doch ok, ich denke du warst am Meer und hast damit auch deine Gefühle zum Ausdruck gebracht.

Liebe Grüße der Tonno
Tonno ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 15:24   #6
männlich Ex-Schamanski
abgemeldet
 
Dabei seit: 12/2010
Beiträge: 2.884

Zitat:
Zitat von Katana Beitrag anzeigen
was ist an "...klippenhang am folgen" umgangsprache?
Alles. Oder bisse datt nich am Schnallen? "Ich bin am Lesen" ist eine umgangssprachliche Verlaufsform, die sich schriftsprachlich noch nicht durchgesetzt hat. Obendrein beißt es sich stilistisch ganz fürchterlich mit dem archaisierenden "gen" in der Zeile darüber. Achte darauf, die Stilebene konsequent zu halten, sonst wirkt es gewollt aber nicht gekonnt.

Noch eins: In der ersten Strophe ist von einer Gasse die Rede. Was ist damit gemeint? Zum Meer paßt Gasse ja wohl nicht. Meinst Du, wie Tonno schon andeutet, die Durchlässe zwischen Felsen und Klippen? Das wird so, wie Du es in der zweiten Strophe formulierst, nicht deutlich.

Bitte diese Hinweise als konstruktiv zu verstehen.
Ex-Schamanski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 16:05   #7
Katana
 
Dabei seit: 11/2009
Alter: 29
Beiträge: 25

mit der gasse meine ich sowas wie eine bucht.
das wasser auf hoher see ist aufgebraust durch einen sturm zB.
dann gelangt es durch eine bucht an klippen vorbei auf die felsen am ufer.

das war an sich meine vorstellung
Katana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 16:09   #8
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Eine Bucht ist keine Gasse!
Moses bahnte sich eine Gasse durch das Rote Meer.
Hinter ihm schlugen die Wogen wieder zusammen.

Mit der Gasse meinst Du evenutell einen Strandpfad.
?


Gut gemeint!


Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 16:47   #9
Katana
 
Dabei seit: 11/2009
Alter: 29
Beiträge: 25

wer hat bitte festgelegt, dass eine bucht keine gasse ist? ich kann ne bucht, die schmal und lang ist als gasse bezeichnen, wenn ich will
Katana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 17:03   #10
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Aber ja!


Ich kann meine Traufe auch als Fußweg bezeichnen.
Werde Deine Gedichte außen vor lassen.

U.
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 17:23   #11
Katana
 
Dabei seit: 11/2009
Alter: 29
Beiträge: 25

wieso so beleidigt?
Katana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 17:37   #12
männlich Ex-Schamanski
abgemeldet
 
Dabei seit: 12/2010
Beiträge: 2.884

Zitat:
Zitat von Katana Beitrag anzeigen
wer hat bitte festgelegt, dass eine bucht keine gasse ist? ich kann ne bucht, die schmal und lang ist als gasse bezeichnen, wenn ich will
Kannst Du durchaus, aber wer soll das a) verstehen und b) außer Dir noch gut finden?

Denk' auch an den Leser.
Ex-Schamanski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 17:42   #13
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Ich bin nicht beleidigt.
Von Dir ganz gewiß nicht.

Je nun:
Hat es sehr reichlich geregnet ( wie heute), wird mein kleiner Balkon auch zur Buchtgasse.

Deine (in meinen Augen) ungeschickten Formulierungen können selbstverständlich machen, was sie wollen.
Wie Du das auch kannst.


Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 17:50   #14
Katana
 
Dabei seit: 11/2009
Alter: 29
Beiträge: 25

ist mir zu blöd. so ein kinderkram.
Katana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 18:05   #15
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Halli Hallo ....


meinst Du jetzt dies auf Deinen Text bezogen?

ist mir zu blöd. so ein kinderkram.

Oder auf die Kommentare?
Willkommen seist Du in Deinem Kindergarten.
Brötchen und frische Söckchen dabei?


U.
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 18:12   #16
Katana
 
Dabei seit: 11/2009
Alter: 29
Beiträge: 25

ich akzeptiere, wenn jemand anderer meinung ist und mein gedicht schlecht findet.

aber ich finde es kinderkram, darüber zu diskutieren, was man eine gasse nennen darf und was nicht.

meiner meinung nach eine definitions- und interpretationssache.
Katana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 18:21   #17
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Ja, klar.

Trotzdem finde ich Deinen Kommentar nicht gerade liebenswürdig.
Sondern reichlich arrogant.

Im Übrigen:

Zwangsgetrieben

ist ein zusammengesetztes Wort.
Die eigenwillige Trennung ist nicht gut.


U.
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 18:23   #18
Katana
 
Dabei seit: 11/2009
Alter: 29
Beiträge: 25

es war nicht arrogant und auch nicht so gemeint. dann hast du es halt falsch interpretiert.
Katana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 18:36   #19
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.051

Zitat:
meiner meinung nach eine definitions- und interpretationssache
Ist es nicht. Sonst hätte man Wegen nicht so unterschiedliche Begriffe zugeordnet, wie

Autobahn
Bundesstraße
Landstraße
Hauptstraße
Hauptdurchgangsstraße
Einkaufsstraße
Ringstraße
Nebenstraße
Gasse
Gässchen
Schleichweg
Bürgersteig
Fahrradweg
Feldweg

usw., usf.

Alles hat einen Namen, wenn man die eigene Sprache kennt.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 18:58   #20
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Ach was!

ich werd jetzt auch mal eklig:

Nenne mir einen Küstenbewohner, der seinen Strand "Gasse" nennt!
Hic Rhodos, hic salta!


Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 19:10   #21
Katana
 
Dabei seit: 11/2009
Alter: 29
Beiträge: 25

warum eklig?
wieso pisst sich hier jeder jetzt an?
ich nenne auch nicht den strand gasse.
ich nenne den verlauf des wassers zwischen den ufern gasse.

so ein kinderkram. warum so ein terz wegen einem wort ^^
Katana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 19:20   #22
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.051

Zitat:
Zitat von Katana Beitrag anzeigen
warum eklig?
wieso pisst sich hier jeder jetzt an?
ich nenne auch nicht den strand gasse.
ich nenne den verlauf des wassers zwischen den ufern gasse.

so ein kinderkram. warum so ein terz wegen einem wort ^^
Das ist kein Kinderkram. Für das, was Du meinst, gibt es eine Latte von Wörtern.

Es ist nämlich ganz anders: Wir sind keine Kinder, denen man Märchen errzählen kann.

Und was die Gasse angeht: Da gibt es die Redewendung "jemandem eine Gasse hauen". Versuch das mal im Wasser. Das hat es seit Moses nicht mehr gegeben.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 19:21   #23
Katana
 
Dabei seit: 11/2009
Alter: 29
Beiträge: 25

Zitat:
Es ist nämlich ganz anders: Wir sind keine Kinder, denen man Märchen errzählen kann.
wer will hier märchen erzählen?
Katana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 19:25   #24
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Halli Hallo ...


hier p****
keiner den ANDEREN an (Leider gibt es seltene Ausnahmen).
Was hast Du gegen konstruktive Kritik?
Ich kommentiere nicht Personen, sondern lediglich Texte.
Da scheint mir Dein Geschütz schwer zu sein.

Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 19:27   #25
Katana
 
Dabei seit: 11/2009
Alter: 29
Beiträge: 25

ich habe nichts gegen konstruktive kritik. ich weiß nur nciht, was wir noch diskutieren. ich habe nunmal dieses wort benutzt und viele finden es unpassend.
ist ja okay. dann ist das so .
Katana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 19:44   #26
männlich Ex-Schamanski
abgemeldet
 
Dabei seit: 12/2010
Beiträge: 2.884

Liebes Samuraischwert,

"Gasse" ist deshalb unpassend, weil es außer Dir niemand nachvollziehen kann.
Nun hast Du zwei Möglichkeiten:

a) Du bestehst auf Deinem Recht, Dich so auszudrücken, wie Du es für passend hältst, wobei es Dir egal bleibt, ob Du von anderen verstanden wirst oder nicht.

b) Du drückst Dich so aus, daß Du nicht der Einzige bleibst, der versteht, was Du sagen willst.

Mit anderen Worten, Du kannst Deine Leser einbeziehen oder nicht. In letzterem Fall wirst Du keine haben. Ist es das, was Du willst?

Na also.
Ex-Schamanski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 20:01   #27
Katana
 
Dabei seit: 11/2009
Alter: 29
Beiträge: 25

gasse ist aber als wort passend. da das wasser vom wind gezwungen wird. in einer gasse hat man keine fluchtmöglichkeit, sodass dieser zwang unterstrichen wird.

ist meine meinung. will niemanden etwas aufzwängen.
Katana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 20:03   #28
männlich Ex-Schamanski
abgemeldet
 
Dabei seit: 12/2010
Beiträge: 2.884

Geht in Ordnung, aber es sieht so aus, als stündest Du hier mit Deiner Meinung allein.
Ex-Schamanski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 20:11   #29
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.051

Jezt hab ich's begriffen: Sie meint einen Sog. Die Gasse ist ein Sog.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 20:46   #30
Ex-Odiumediae
abgemeldet
 
Dabei seit: 07/2010
Beiträge: 1.152

Zitat:
Zitat von Schamansky Beitrag anzeigen
Obendrein beißt es sich stilistisch ganz fürchterlich mit dem archaisierenden "gen" in der Zeile darüber. Achte darauf, die Stilebene konsequent zu halten, sonst wirkt es gewollt aber nicht gekonnt.
Ah, danke, das habe ich vergessen zu erwähnen!
Ex-Odiumediae ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 20:51   #31
Ex-Odiumediae
abgemeldet
 
Dabei seit: 07/2010
Beiträge: 1.152

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Versuch das mal im Wasser. Das hat es seit Moses nicht mehr gegeben.
Auch vor und während Moses nicht.
Ex-Odiumediae ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2011, 04:18   #32
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.051

Zitat:
Zitat von Odiumediae Beitrag anzeigen
Auch vor und während Moses nicht.
Doch, er teilte das Meer und wies dem Volk Israel einen Weg aus Ägypten. War bestimmt eine glitschige Angelegenheit, diese "Gasse". Aber trotzdem: Das soll ihm erst mal einer nachmachen!
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2011, 07:34   #33
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Eben!
Der hatte ja sein magisches Stöckchen.

Hach, Charlton Heston.....!
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für An der Küste

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
die küste krolow Gefühlte Momente und Emotionen 0 28.11.2010 21:39
an kalter küste Perry Düstere Welten und Abgründiges 0 18.01.2010 17:02
Nachts an der Küste Inline Liebe, Romantik und Leidenschaft 1 26.05.2006 15:46


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.