Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Gefühlte Momente und Emotionen

Gefühlte Momente und Emotionen Gedichte über Stimmungen und was euch innerlich bewegt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 25.12.2005, 18:13   #1
weiblich Lonelyocean
 
Benutzerbild von Lonelyocean
 
Dabei seit: 04/2005
Alter: 34
Beiträge: 32

Standard Gedanken einer Liebe

Gedanken einer Liebe

Schimmer des Weges, ist dunkel
und verblutet, wie eine Rose,
die gerade verstorben ist, an dem Regen,
der gerade auf sie herunter ging
und sie förmlich erschlug,
mit dem Gewicht auf ihren Blättern des Seins.
Schimmer was ist das, etwa der Schimmer,
der einem im Nabel begegnet ist, oder bist es etwa du?
Ich sehe dich an, du drohst zu ersticken,
an deinen Lügen, die nur so aus deinem Munde zu mir folgen,
das du damit mein Herz und andere Herzen zerstörst,
ist dir wohl nicht klar, unter all dem Hass, den du empfindest,
weil du uns mal liebtest, aber wir dies nicht zu schätzten
und zu Achten wüssten, sondern uns eher,
über dich hin weck setzten, als wären wir die Böse dieser Welt.
Ich selbst weiss, dass dieser Punkt an dem ich jetzt bin,
mein förmliches Ende ist, weil ich dich nicht mehr lieben kann,
obwohl mein Herz dich noch liebt, doch ich selbst verleugne es immer mehr,
weil ich denke, du kommst dann zu mir zurück.
Ich kann ohne dich nicht sein, ich sterbe ohne dich,
und ohne dich ist mein Lachen, nicht wirklich ein Lachen,
sondern nur ein Spiel des Mundes.
Ich schreibe immer nur noch, für dich,
alles heraus in Werken meiner Seele und meines Herzens.
Doch es scheint mir deine Augen wollen dies nicht sehen,
weil du sterben willst, und denken willst, dass dich keiner liebt,
aber das ist nicht wahr ICH LIEBE DICH und das tiefer,
als es mein Leben dir jemals erzählen könne,
wenn ich Tot wäre, in Form meiner Werke,
oder in Form, der Werke, die, die Welt mit ihren Mächten,
meinetwegen erzeugen würde, damit du immer noch verstehst was ich all die Jahre dir sagen wollte, dass ich dich wirklich liebe, und du dies mir endlich glauben solltest,
bevor ich sterbe, und wenn ich gestorben bin, endlich meine Ruhe finden kann.

Geschrieben am 24.12.05
Lonelyocean ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Gedanken einer Liebe

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.