Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Lebensalltag, Natur und Universum

Lebensalltag, Natur und Universum Gedichte über den Lebensalltag, Universum, Pflanzen, Tiere und Jahreszeiten.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 18.01.2017, 15:44   #1
männlich Herrmi
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: Riesa
Alter: 57
Beiträge: 42

Standard Schneeweißchen



Landesweite Tiefen und Höh'n
Malend verschneit, Märchen-schön
Ob am Sonnentage oder zur Mondnacht
Überall verführst du mit weißer Pracht

Oh, Schneeweißchen, du Wunderschöne
Deine schimmernde Süße entfacht Glückstöne
Stern-schauernd sanft fielst du hernieder
Du himmlische Anmut, dich preisen Lieder

Engelsarien, im kühlen Feuer, der Winterzeit
Hast abgelegt dein samtenes Daunenkleid
Oh, du zarte Femme fatale, natürlich-reiner Drang
Lustwandelnd hältst du sphärische Weiten gefangen

Spielst liebestoll mit deiner heißen Kühle
Im Sinnenrausch leidenschaftlicher Gefühle
Eroberst Begierde, fast unschuldig, Feen-gleich
Euphorisches Halleluja trompetet aus deinem Reich

Oh, Schneeweißchen, du himmlisch Süße
Flute weiter Zuckerwatte-bauschende Grüße
Diese seidenweich-weißen Küsse von Engelslippen
Schäumend-glitzernd, wie brandend, auf Liebesklippen

Tanze, dreh dich immer wieder im Flockengewand
Wandle alles in ein geschütteltes Schneekugelland
Zeige deine zauberhaft-hauchende Vollkommenheit
Du holdes Schneeweißchen, Märchen-schönste Zeit
Herrmi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Schneeweißchen

Stichworte
märchen-schön, schnee

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schneeweisschen Hassi Gefühlte Momente und Emotionen 2 01.03.2006 21:17


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.