Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Humorvolles und Verborgenes

Humorvolles und Verborgenes Humorvolle oder rätselhafte Gedichte zum Schmunzeln oder Grübeln.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 08.11.2016, 00:19   #1
männlich curd belesos
 
Benutzerbild von curd belesos
 
Dabei seit: 04/2013
Ort: Lübeck
Alter: 74
Beiträge: 1.126

Standard Hier am Rhein

Das Leben ist oft hundsgemein
zu Mädchen und auch Bübelein.
Wer ist im Frühling gern allein?
Viel schöner wär es doch zu zwein.

Vorbei waren mir Not und Pein,
ich traf im schönsten Sonnenschein
ein wunderbares Mägdelein,
mit dem ging ich dann quer feldein.

Doch schaute ich belämmert drein,
es kränke mich auch ungemein,
sagt sie doch zu den Küssen nein,
spricht gar von mir auch noch als Schwein.

Sie sei noch Jungfrau fromm und rein,
doch trägt die Hand ein Ringelein,
würd sie sehr gern die Meine sein.
Bis dahin sei ihr Herz aus Stein.

Ich war am End mit dem Latein
und lud sie auf ein Gläschen Wein.
Der ging ihr hitzig durchs Gebein.
So wurde sie zum Schluß doch mein,
auf grüner Wiese hier am Rhein.

© Curd Belesos
curd belesos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2016, 00:33   #2
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.739

Na, da sag ich doch mal: Happy End!

herzlichst, Unar
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2016, 01:08   #3
männlich curd belesos
 
Benutzerbild von curd belesos
 
Dabei seit: 04/2013
Ort: Lübeck
Alter: 74
Beiträge: 1.126

moin moin Unar,

......danach gab ich ihr einen Schein und sie fuhr mit dem Rädelein zurück zu ihrem Hein. Der haute ihr dann eine rein, die Fleppe war ihm wohl zu klein und er als Zuhälter ein Schwein.......wie kann es anders sein

LG
CB
curd belesos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2016, 11:24   #4
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.739

Oh, nun wird es doch eine "Tatort"-Reihe...
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2016, 22:32   #5
männlich Lewin
 
Dabei seit: 03/2015
Beiträge: 1.219

Standard Hier am Rhein

Hallo Curd,

hier bin ich also. Zunächst mit einer Richtigstellung:

Der brave Mann denkt an die Trave.
Den Lüstling zieht es an den Rhein.
Er tut, als wäre er ihr Sklave,
um letztlich doch ihr Knecht zu sein.

Dass ihm von seinen Heringsfängen
der Ruch anhängt, soll sie verzeihn.
Das kann so leicht kein Fluss verdrängen,
da wäre selbst das Meer zu klein.

Ein Happy End ohne Zukunft?

Bin gespannt. Herzlich Lewin.
Lewin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2016, 23:20   #6
männlich curd belesos
 
Benutzerbild von curd belesos
 
Dabei seit: 04/2013
Ort: Lübeck
Alter: 74
Beiträge: 1.126

Zitat:
Dass ihm von seinen Heringsfängen
der Ruch anhängt, soll sie verzeihn.
Das kann so leicht kein Fluss verdrängen,
da wäre selbst das Meer zu klein.
Der Ruch entsteht im Binnenland,
wo man nie frischen Fisch gekannt.
Jedoch bei uns am Trave-Strand,
kommen die Mädchen angerannt
zu Fischer Fritzes Fische Stand
und sind in Liebe voll entbrannt
gibt's frischen Fisch aus Fritzens Hand.

Also:

Das wird es so am Rhein nie geben,
da stinkt der Fisch vom Kopfe her
drum isst man dort zum Saft der Reben
den alten Dorsch schon lang nicht mehr.

LG
CB
curd belesos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2016, 15:53   #7
männlich Lewin
 
Dabei seit: 03/2015
Beiträge: 1.219

Standard Hier am Rhein

Lieber Curd,

leider muss ich mich (in Prosa) geschlagen geben:

a) deiner Dichtkunst
b) deiner profunden Kenntnisse zu Fischen und deren Verkaufsstrategien
c) dem Umgang mit Mädchen der verschiedensten Landstriche

Hoffentlich versage ich künftig nicht auch noch vollends als Hobby-Poet.

Herzlich Lewin.
Lewin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2016, 23:56   #8
männlich curd belesos
 
Benutzerbild von curd belesos
 
Dabei seit: 04/2013
Ort: Lübeck
Alter: 74
Beiträge: 1.126

moin moin Lewin,

das Gedicht angekommen,
das Thema ist erschöpft,
also musst du dich nicht geschlagen geben,
sondern solltest dich anderen schönen Dingen zuwenden,
wie du es auch richtigerweise gemacht hast.

Dein Abgang jedoch, war sehr gut eingefädelt, ich danke für die Blumen, die mir sehr gefallen

Nichts ist so alt wie eine Zeitung von Gestern, oder ein Kommentar, den man erst Tage später liest

LG
CB
curd belesos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2016, 14:08   #9
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.121

Standard Dear Cörd -

Schwarz auf weiß darf ich hier lesen:
Erweicht ist nun das Herz aus Stein!
Aus alten werden neue Besen,
die kehren kräftig und sehr rein.

Happy-Ends for ever!

Hopsegruß
von
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2016, 17:26   #10
männlich curd belesos
 
Benutzerbild von curd belesos
 
Dabei seit: 04/2013
Ort: Lübeck
Alter: 74
Beiträge: 1.126

Standard Auf grüner Wiese

Schön dich wieder zu lesen liebe Cyparis

Die alten Besen die im Herbst gut kehren,
haben im Sommer, auch schon gut gefegt
denn wenn man sie in Liebe immer pflegt,
werden sie sich im Winter erst verwehren.

Einen Saubermann Gruß an dich

von Curd

Geändert von curd belesos (25.11.2016 um 18:26 Uhr) Grund: ....es fehlte etwas
curd belesos ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Hier am Rhein

Stichworte
jungfrau, pein, wein

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
der Rhein Sophia-Fatima Lebensalltag, Natur und Universum 7 17.01.2015 07:24
Am schönen Rhein Pe85 Lebensalltag, Natur und Universum 1 19.11.2013 22:31
Hier steh´ ich – und ihr holt mich hier nicht runter Tobl M. v. D. Philosophisches und Nachdenkliches 0 05.12.2012 19:33
Morgenspaziergang am Rhein Walter Gefühlte Momente und Emotionen 4 23.05.2012 13:10


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.