Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Liebe, Romantik und Leidenschaft

Liebe, Romantik und Leidenschaft Gedichte über Liebe, Herzschmerz, Sehnsucht und Leidenschaft.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 02.05.2013, 14:49   #1
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 4.760

Standard Unterm Pflaumenbaum

Unterm Pflaumenbaum beim Brombeerbeet,
wo wir unsern ersten Lenz verlebten,
tranken wir beisammen süßen Met,
unsre Lippen aneinander klebten.

Und sie lösten sich erst, als sie bebten,
wie bei hoffnungsfrohem Stoßgebet,
da erfüllend deine Wünsche strebten
nach Erfüllung, die ich mir erfleht.

Und das Brombeerbeet beim Pflaumenbaum
rührte sich ob unsrer Rührung kaum;
auch dem Baume fehlte jede Regung.

Alles war so still wie mancher Traum.
Alles war ein sich belassner Raum.
Jedoch alles war nun in Bewegung.
Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2013, 17:30   #2
weiblich Litteralia
 
Dabei seit: 01/2013
Beiträge: 529

Hallo Schmuddelkind,

Dein Sonett ist wirkliche Poesie. Es ist wunderschön und "klappert" meines Erachtens nach auch nicht, so wie manch Andere.
Respekt.

Danke für die schönen Zeilen und liebe Grüße,
Jana
Litteralia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2013, 17:52   #3
männlich Phönix-GEZ-frei
 
Benutzerbild von Phönix-GEZ-frei
 
Dabei seit: 06/2012
Ort: Erstwohnsitz: Der Himmel, ein Schneeweißes Wolkenbett
Alter: 58
Beiträge: 1.726

Halli hallo Schuddelkind

Betaisodona, so ihr Name? zu mindestens in meiner Fantasie

Ja, Po e sie das will ich wohl meinen. Rubrik Leidenschaft ist sehr passend eben wegen der Liebe

Sehr aufmerksam und intensiv gelesen.

Ganz lieben Brombeergruß
vom Phönerle.
Phönix-GEZ-frei ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2013, 22:46   #4
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 4.760

Hallo ihr Lieben,

schön, dass es auf so unterschiedliche Arten gelesen wird und trotzdem ankommt.

Zitat:
Dein Sonett ist wirkliche Poesie. Es ist wunderschön und "klappert" meines Erachtens nach auch nicht, so wie manch Andere.
Respekt.
Das ehrt mich sehr. Ist nicht so einfach, ein flüssiges Sonett zu schreiben; am besten gehts noch, wenn es einem aus einem Guss in den Sinn kommt, so wie hier: hab es heute auf dem Weg zur Arbeit geschrieben.

Zitat:
Betaisodona, so ihr Name?
Eijeijei, was du darin lesen kannst. Aber so ganz weit hergeholt ist es natürlich auch nicht.

LG
Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2013, 11:54   #5
männlich Wolfmozart
 
Benutzerbild von Wolfmozart
 
Dabei seit: 04/2012
Alter: 55
Beiträge: 1.241

Hallo Schmuddelkind,

ein Meisterwerk im Klassischen. Reine Poesie.

Solche Werke sind das Salz, das man immer wieder braucht.

LG wolfmozart
Wolfmozart ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2013, 23:11   #6
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 4.760

Vielen Dank für die lieben Worte, Wolferl!

Salz? Ist doch zuckersüß (wohl besser honigsüß), oder?

LG
Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2013, 09:53   #7
weiblich Ex WEISSschwarz
abgemeldet
 
Dabei seit: 05/2013
Beiträge: 50

Ich grüße Dich Schmuddelkind.
Das Sonett ist schön und einige Stellen finde ich verbesserungswürdig. Ich schreib Dir in den Text hinein.

Unterm Pflaumenbaum beim Brombeerbeet,
wo wir unsern ersten Lenz verlebten,
tranken wir beisammen süßen Met,
unsre Lippen aneinander klebten.

Das suggeriert daß Ihr den ganzen ersten Lenz dort unterm Pflaumenbaum gestanden, gelegen, gesessen habt. Habt Ihr dort gezeltet gar ?

Aneinander klebende Lippen: Da läuft bei mir ein Comic im Kopf ab.


Und sie lösten sich erst, als sie bebten,
wie bei hoffnungsfrohem Stoßgebet,
da erfüllend deine Wünsche strebten
nach Erfüllung, die ich mir erfleht.

Die doppelte Erfüllung macht sich nicht so gut.

Und das Brombeerbeet beim Pflaumenbaum
rührte sich ob unsrer Rührung kaum;
auch dem Baume fehlte jede Regung.

Alles war so still wie mancher Traum.
Alles war ein sich belassner Raum.
Jedoch alles war nun in Bewegung.

Freundlichen Gruß

WEISSschwarz
Ex WEISSschwarz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2013, 14:08   #8
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 4.760

Danke für den ausführlichen Kommentar!

Zitat:
Das suggeriert daß Ihr den ganzen ersten Lenz dort unterm Pflaumenbaum gestanden, gelegen, gesessen habt. Habt Ihr dort gezeltet gar ?
Na ja, natürlich nicht unaufhörlich, aber es sollte suggerieren, dass das ein Ort ist, zu dem die beiden während ihres "ersten Frühlings" immer wieder zurückkehrten. Man kann den ersten Lenz aber auch symbolisch betrachten (du verstehst); dann ist er natürlich ein Zeitpunkt und dass sie diesen unter dem Pflaumenbaum verbrachten wäre natürlich passend.

Zitat:
Aneinander klebende Lippen: Da läuft bei mir ein Comic im Kopf ab.
Das freut mich für dich.

Zitat:
Die doppelte Erfüllung macht sich nicht so gut.
Damit meinte ich folgendes: Person A sehnt sich nach Zustand x, den Person B mit ihrem Handeln herbeiführen kann. Umgekehrt sehnt sich auch Person B nach diesem Zustand x, den Person A wiederum durch ihr Handeln herbeiführen kann. Also liegt in der Sehnsucht der beiden bereits die Erfüllung der Wünsche des Anderen. Daher die doppelte Erfüllung.

LG
Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2013, 14:52   #9
weiblich Rosenblüte
abgemeldet
 
Dabei seit: 05/2010
Beiträge: 2.164

Hallo Schmuddelkind,

ein sehr schönes Sonett!

Beim "Pflaumenbaum" habe ich natürlich gleich an Brechts "Erinnerung an die Marie A." gedacht. Nur dass bei dir das Brombeerbeet dazu kam und dein Gedicht eine heitere, verspielte Note aufweist.

Hat mir gut gefallen.

"Tranken wir zusammen süßen Met" fände ich besser. Auch "Jedoch war nun alles in Bewegung" bzw. "Aber alles war nun in Bewegung" (wegen der Metrik).

Lieben Gruß
Rosenblüte
Rosenblüte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2013, 20:48   #10
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 4.760

Hallo Rosenblüte,

danke für deinen lieben Kommentar!

An Brecht habe ich gar nicht gedacht, v.a. weil bei ihm die Symbolik in eine andere Richtung läuft. Aber es zeigt: der Pflaumenbaum ist immer wieder eine Verführung für den Dichter. Ich mag Brechts Gedicht trotzdem, auch wenn ich seiner Intention bei dem Gedicht wenig (aber immerhin etwas abgewinnen kann). Der Vers "und als ich aufsah, war sie nimmer da." geht mir nicht mehr aus dem Kopf.

Zitat:
"Tranken wir zusammen süßen Met" fände ich besser.
Ich auch. Guter Einfall. Danke!

Zitat:
Auch "Jedoch war nun alles in Bewegung" bzw. "Aber alles war nun in Bewegung" (wegen der Metrik).
Ich finde "jedoch" inhaltlich passender und mit ein wenig sanfter Gewalt bekommt man bei dem Wort auch die Betonung auf der ersten Silbe hin. Aber ich bin dankbar, dass dir das aufgefallen ist.

LG
Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2013, 17:15   #11
männlich Orakel
 
Benutzerbild von Orakel
 
Dabei seit: 10/2012
Ort: Nah am Wurmlöch
Beiträge: 1.183

ja... finde ich sehr poetisch.
Ausser : Rubus sectio rubus, früher auch brämberi genannt, ist die Beere eines Dornstrauchs und wird eher selten in Beeten kultiviert!
Klugscheissende Grüße
Orakel
Orakel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2013, 17:22   #12
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.121

Lieber Schmuddelkind,

das ist so herzig-romantisch, daß ich es "fressen" möchte.
Ach, welche Erinnerungen steigen auf!


Danke
von
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2013, 21:11   #13
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 4.760

@Orakel: Das heißt, es gibt gar keine Brombeerbeete?
Mist! Dann glaubt mir das ja niemand.

@Thing: Wie hat sich denn der Gourmet in dieses Schnellrestaurant verirrt? Freut mich, dass es dir schmeckt.

LG
Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2013, 21:14   #14
männlich Orakel
 
Benutzerbild von Orakel
 
Dabei seit: 10/2012
Ort: Nah am Wurmlöch
Beiträge: 1.183

Hi Schmuddelkind
ich lasse es mal als künstlerische Freiheit durchgehen

Brombeerstrauch wäre eine Herausforderung an den Reim
Orakel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2013, 21:34   #15
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 4.760

Zitat:
Brombeerstrauch wäre eine Herausforderung an den Reim
Brombeerbeet -
Brombeerstrauch:
Schall und Rauch -
ihr versteht.

Jaaaa! Es lebe die künstlerische Freiheit!
Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2013, 21:40   #16
männlich Orakel
 
Benutzerbild von Orakel
 
Dabei seit: 10/2012
Ort: Nah am Wurmlöch
Beiträge: 1.183

oder....
wir tranken den Met aus Hirschlederschlauch
klingt zumindest sehr germanisch....
Orakel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2013, 21:45   #17
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 4.760

Ja, das ist gut!
Würde zur Szenerie passen - nicht so ganz zurMetrik, aber daran ließe sich ja basteln...
Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2013, 21:53   #18
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.121

Warum nicht

"Erdbeerbeet"?
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2013, 22:04   #19
männlich Orakel
 
Benutzerbild von Orakel
 
Dabei seit: 10/2012
Ort: Nah am Wurmlöch
Beiträge: 1.183

beim wilden Rhabarber unterm Plaumenbaum
erstarb er vor Liebe
man glaubt es kaum
oder waren es nur Triebe?

so mal eben
Grüße an alle
Orakel
Orakel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2013, 22:07   #20
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 4.760

Ui, da kommen ja Ideen rum. Also mit Rhababer kann ich (kulinarisch) nicht so viel anfangen, aber die Erdbeeren finde ich schon reizvoll...
Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2013, 22:19   #21
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.121

Schade, daß der Rest des hochromantischen Sonetts durch florale Fachargumente sozusagen unterging.
Schicksal der Schönheit.
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2013, 22:25   #22
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 4.760

Ach naja, war auch interessant. Freut mich aber, dass die Romantik trotzdem durchkam.
Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Unterm Pflaumenbaum

Stichworte
wein, zärtlichkeit, zweisamkeit

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Unterm Bett Thing Humorvolles und Verborgenes 54 17.09.2012 09:32
Der Pflaumenbaum Heinz Humorvolles und Verborgenes 8 05.07.2012 11:14
unterm lenzmond Perry Lebensalltag, Natur und Universum 2 30.03.2012 11:26
Unterm Laub Perry Gefühlte Momente und Emotionen 3 07.02.2009 16:31
Feuer unterm Eis Distel Gefühlte Momente und Emotionen 0 07.11.2008 01:58


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.